bitte bitte macht mir eine mut....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lucky7even 28.01.11 - 10:29 Uhr

ich krieg angsam die krise!meine erste geburt war ein ks, zu kleines becken, zu großes kind und gefahr einer symphysensprengung unter der geburt.
nun war ich am we im kh wegen krämpfen und ich wurde da schon regelrecht gedrängt, mich am besten sofort schon wieder für einen ks anzumelden, ich möchte abr so gern normal entbinden!

nun dachte ich mir ich ruf im geburtshaus an und was hör ich da, also eine normale geburt nach einem ks ist uns zu riskant.

hallo!!!?????


kann man denn nach einem ks nie mehr normal entbinden?

bitte sagt mir das es hier mädels gibt die beides , auch in der gleichen reihenfolge wie bei mir machen konnten, sonst kann ich diese ss echt nicht mehr so doll geniessen wie ich es gern hätte!

:-[

Beitrag von -mell1982 28.01.11 - 10:31 Uhr

Hallo,
ich habe zwar noch nicht entbunden, aber im Geburtsvorbereitungskurs wurde gesagt das das geht weil die die den hält das auch hat.

Beitrag von hanni2007 28.01.11 - 10:32 Uhr

Hallo

Ich habe zwar in der Hinsicht keine Erfahrung aber ich glaube schon das es möglich ist normal zu entbinden aber dann im Krankenhaus.

Im Geburtshaus stehen die Möglichkeiten des KS oder sonstigen Eingriffen unter der Geburt nicht zur Verfügung.

Ich erwarte nun mein 5.Kind,hoffentlich auch wieder auf normalem Weg.

Wünsch dir alles GUte

Miri

Beitrag von mama-mia1 28.01.11 - 10:33 Uhr

Hallo,

meien Freundin hat nach einem KS normal endbuden und das ca. 2,5 jahre später!

ich drücke dir die daumen, dass es klappt!!!

GLG

MIA (8.SSW)

Beitrag von connie36 28.01.11 - 10:33 Uhr

hi
es gibt viele die nach einem ks normal entbinden, aber das das geburthaus ablehnt verstehe ich . die haben ein zu hohes risiko und müssen das aus versicherungstechnischen gründen sicherheitshalber ablehnen.
aber ich muss gestehen, ich habe schon zwei kinder mit ks entbunden, war jedes mal der horror für mich, und auch jetzt mit dieser 3. ss die wunderschön war, war dieser gedanke an den ks für mich schon wieder der overkill.
jetzt habe ich den kleinen seit 3 tagen neben mir liegen...und weisst du was???? ich würde für ihn noch 10 machen lassen, wenn cih wüsste ich würde ihn dadurch bekommen!
er war für mich wieder so schrecklich wie erwartet....der kreislauf verschwand während der op, ich spukte während der op, vor der op und nach der op.....aber als ich ihn dann sah....ging es mir für die 3 min, die er mir auf den arm gelegt wurde, wie der königen von saba....
lg conny mit yann, 3 tage alt

Beitrag von nanunana79 28.01.11 - 10:35 Uhr

Hallo,

wenn Du generell ein sehr kleines Becken hast und es nicht nur am großen Kopfumfang Deines Babys lag, wird es sicherlich schwierig. Ansonsten entbinden viele nach einem KS durchaus auch spontan. Das die das im Geburtshaus nicht so gerne machen kann ich nachvollziehen.

LG

Beitrag von kleinerkruemmel 28.01.11 - 10:37 Uhr

Hallo

1 tes Kind Not Sectio , Geburtstillstand , nach Einleitung zu wenig Fruchtwasser bei ET+1

2 tes Kind SPONTAN #huepf (wunderschön) trotz Sympysenlockerung

Was sagt denn dein FA ?
Warst du mal in einem anderen KH?
Was sagt deine Hebamme?

Würde mich nicht so einfach abspeisen lassen hak nochmal nach ...


lg Mona wünsch dir alles gute

Beitrag von lucky7even 28.01.11 - 10:39 Uhr

fa sagt man kann es versuchen, dass es aber auf die maße des kindes ankommt.hebi sagt es geht.
das problem ist das alle klniken von der gleichen leitung sind, demnach bekommt man bei allen die gleiche aussage, das ist ja der ärger.

Beitrag von meli1987 28.01.11 - 10:45 Uhr

Hallöchen ('#winke');


jetzt mal keine Panik nicht gleich den Teufe an den Wand malen ('#sonne');

muss dir ehrlich sagen das ich die aussage vom Geburtshaus nachvollziehen kann immerhin sind die ja da irgendwie für dich verantwortlich und können in Notfällen nur den Notdienst rufen und wer was was bis dahin alles passiert.....


Ich habe vor 2,5 Jahren meinen Sohn auch per Notkaiserschnitt bekommen weil man erst unter der Geburt festgestellt hat das mein Becken auch zu klein ist und das Kind zu Groß also wie bei dir.

Meine FÄ fragte mich auch schon am Anfang der SS ob ich wieder eine KS haben möchte oder eine normale Geburt ich hätte auch liebend gerne eine Normal Geburt jetzt wird zum Schluss irgendwann meine Tochter richtig vermessen genauso mein Becken ob es dieses mal klappt oder nicht dann wird halt zwei Wochen vor ET ein KS gemacht, was ich auch nicht schlimm fände weil es ja auch um die Gesundheit meines Kindes und mir geht also nehme ich lieber dann einen KS in kauf anstatt das irgendwas passiert unter der Geburt ('#schein');

Lass es einfach auf dich zukommen du kannst deine SS auch mit geplanten KS geniessen Kopf hoch wird schon setz dich mit deinem Arzt hin und besprecht alles ('#sonne');

Ganz liebe Grüße

Meli mit Malik 2,5 und Babygirl 30ssw ('#winke');

Beitrag von lilly-marlene 28.01.11 - 11:00 Uhr

hallo :)

ich hatte auch beim ersten nen ks. und möchte jetzt normal entbinden.
gib nix auf die meinung aus dem geburtshaus. die nehmen echt nur perfekte fäle, sag ich mal. ich sehe es gra d an meiner schwägerin, da wird alles doppelz und dreifach getestet denn sobald nur eine kleine unstimmigkeit ist nehmen sie sie nicht mehr.
da weist du auch warum die geburtshäuser solche guten quoten haben. die würden dich auch nicht mehr nehmen wenn du schon mal in der ss gestürzt bist....und das muss ja auch nicht unbedingt folgen haben.

also lass dich da mal nicht verunsichern, die nehmen nur frauen wo alles "perfekt" aussieht.

das st allein deine entscheidung. natürlich kannst du noch spontan entbinden. hast du die möglichkeit in ein anderes KH zu gehen? wenn ja, dann geh da hin.

also kopf hoch :)

Beitrag von chez11 28.01.11 - 12:16 Uhr

huhu

also ich habe schon öffter gelesen das frauen nach KS normal entbunden haben, aber man muss sagen das kommt eben auch auf den arzt an, und wenn die im geburtshaus sagen das ist denen zu riskant dann musst du das so hinnehmen.
es gibt KH die machen z.b. auch keine BEL spontan geburten und andere machen es eben.

musst dich also umhorchen ob dein KH das macht oder nicht.

LG#winke