utrogest-einnahme in ssw 17? (etwas lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von physjule 28.01.11 - 09:40 Uhr

so, jetzt hab ich auch mal eine frage,


und zwaaaar: ich hatte in der 14. ssw ( das war vor 2 1/2 Wochen) ne starke blutung wg. placenta prävia totalis (ja ich weiß, es ist sehr früh diese bezeichnung zu verwenden aber is ja egal) und habe von meiner FA Utrogest und Magnesium 2x3 sowie strenge Bettruhe verschrieben bekommen, das wurde im KKH auch so weitergeführt. Seitdem habe ich täglich ganz regelmäßig früh eine etwas stärkere Schmierblutung (immer altblutig). Als ich dann vor einer Woche (da war ich 15+0) beim FA war, hat sie mir ein neues Rezept für Utrogest gegeben, ich solle es erstmal weiternehmen, dasMagnesium auch und weiter Schonung einhalten.

Jetzt die Frage: Ich habe gelesen das Utrogest nur in der Früh-SS angewendet werden soll, in späteren Stadin nicht mehr, da das Progesteron dann von der Placenta bzw dem Kind selbst produziert wird.

KANN ES SCHÄDLICH SEIN, wenn ich es weiter nehme???
wie lang musstet ihr Utrogest nehmen??? (wenn ihr ne Blutung hattet)

Ich werd natürlich nachher meine FA mal anrufen und fragen, aber ich würd trotzdem gern eure Meinungen/ Erfahrungen hören, weils mich etwas verunsichert, was ich gelesen hab, immerhin bin ich "schon" 17. ssw und da soll man kein Utrogest mehr anwenden, wie ich gelesen hab...


Danke für eure Antworten :)

LG Jule+ #ei#ei

Beitrag von puppenclub 28.01.11 - 09:43 Uhr

#winke,

soweit ich das verstanden habe, BRAUCHT (also schaden tut es glaub ich nie) man in der späteren SS kein Utrogest verwenden, weils ja die Plazenta übernimmt.
ABER, wenn deine Plazenta vielleicht zu wenig produziert, dann unterstützt das Utro nochmal. Habe aber schon im Netz mehrere Frauen gefunden, die es länger als 12 SSW nehmen, musst mal schaun.

Ich nehme es noch bis zur 12 SSW, hatte aber keine Blutungen, sondern ne GKS.

#blume