Beikost mit vier Monaten!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aleasmama 28.01.11 - 11:27 Uhr

Hallo,

wir waren am Dienstag bei der U4. Ich soll mit vier Monaten beginnen, Till Beikost zu füttern, da er übergewichtig ist. Der Doc erklärte es mir so, dass in der Beikost weniger Kalorien sind als in der Milch-bei Till setzt die Milch ziemlich an.

Ich seh nicht das Problem darin in meinen Zwerg den Brei zu bekommen. Er hat seine Medizin immer vom Löffel bekommen und kaut diese mittlerweile ohne sie wieder hinaus zu befördern. Wenn wir essen haben wir auch extremen Terror, da Till unbedingt mitmischen will. Hände und andere Dinge steckt er sich auch in den Mund....soweit so gut...aber ich mach mir halt doch etwas Gedanken wegen der Verdauung. Bisher hatten wir keine Probleme damit. Hab etwas Sorge, dass es dann dazu kommen könnte.
Was wäre denn dann die beste Gemüsesorte, um zu starten?

LG Julia

Beitrag von woelkchen1 28.01.11 - 11:29 Uhr

Was bekommt der kleine Mann denn für Milch?

Beitrag von aleasmama 28.01.11 - 12:35 Uhr

Er bekommt Milumil 1

Beitrag von lilly7686 28.01.11 - 11:46 Uhr

Hallo!

Darf ich erst mal ne Gegenfrage stellen?
Was versteht den Arzt unter "übergewichtig"?????

Es gibt keine übergewichtigen Babies.
Sagst du mir mal sein Gewicht und seine Größe?

Lg

Beitrag von aleasmama 28.01.11 - 12:37 Uhr

Er wiegt 8080g bei 65 cm.

Wie meinst du das, es gibt keine übergewichtigen Babies?

Beitrag von lilly7686 28.01.11 - 12:41 Uhr

http://www.stillkinder.de/pdf/cht_wfl_boys_p_0_2.pdf

Das heißt, ein Baby das nach Bedarf gestillt oder mit Pre bzw. 1er Nahrung gefüttert wird, wird niemals zu dick sein.

Und dein Sohn ist auf der 85. Perzentile. Das ist doch super! Ein klein bisschen über dem Durchschnitt, aber kein Grund, irgendwas an seiner Ernährung zu ändern.

Such dir bitte einen anderen Kinderarzt oder hör wenigstens auf, auf den Arzt in der Hinsicht zu hören.

Fang mit Beikost an, wenn dein Kind beikostreif ist. Und nicht früher.
Die Beikostreife stellt sich dann ein, wenn der Darm deines Kindes reif für Beikost ist.

Lg

Beitrag von schneemannmama 28.01.11 - 11:51 Uhr

Zunächst einmal: es stimmt, es gibt keine übergewichtigen Babies. Milch ist im ersten Lebensjahr Hauptnahrungsmittel. Das andere wirklich nur BEIkost.

Sobald er anfängt, sich zu drehen und aktiver zu werden, wird er ratz fatz einen Menge abnehmen.

WEißt du was? Ich würde vor allem den KiA wechseln. Nach Kompetenz scherit das nicht gerade.

Beitrag von thalia72 28.01.11 - 11:56 Uhr

Hi,
Justus war sicherlich auch "übergewichtig" (gestillt), das hat unser damaliger KiA überhaupt nicht kommentiert, unser jetziger bestimmt auch nicht. So unterschiedlich sind die KiÄ. Er ist jetzt eher ein dünnes Kind, als Baby war er echt fett.
Wenn du noch nicht mit Beikost beginnen willst, dann lass es sein. Ansonsten eignet sich Pastinake oder Kürbis ganz gut, Karotte stopft.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von marion2 28.01.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

mein Großer hatte auch Übergewicht. Ich hab mit 4 Monaten mit Möhren angefangen. Er hat trotzdem weiter zugenommen. Essen war ihm allerdings immer total wichtig.

Erst mit 6 Monaten stagnierte sein Gewicht (12 kg) für ein halbes Jahr (11,5 kg mit 12 Monaten).

Wenn er essen will, ist der Zeitpunkt in Ordnung.

Gruß Marion

Beitrag von njb007 28.01.11 - 13:26 Uhr

Ich geb den anderen Recht...
Mein großer war sogar noch schwerer bei der U4 als deiner!
Und später konnte man sogar vor lauter Babyspeck keine Fußgelenke oder Kniee erkennen und meine Kinderärztin hat immer nur gesagt ich soll froh sein das er was Speckiger ist!
Mußte mir nie Sorgen machen wenn er mal ne Woche fast nix gegessen hat und die "Traumfigur" hatte er dann durchs toben auch bald :-D
Nun ist er 3 Jahre und ist ganz normal vom gewicht her!
Mein kleiner ist inzwischen außerdem auch dabei so ein kleines süßes moppelchen zu werden #rofl
Also mach Dir mal keinen kopf #flasche reicht vollkommen!