Aquarium-mir sterben alle Fische.Brauche dringend Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 11:35 Uhr

Hallo
ich habe mir vor 2 Wochen ein Aquarium aufgebaut was ich schon seit 10 Jahren auf dem Boden hatte.Hab es natürlich erst mal mit bischen Wasser getestet...es war alles dicht.Haben am selben Tag Fische gekauft,nix besonderes.War nur das unsere kleine Tochter paar Fische wollte und da haben wir paar Welse,Knutschis,Platins geholt.
Sollte erst mal nur für den Anfang sein...
In der ersten Nacht ist uns das ganze Aquarium ausgelaufen...50l haben sich im Wohnzimmer verteilt(zum Glück haben wir Fliessen)
Sind sofort los und haben ein neues Glas gekauft...Pflanzen rein...Fische rein...
So nun nach fast 2 Wochen sterben mir innerhalb von 3 Tagen sämtliche Fische weg...ausser die Knutschis.
Kann mir das echt nicht erklären.Hab jeden tag 3x Futter gegeben(nur Flockenfutter)ca.2 Fingerspitzen voll(für 10 Fische)
War das zu wenig?
Wasser ist klar und sauber...Temperatur liegt bei ca.26°-28°

Brauche jetzt mal eure Hilfe.Ich weiss echt nicht was ich falsch gemacht habe.Meine Kleine ist so traurig das ich ganz schnell neue Fische kaufen möchte aber ich möchte gern vorher abklären was ich falsch gemacht habe.

Vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG Annette

Beitrag von solania85 28.01.11 - 11:57 Uhr

Hast du schonmal von einer Vorlaufzeit gehört??????

Wenn du ein aquarium neu ansetzt, dann machst du erstmal alles fertig. Kies, pflanzen Wasser Steine etc. Pumpe beleuchtung alles anschließen. Dann solltest du so das Aquarium ca. 10 Tage laufen lassen. Wasserwerte/Temp. überprüfen. WEnn dann alles stimmt, kann man die Fische reinsetzen.

Ganz ehrlich... ich halte auch nix davon, nur weil ein "kleines"kind fische will, dann auch sowas anzuschaffen. Weil Aquaristik ist absolut nix für leute, die sich gern hinsetzten und mal fische beobachten.... Geht dann lieber öfter mal in die Zoohandlung udn schaut sie euch da an.

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 12:03 Uhr

Von einer Vorlaufzeit hab ich nichts gehört.Da wurde mir in der Zoohandlung auch n ichts gesagt.

Was spricht denn dagegen wenn ein Kind Fische möchte und die Eltern sich darum kümmern und auch ihre Freude daran haben?Ich kann ja nicht immer 30km bis in die nächste Zoohandlung fahren...

Ausserdem möchten wir ja keine Fischzucht.Ich kenne viele die ein Aquarium haben einfach nur weil es schön aussieht und beruhigend ist.

Oder hab ich dich jetzt falsch verstanden?

Beitrag von sarah722510 28.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

vielleicht wäre es besser gewesen wenn du dich ersteinmal schlau gemacht hättest.
Ein Auarium brauch eine "Einlaufphase", das heißt das Aquarium muss erstmal fischgerecht werden und das wird es nur wenn man das Aqua aufstellt, Kies rein, Wasser rein, Heizung und Filter an! Und dann sollte das Becken 1-2 Wochen OHNE FISCHE laufen gelassen werden!

Du solltest ein sofortigen Wasserwechsel machen, und das heißt nicht nur ein Eimerchen, sondern mindestens die Hälfe und das gleiche nochmal morgen! Du solltest dabei deine Wasserwerte immer wieder kontrollieren und dein Wasser mit Wasseraufbereiter aufbereiten!

LG Sarah

Beitrag von dominica 28.01.11 - 22:07 Uhr

Hi,

dann frage einer der vielen Aquarianer, die Du kennst um Rat. Vielleicht ist sogar einer so nett und nimmt Deine übrig gebliebenen Fische so lange in ein Quarantäne-Becken (mit seinem alten Aqua-Wasser), bevor Dir die letzten Fische auch noch wegsterben.
Bestimmt wird sich einer Deiner Bekannten bereit erklären, Dir beim 3. Start zu helfen - und zwar diesmal richtig und vorläufig OHNE Fische. Ein paar Wochen muß sich Deine Tochter damit begnügen nur die Pflanzen anzuschauen, ehe sie neue Fische bekommt. Die Wartezeit gehört eben auch dazu, wenn man Fische will. Erkläre ihr, daß sich das "Ökosystem" im Aquarium erst bilden muß und das braucht Zeit.

Hier ist auch noch eine gute Seite, da kannst Du über die häufigsten Fehler lesen:
http://www.aquarientreff.de/suesswasser/todsuenden.htm

Grüße



Beitrag von dominica 28.01.11 - 22:33 Uhr

Übrigens gibts auf der Seite auch eine extra Kinderseite:
http://kids.aquarientreff.de/

Und wieder mal traurig zu lesen, daß im Zoohandel nur unzureichend oder gar nicht beraten wird und nur des schnellen Geldes wegen mal wieder Tiere sterben mußten.

- Wann hört das endlich auf, Tiere wie Waren zu behandeln?
- Dann, wenn keiner mehr Tiere in Zoohandlungen kauft!

Geh auf Fischbörsen, es gibt bestimmt auch eine in Deiner Nähe. Schau beim Vda-online.de unter Termine oder in Deiner Anzeigenzeitung. Die Fische dort sind größtenteils Nachzuchten und auf jeden Fall gesünder und billiger als in Zoogeschäften.

LG




Beitrag von pollypo 28.01.11 - 12:04 Uhr

Wie wäre es wenn du deine Wasserwerte erst einmal mittels solcher Teststäbchen überprüfst, bevor du neuen Fischen dieses Aquarium zumutest.
Nicht böse sein, aber ich kann es nicht verstehen dass man so ein Aquarium mal ebenso nebenbei 0/8/15 -mäßig einrichtet, nur weil das Kind grad mal Bock auf ein paar Fische hat.

Kauf dir Bücher, schau im Netz in entsprechenden Foren nach und beschäftige dich erst einmal mit dem Thema.

Gruss, die Polly #winke

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 12:10 Uhr

Das Wasser ist überprüft worden und ist okay.
Ich kann aber nicht verstehen was andre dagegen haben das ein Kind Fische mag...andre Kinder lieben Katzen dann wird eben ne Katze gekauft...

Beitrag von pollypo 28.01.11 - 12:20 Uhr

Ich hab nichts dagegen wenn deine Tochter Fische möchte.
Es kam halt so bei mir rüber:

Da steht seit 10 Jahren ein Aquarium auf dem Boden, ok.
Es wird aufgebaut und gefüllt und am gleichen Tag kommen schon Fische rein weil deine Tochter gerne sofort welche wollte.
Das ist nicht ok, denn daran sieht man dass ihr euch mit dem thema gar nicht beschäftigt habt.
Denn sonst wüßtest du dass man ein Aquarium erst eine gewisse Zeit "einfahren" läßt, bevor der Fischbesetz reinkommt.

Und jetzt ist deine Tochter traurig und möchte wieder sofort Fische drin haben. Und das find ich nicht korrekt.
Ist zwar alles schön und gut wenn du hier um Hilfe bittest, nur so Ferndiagnosen kann hier wohl keiner stellen.

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 13:01 Uhr

Ja gut aber das hätte man mir doch in der zoohandlung sagen können.Dafür sind die ja da.Und die wussten das ich mein Aquarium komplett neu anlege.

Beitrag von pollypo 28.01.11 - 13:15 Uhr

In den wenigsten Zoohandlungen haben die Leute Ahnung von dem was sie dort machen.
Ist meine Erfahrung #schwitz

Da würde ich in ein direktes Aquaristik Fachgeschäft gehen.
Uns selbst dort hörst du die unterschiedlichsten Meinungen.
Der Link mit der Homepage von der anderen Userin ist übrigens gut #pro

Beitrag von pechawa 28.01.11 - 12:25 Uhr

Hallo,

wenn ein Aquarium neu angelegt wird, braucht es eine Einlaufzeit - auch wenn dir manche Verkäufer in den Geschäften was Anderes sagen und dir irgendein Chemiezeugs verkaufen, welches die Einlaufzeit verkürzt.
Du richtest das Aquarium ein, komplett mit Grund, Pflanzen und was sonst dazu gehört und musst mindestens 2 besser 4 Wochen warten mit den Fischen. In dieser Wartezeit steigt das Nitrit im Wasser an, was dir die Fische sterben lässt. Diese Erfahrung konntest du nun machen :-(
Warte also noch 2 Wochen, teste dann nochmal das Wasser und wenn es OK ist, kannst du neu Fische rein setzen.
Ein Aquarium ist wunderschön - auch für Kinder - wenn Eltern sich drum kümmern ;-)
informieren kannst du dich sehr gut hier
http://www.aquaristik-live.de/

LG Pechawa

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 12:29 Uhr

Danke!!!!!!!!!!!!:-)

Beitrag von katja.lev 28.01.11 - 12:42 Uhr

Hi,

Wie gross ist das Aquarium?
Welchen Filter benutzt ihr?
Welche Welse habt ihr gekauft?

Eins vorweg. Du fütterst zuviel Futter am Tag. Dreimal am Tag ist zu viel.

Ausserdem ist eine Vorlaufzeit ein unbedingtes Muss.

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 12:59 Uhr

Was wäre denn die richtige Dosis?
1 Messerspitze pro Tag?#kratz

Beitrag von michi0512 28.01.11 - 16:13 Uhr

Soveil wie die Fische innerhalb 2 Minuten fressen. Und wenn sie mal nen Tag nichts bekommen ists auch okay. Auch zuu verschiedenen Zeiten füttern... gefällt denen :-P

Beitrag von jeanny0409 28.01.11 - 12:42 Uhr

Vorlaufzeit,kann mich nur anschließen.

ABER ich würde jetzt mal ganz fluchs in die Zoohandlung und mir Bakterien kaufen(ja richtig gehört)
Das sind ganz nützliche kleine Dinger,die das Wasser super schnell verbessern.
Frag einfach nach Reinigungsbakterien im Zooladen,das ist ne Flüssigkeit.

Sollte man immer reintun wenn so eine Hauruckaktion unvermeidlich ist.

Beitrag von linnie73 28.01.11 - 12:42 Uhr

Auch mal schauen ob die Fische zusammen passen, hab schon so manches erlebt , fressen und gefressen werden...

Auch wenns schön aussieht nicht jeder Fisch kann mit jedem..

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 12:58 Uhr

Die Fische sind mir in der Zoohandlung empfohlen worden aber langsam krieg ich hier das Gefühl ich muss mal die Zoohandlung wechseln...

Beitrag von katja.lev 28.01.11 - 13:03 Uhr

Wie gross ist das Aquarium?
Welchen Filter benutzt ihr?
Welche Welse habt ihr gekauft?


Die Antworten der Fragen sind wichtig um evtl. eine Diagnose zu stellen :-)

Beitrag von marion2 28.01.11 - 17:26 Uhr

Hallo,

womöglich ist das Wasser einfach zu warm.

http://www.zierfischverzeichnis.de/

Sieh nach, welche Haltungsbedingungen deine Fische benötigen.

Knutschis sterben oft schnell. Küssen ist eine Form der Revierverteidigung. Das Becken war sicher zu klein um eigene Reviere zu bilden.

Welse können verdammt groß werden. Fische passen sich im Wachstum dem Becken nicht an.

Gruß Marion

Beitrag von tauchmaus01 28.01.11 - 19:08 Uhr

Vertrau nie auf das was Du im Zooladen zu hören bekommst.
Hab da selber mal gearbeitet, in 2 verschiedenen Läden. Oft arbeiten da welche die gar keine Ahnung haben, aber gut verkaufen können.
Ich rate Dir dazu Dich in einem Aquaristikforum anzumelden und dann nochmal von vorne zu beginnen.

Deiner Tochter kann dabei sehr viel lernen und mithelfen.

Als Faustregel gilt, je kleiner das Becken umso schwieriger die Pflege.
Weniger Fische sind besser als zuviele und immer auch beachten wie groß die Fische werden wenn sie ausgewachsen sind. Im Laden sind sie ja noch soooo süß und klein...

Mona

Beitrag von putzi9a 28.01.11 - 20:31 Uhr

Wo gibt es denn so ein Forum?Werde mich dort anmelden...

Beitrag von sarah722510 28.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

vielleicht wäre es besser gewesen wenn du dich ersteinmal schlau gemacht hättest.
Ein Auarium brauch eine "Einlaufphase", das heißt das Aquarium muss erstmal fischgerecht werden und das wird es nur wenn man das Aqua aufstellt, Kies rein, Wasser rein, Heizung und Filter an! Und dann sollte das Becken 1-2 Wochen OHNE FISCHE laufen gelassen werden!

Du solltest ein sofortigen Wasserwechsel machen, und das heißt nicht nur ein Eimerchen, sondern mindestens die Hälfe und das gleiche nochmal morgen! Du solltest dabei deine Wasserwerte immer wieder kontrollieren und dein Wasser mit Wasseraufbereiter aufbereiten!!!!

LG Sarah

Beitrag von tigaluna 29.01.11 - 10:01 Uhr

Also zuerst einmal ein paar grundlegende Dinge.

Wie schon oft gesagt, muss ein Aquarium erst einlaufen. Denn: Im Wasser bildet sich Nitrit und das ist ab einer sehr geringen Konzentration tödlich für die Fische. Damit Nitrit selbständig vom Aquarium abgebaut werden kann, müssen viele Pflanzen rein (und nicht nur 3 oder 4). Diese bilden dann nach einer Zeit selbst Stoffe mit denen das schädliche Nitrit in ungefährliches Nitrat umgewandelt wird. Diese Zeit kann sehr unterschiedlich sein. Wenn das Nitrit schlagartig im Wasser steigt, nenn man das Nitritpeak, danach solltest du mal googlen. Kaufe dir Teststäbchen, oder besser einen Tröpfchentest. Mit dem kannst du gaaanz genau teste wie hoch der Nitritwert im Wasser ist. Wenn der Nitritpeak vorbei ist kannst du dann auch Fische ins Wasser setzen. Das kann auch schon mal 2 oder 3 Wochen dauern. Welche Fische du in welche Aquariumgröße packen kannst und was sie an Nahrung brauchen, kannst du hier herausfinden: www.aquarium-guide.de
Wichtig ist dann aber auch, das du nicht zu viele Tiere im Aquarium hast. Als Faustregel gilt ca 1 cm Fisch pro Liter. D.h. wenn du 10 Neons nimmst, dann 5 Platys und 5 Guppys bist du schon am Limit.

Desweiteren fütterst du viel zu viel. Fische sollten maximal 1 mal täglich gefüttert werden und dann auch nur eine Mini-Prise, also so viel, wie sie in 2 min komplett auffressen.

Auch an deiner Wassertemperatur solltest du arbeiten. Die empfohlene Temperatur liegt so bei 24 Grad, da fühlen sich die meisten Fische für ein kleines Becken wohl.

Und bitte: Informiere dich über die Fische auf der o.g. Seite. Dort steht wirklich alles was du brauchst. Es nützt dir nichts, wenn du zu große Fische ins Becken holst, denn erstens ist es eine Qual und zweitens kann dir dann auch schneller dein Wasser kippen, weil die Werte wieder nicht stimmen.

  • 1
  • 2