Verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von bine1310080405 28.01.11 - 10:45 Uhr

hallo ihr lieben ....

wollte euch mal fragen was mann machen kann???

ich bin 30 jahre alt mein mann ist 32 jahre ....ich habe einen sohn aus einer früheren beziehung (Kaiserschnitt)...;-)

wir versuchen jetzt schon 3 jahre nachwuchs zu bekommen bis jetzt hat es noch nicht geklappt!!!:-(

ich habe ein hormoncheck machen lassen und ein ultraschall aber da ist alles ok ...das spermiogramm von meinem männe ist auch in ordnung ...habe 3mal den FA gewechselt weil keiner uns so wirklich geholfen hat und ich das gefühl hatte das sie mich nicht ernstgenommen haben ....

könnt ihr mir sagen was ich vielleicht noch untersuchen lassen kann ???
denn die ärzte habe ich das gefühl beraten einen nicht wirklich...
oder kann man es durch gabe von Medies unterstützen????#gruebel

sorry für das viele#bla aber langsam ist man echt genervt :-[

Beitrag von shiningstar 28.01.11 - 10:48 Uhr

Ich würde in einer Kinderwunsch-Klinik wechseln und mich dort nochmal auf den Kopf stellen lassen:
Hormone, Spermiogramm, Eileiter auf Durchlässigkeit überprüfen, evtl. Gebärmutterspiegelung (wer weiß, was beim Kaiserschnitt passiert ist) usw.

Beitrag von tritratrullalala 28.01.11 - 10:50 Uhr

Hallo,
wenn Ihr es schon drei Jahre versucht, würde ich in eine Kiwu-Praxis wechseln. Die verstehen Ihr Handwerk, da ist alles aus einem Guss und Fälle wie Eurer sind deren täglicher Job.

Lg,
Trulli

Beitrag von murmel22 28.01.11 - 10:50 Uhr

Hallo liebe Bine!

Habt ihr euch denn schon mal an ein Kinderwunschzentrum überweisen lassen? Klar kann man es durch Medikamentengabe unterstützen. Es eine ganze Menge an unterschiedlichen Medikamenten, aber eben auch an Untersuchungen.

Sucht euch in eurer Nähe mal ein Kinderwunschzentrum und macht einen Termin.

LG
murmel

Beitrag von rotes-berlin 28.01.11 - 10:59 Uhr

Geht in ein Kinderwunschzentrum. Die meisten Frauenärzte haben weder die Mittel noch das Wissen.

Viel Glück.

Beitrag von kathy-80 28.01.11 - 11:26 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle auch mal in eine Kiwu-Klinik gehen. Das habe wir jetzt vor ein paar Wochen auch gemacht. Wir fühlen uns dort sehr wohl und die haben dort doch schon viel mehr Möglichkeiten hinsichtlich Untersuchungen, usw. Und vor allem kennen die sich auch super aus, denn sie sind ja nur auf den kiwu spezialisiert.

LG Kathy

Beitrag von bine1310080405 28.01.11 - 17:15 Uhr

ich danke euch für eure antworten :-)

dann werde ich das mal in angriff nehmen ...es zerrt nämlich ganz schön an den nerven :-(