Kleine bescheidene Hochzeit - wie? noch am Anfang

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von tortenliesel 28.01.11 - 11:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Freund und ich werden heiraten. Wann und wie steht noch nicht fest´; nun mache ich mir so meine Gedanken:

1. Datum: Wir wohnen ja im Kölner Umland - ich fände den 11.11.11 ganz nett, ist ja nur leider schon fast im tiefsten Winter; heißt, unsere Gartenparty müssten wir nachholen. Auf der anderen SEite bekomme ich ja auch noch Elterngeld, was ja dem Progressionsvorbehalt unterliegt und es würde die Steuerlast um etwa 1800,00 € anheben. Also besser bis 2012 warten (was schade wäre)?.

2. Wo und wie:

Wir haben nicht viel Geld und möchten weder Schulden machen, noch für eine Feier so viel Geld ausgeben. Unverzichtbar sind:

- Fotograf (für die Trauung und kurz danach)
- Hochzeitstorte vom Konditor (bin selber gel. Konditorin, habe für meine letzte Hochzeit die Torte selbst gemacht, möchte ich diesmal nicht)
- Schöne Kleidung (Stil, keine Ahnung, evtl was ausgefallenes, Rockabilly o.ä.), Friseur
- Nettes Lokal

Eingeladen werden max 20 Personen mit max. 4 Kindern. Zur Gartenparty im Sommer würden dann mehr kommen, da würde das Lokal wegfallen wegen Grillen (wir haben direkt neben dem "Hochzeitsort" (Außenstelle Standesamt) ein 600 qm großes Gartengrundstück neben einem Spielplatz und 30 m vom Haus weg. IDEAL!

Hochzeitsreise geht nicht, mein Sohn ist 2 Monate, meine Tochter 18 Monate. Das müssen wir verschieben (evt. geht ein WE, mehr aber nicht und auch nicht sofort)

Habt Ihr Ideen? Wie würdet ihr das machen? Wir heiraten ja nicht wegen der Feier, sondern weil wie endlich auch offiziell eine Familie sein wollen und uns lieben. Aber ein schöner Tag soll es trotzdem werden.

Danke schonaml!

Sandra

Beitrag von ladyjay 28.01.11 - 13:30 Uhr

Ich würde direkt im Sommer heiraten und nicht auf so ein Datum warten.
Ihr könntet direkt so feiern wie ihr euch das vorstellt

Habt ihr ein festes Budget für die Hochzeit?


Das mit dem Elterngeld und den Steuern verstehe ich nicht (weil ich mich damit nicht auskenne). Wird das Elterngeld versteuert und du müsstest dann mehr Steuern zahlen wegen der Steuerklasse?
Wenn da wirklich erheblich ist würde ich eventuell echt bis 2012 warten. Also du schreibst ja ihr habt nicht viel Geld. 1800 Euro wären ja im Monat 200 Euro weniger und das ist ja schon wirklich viel.
Oder müsste nicht dein Freund dann mehr verdienen, wenn er die bessere Steuerklasse hat? Habt ihr das mal gegengerechnet?

Als Tipp hätte ich das Essen als Buffet zu machen und das vielleicht selbst zu machen oder die Familie bitten zu helfen. Essen und Getränke sind immer das teuerste und so kann man schon viel sparen. (Geht uns nämlich genauso)

Beitrag von tortenliesel 28.01.11 - 16:04 Uhr

Hallo,

also, das EG wird nicht direkt versteuert, sondern wird fiktiv auf das zu versteuernde Einkommen gerechet. danach richtet sich der Steuersatz, mit dem das restliche Einkommen (eben das gehalt) versteuert wird. Das macht bei meinem Partner leider wirklich so viel aus!

Mit der Steuerklasse haben wir auch schon durch. unktioniert nicht, leider! Das ist ja nur eine Umverteilung der ohnehin zu zahlenden Steuern.

Von der Vernunft her würde ich auch sagen, wir sollten im Sommer heiraten; aber das wäre ja dann erst im Sommer 2012; so lange noch warten? Ich weiß nicht ;-(

Aber ein richtig tolle gartenparty ist auch was schönes und die ist im Winter einfach schelcht möglich.

LG, Sandra

Beitrag von ladyjay 28.01.11 - 18:51 Uhr

Wenn dein Kind jetzt 2 Monate als ist bekommst du noch bis Anfang 2012 Elterngeld, oder?

Ja hm.. also wenn das echt so viel ausmacht und euer Einkommen dann so krass sinkt würde ich wohl tatsächlich noch warten. Wobei ich das schon sehr komisch finde, dass man durch eine Hochzeit weniger Geld hat. Müsste nicht durchs Ehegattensplitting nachher mehr dabei rauskommen?

Ich würde tatsächlich dann bis Sommer 2012 warten, auch wenn das wahnsinnig lang ist. So könntet ihr aber genug zusammensparen, um dann auch so zu feiern wie ihr euch das vorstellt.

Oder nochmal recherchieren ob es nicht doch irgendeine steuerliche Möglichkeit gibt und dann diesen Sommer heiraten.

Beitrag von ballroomy 30.01.11 - 19:06 Uhr

Huhu,
haben auch im Kölner Umland gefeiert.
Unsere Hochzeit war ziemlich preiswert, hatten nicht so viel Geld zur Verfügung.
Wir haben Standesamt und richtige Feier auch getrennt. Mich hats nicht gestört.

Aus welcher Ecke von Köln kommt Ihr denn?
Kannst mich auch gerne per VK anschreiben.



Grüße
ballroomy