Wie bereitet ihr Euren Damm vor ? Massage o. Sitzbäder

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cucina3 28.01.11 - 13:00 Uhr

Hallo,
wollte Euch mal fragen wie ihr das handhabt mit der Geburtsvorbereitung ?
Macht ihr Damm-Massagen mit Öl oder eher Heublumen-Sitzbäder ?

Viell. sind hier auch schon Mamis die entbunden haben u. können berichten.

DANKE

Beitrag von hro-tina 28.01.11 - 13:02 Uhr

Mal ne Lustige und schöne Sache ( Analsex hatte meine Hebamme mir gesagt)

Beitrag von cucina3 28.01.11 - 13:03 Uhr

#rofl
Oha - ich glaub das werde ich meinem Mann besser nicht vorschlagen.

#hicks

Beitrag von nadine1013 28.01.11 - 13:03 Uhr

Überhaupt nicht ;-)

Bin bei meiner ersten Entbindung schon geschnitten worden und das ist nun wirklich kein Drama.

Beitrag von littlesusa 28.01.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

garnicht! ;-)

Entweder er reißt, oder nicht. Da kannst du machen, was du willst.

Hab schon eine Tochter, mir ist nichts gerissen, hab aber auch nichts gemacht.

Das gleiche gilt für die SS-Streifen. Entweder du bekommst welche, oder nicht. Da kannst du so viel cremen wie du möchtest!

Lg,
littlesusa

Beitrag von cucina3 28.01.11 - 13:07 Uhr

Danke für Eure "Tipps".
Schwangerschaftsstreifen habe ich glücklicherweise keinen einzigen bisher.

Werde trotzdem einem Damm-Riss vorbeugen.
Egal ob es was nützt oder nicht.
Schaden tuts jedenfalls nicht.
Lasse mich gleich mal in der Apotheke beraten

Beitrag von sarah2706 28.01.11 - 13:07 Uhr

Wir hatten das Thema im GVK am Mittwoch. Die Hebi hat empfohlen, dass es reicht, den Damm ca. 5 min. mit kreisenden Bewegungen mit Öl zu massieren.
Hat schon ziemlich viel mit Selbstbefriedigung zu tun, finde ich. Hab das Thema auch mal gegoogelt:
http://www.gynaktuell.de/text.php3?thema=8&artikel=52&seq=1&la=de
Heublumensitzbäder hab ich bisher noch nicht gemacht.
Ich trinke noch Himbeerblättertee um das Beckengewebe weicher zu machen.

Beitrag von wartemama 28.01.11 - 13:15 Uhr

Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? #schein #rofl

LG wartemama

Beitrag von pancake7373 28.01.11 - 13:11 Uhr

Hallo
Ich hab mir Massage Oil gekauft aber das mit den einmassieren ist kompliziert und ich find es auch unangenehm.
Werde es jetzt nach 3 mal probieren lassen und denk auch es ist einfach Veranlagung ob man reisst oder nicht, hängt eh von Bindegewebe ab.
Lg

Beitrag von manolija 28.01.11 - 13:15 Uhr



Ich mach da auch nix...wenn es reißt, dann reißt es nun mal.
Ich glaub nicht, dass dieses Massieren es unbedingt verhindert.
Das ist genauso mit dem einölen des Bauches. Jeden Tag aingeölt...dann dreht sich der KLeine und schon hat man Risse.

Beitrag von nicolefischer 28.01.11 - 13:15 Uhr

Ich wollte eigentlich Damm-Massagen machen, aber kann mich nicht so verrenken das dies möglich ist!
Werd wohl Heublumendampfsitzbäder ,machen.
Ach ja, Himbeerblättertee trink ich auch...

LG Nicole

Beitrag von sarah2706 28.01.11 - 13:25 Uhr

Bein auf den Dusch- ober Badewannenrand stellen und los gehts.
Klar ist es Veranlagung, ob man reißt oder nicht, aber selbst wenn das Gewebe reißt, dann hat man einfach bessere und schnellere Heilungschancen, wenn das Gewebe locker vorbereitet wurde.

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.01.11 - 13:29 Uhr

Gar nicht. Bringt doch eh nix. Ich wurd von vorn bis hinten aufgeschnitten, weil meine Tochter stecken blieb. Da hätte auch keine Massage was dran geändert.

Beitrag von dalila83 28.01.11 - 13:54 Uhr

also soviel ich weiß....viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeellllllllllllllll sex...wenn du ljust darauf hast....

;-)