26. SSW - Wie würdet Ihr Euch verhalten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:17 Uhr

Hallo Mädels's,

gehört hier zwar nicht direkt hin aber ich muss Euch jetzt mal um Eure Meinung bitten#pro Ich habe 2 Geschwister, die große fährt Morgen in den Urlaub, sie lassen Ihre 3 1,5 jährige zu Hause, weil Sie Ski fahren wollen. Nun war geplannt, dass die kleine ab Montag bei meiner kleinen Sister bleibt, Sie hat auch eine 1 1,5 jährige Tochter.

Nun sind Anne (kleine Sister) und Ihre Tochter Mara fies erkältet, die kleine muss sogar Antibiotika nehmen, hat was mit Bronchen. Nun soll ich dann ab Freitag die Eva ( 3 1,5 jährige) übernehmen bis Samstag Abend. Aber wenn Sie dann ab Montag bei Anne ist steckt Sie sich garantiert an:-(und dann sicherlich mich mit#contraam Freitag. Nun haben wir entschieden, dass die kleine komplett bei Anne bleibt, weil ich einfahc zu sehr Angst habe#schwitz

Jetzt ist meine Große Schwester sauer, weil wir wieder alles anders umgemodelt haben - und ich bin die doofe#aergerWie immer aber ich will einfach in der 26.SSW nichts riskieren#contramanno alles kacke,

wie hättet Ihr reagiert, bin ich zu überempfindlich?

:-(Scheiß Situation

Danke schon mal#blume

Gruss Jackie mit Zsuzsa#baby26.SSW im Bauchi

Beitrag von manolija 28.01.11 - 13:19 Uhr


Ich finde deine Schwester muss dafür verständnis zeigen. Versuch doch mit ihr nach ihrem Urlaub noch mal zu reden und erklär ihr warum du so gehandelt hast.

LG

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:25 Uhr

Ja schwierig, SIe ist stur...und ich sagte Ihr noch, dass wenn was dazwischen kommt oder so, dass man dann eine andere Lösung finden muss...

Naja nun ist der Fall eingetreten und ja siste ja:-(

Beitrag von bunny2204 28.01.11 - 13:19 Uhr

Ich finde du bist ein bisschen übervorsichtig.

Ich hab 3 Kinder (7, fast 4 und fast 2) und die gehen ja in Kiga und Schule - dort kann man sich täglich anstecken.

Bisher waren weder mein Kinder noch ich in diese SS krank.

LG BUNNY #hasi 32. SSW

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:26 Uhr

Das ist schön und freut mich für Dich aber ich hatte letztens ein echt schlimmes Hereps am Auge und mit gings richtig dreckig und aus Erfahrung weis ich, dass die Nichten und mein Neffe mich immer anstecken, wenn die bei mir sind, deswegen reagiere ich so:-)

Beitrag von bunny2204 28.01.11 - 13:27 Uhr

ich kann dir nur sagen, wie ich es sehe....du kennst dich selber am besten, und musst entscheiden was für dich das beste ist.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von corinna.2010.w 28.01.11 - 13:20 Uhr

huhu

wieso nimmst du sie denn nicht ganz?!

ich würde sie nehmen...
wäre nun nicht sauer auf dich aber würde es nich ganz verstehen können. gut du willst nich krank werden aber wenn die kleene gar nicht erst bei deiner kleinen sis hinkommt?!


lg
corinna
mit #ei Boy unterm #herzlich 17ssw#baby

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:23 Uhr

weil ich arbeite und es nicht geht, konnte mir erst ab Freitag so halbwegs frei machen ...

Beitrag von corinna.2010.w 28.01.11 - 13:29 Uhr

achso ok..

Beitrag von julimond28 28.01.11 - 13:22 Uhr

Nein, du hast nicht überreagirert!!

Ich war auch letztes Wochenende sauer auf meinen Bruder weil er seine Tochter hier mit Fieber angeschleppt hat (er ist geschieden, holt meist sonntags seine kids und kommt zur Oma, die hat eine wohnung in unserem Haus, weil er alleine nichts mit ihnen anfangen kann)!!

Fand es unmöglich so gleichgültig zu sein!
Hätte ja jetzt auch sonst was sein können!!

Außerdem könnten ja auch ganz andere Dinge mit dir sein wo sie hätte mit rechnen müssen (krankenhaus oder das du dich schonen musst)
LG

Beitrag von runa1978 28.01.11 - 13:24 Uhr

Also genau verstanden habe ich die Situation jetzt nicht?!

Aber es geht wohl darum, daß Du Angst hast Dich anzustecken?? Und da muß ich Dir leider sagen, daß man sich immer und überall anstecken kann! Was willst Du machen, wenn Du mehrere Kinder hast und ss bist?

Im übrigen, wenn die Kleine schon ein Antibiotikum nimmt, vermute ich mal, daß sie bis Montag nicht mehr ansteckend sein wird!

LG, Runa, die sich gerade einen echt fiesen Kinder-Killer-Keim von ihrer Tochter eingefangen hat

Beitrag von spark.oats 28.01.11 - 13:24 Uhr

die freundin meines bruder hat mich mal angelabert, weil ich keine katzen streicheln wollte wegen toxoplasmose (bin toxoplasmose negativ -.-) und ja... ich war ja angeblich zu empfindlich.. pustekuchen...

ich kann dich voll gut verstehen! krank sein in der schwangerschaft ist echt übel.. #schwitz

sparki mit daja 29.woche

Beitrag von unipsycho 28.01.11 - 13:48 Uhr

sorry aber #rofl
du sollst ja nicht an der katze lutschen #hicks bzw, wenn du sie hast essen wollen (denn hauptsächlich steckt man sich über rohes fleisch an) hättest du sie ja nur gut durchbraten müssen... #schein

neee... manche schwangeren... wieso klettert ihr nicht gleich in nen glaskasten und wartet dort die 40 wochen ab. #rofl

ich weiß, das ist alles neu für einen, man mag das neue glück nicht verlieren, es entzieht sich einem jeglicher Kontrolle, usw... aber man kanns auch übertreiben!
Ne freundin von mir hat ihre degus abgegeben als sie schwanger war. #schock #rofl
böse, böse Tiere! böse, böse Keime! Wie hab ich das nur gemacht, mit meinen rennmäusen und meinem Tierheimkater???

wusstest du, dass Katzen nur 1 woche lang nach Ansteckung Oozysten von Toxoplasmen ausscheiden?

Beitrag von spark.oats 28.01.11 - 14:14 Uhr

wusstest du, dass ich selber auch haustiere habe? ist mir doch egal was du denkst #rofl

manche sind nun mal vorsichtiger... ich bin nun mal nach 15 üz schwanger geworden und hatte zwischendurch noch ne op an den eierstöcken und hatte angst mein baby zu verlieren. also.. wenn man nicht alles weiß, sollte man vielleicht einfach mal die finger still halten.. -.-

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 14:17 Uhr

ist OK regt dich nicht auf - du sagst es schon, sie wissen eben nicht die ganze Familiensituation, da hätte ich nen Roman schreiben können...

Ich habe die Entscheidung getroffen wollt ja nur mal hören was Ihr so denkt und das habe ich:-)

Mach dir einen schönen Tag#liebdrueck

Beitrag von spark.oats 28.01.11 - 14:22 Uhr

Danke, du dir auch :) #liebdrueck

Beitrag von linzerschnitte 28.01.11 - 13:25 Uhr

Hallo Jackie!

Ganz ehrlich? Ich finde, du übertreibst ein bisschen! Mit einer Grippe oder ähnlichem kannst du dich schließlich überall anstecken, egal ob in der Arbeit, im Bus,...! Und deine Schwester hätte dich echt gebraucht, vor allem wo alles schon vereinbart war... Versetz dich halt auch mal in ihre Situation! Krank sein in der SS ist zwar nicht grad schön, aber auch nicht soooooo gefährlich wie viele denken....

Lg,
Melli mit Noah (30. SSW)

Beitrag von derhimmelmusswarten 28.01.11 - 13:27 Uhr

Ich kann deine Schwester verstehen. Was wäre wenn.... Du kannst dich auch im Supermarkt oder beim Arzt anstecken. Die Bazillen fliegen überall rum. Meine Kleine geht in die Kita. Ich war seit ich schwanger bin schon Gott weiß wie oft krank. Magen-Darm, Erkältung etc. Und was soll passieren, wenn du dich erkältest?

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:29 Uhr

Man muss es ja nicht rausprovozieren oder#gruebel

Beitrag von puenktchen.07 28.01.11 - 13:27 Uhr

Hallo Jackie,

ich bin auch schwanger und hab keinen Bock auf fiese Erkältungen. Nun kann man nun mal nicht verhindern, dass man mit denen in Kontakt gerät. Letztes Wochenende hat´s meinen Vater ziemlich erwischt, zwei Tage später hatte es unser Sohn ziemlich heftig, heute morgen ist mein Mann krächzend aufgestanden.
Soll ich meine Familie nun rauswerfen, damit ich nicht krank werde?
Deine Angst finde ich etwas übertrieben. Eine Erkältung schadet Deinem Wurm nicht. Ernähr Dich gut, nimm Vitamine auf, geh regelmäßig an die Luft und dann ist Dein Immunssytem gestärkt.

Liebe Grüße und schönes Wochenende.

bianca mit Jannis (2,5Jahre) und #ei 16ssw

Beitrag von annetteingo 28.01.11 - 13:28 Uhr

Hallo,
ich muss Bunny2204 auch Recht geben. Du bist zu übervorsichtig.

Momentan kannst du dich so gesehen überall anstecken, selbst bei der Kassiererin, die dir dein Wechselgeld zurück gibt und die gerade selber eine Erkältung ausbrütet.
Ich könnte dich verstehen, wäre es was lebensgefährliches oder wirklich extrem schädlich, aber eine Erkältung?!

Das deine Schwester ein bißchen sauer reagiert, ist schon nachvollziehbar.

Deswegen gib dir einen Ruck, deine Schwester hat sich so auf den Urlaub gefreut und die Freude soll ja wegen einer Erkältung nicht zunichte gemacht werden. Davon mal ab, dass es ja gar nicht gewiss ist, ob sich die Kleine selber auch ansteckt und das dann an dich weiter reicht.

LG Annette + #schrei Nr.4 (17.SSW)

Beitrag von pippi-langstrumpf-33 28.01.11 - 13:28 Uhr

Hallo Jackie,

zunächst einmal mußt Du die Entscheidung so treffen, daß Du damit leben kannst. Und wenn Du Dir zu große Sorgen machst, ist es auch OK, daß Du die Kleine nicht nehmen willst.

Da Du aber fragst, wie ich reagiert hätte: Ich hätte sie genommen. Selbst wenn Du Dich ansteckst, bekommst Du eben eine Erkältung. Finde ich in der 26. SSw nicht soooo dramatisch. Schlimmer wäre es z.B. in der 35. SSW, weil dann die Gefahr besteht, daß Du mit Erkältung in die Geburt gehst, was für's Atmen nicht so angenehm ist.

Wenn die Kleine etwas an den Bronchien hat und Antibiotika nimmt, ist es vermutlich eine Bronchitis. Und die ist in dem Sinne ja nicht ansteckend, sondern "nur" eine besonders starke Erkältung, die auf die Lungen geschlagen ist. Das passiert bei Dir nicht unbedingt.

Aber: Meine Lösung und Meinung muß ja nicht Deine sein. Deswegen finde ich es völlig OK, daß Du Dich so entscheidest, wie Du Dich eben fühlst.

Alles Gute,

Tina

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:33 Uhr

Ok vielen Dabk für die Antworten, ich sehe da gibs unterschiedliche Meinungen.
Ich habe nun für mich trotzdem diese Entscheidung getroffen. Die kleine ist ja trotzdem gut aufgehoben bei Anne und das st das wichtigste!

Schönen Tag Euch#winke

Beitrag von michback 28.01.11 - 13:30 Uhr

Ich würde die Kleine komplett nehmen und meine kranken Schwester, die auch noch ein krankes Kleinkind zu Hause hat, entlasten.

Du bist nur schwanger und wenn du dich mit ner Erkältung ansteckst wirst du nicht dran sterben. Und dein Kind auch nicht.

Ich finde es egoistisch von dir, deine Schwester die ganze Arbeit machen zu lassen weil du Angst vor einer Infektion hast.

Wenn du irgendwann mal ein zweites Kind bekommst und dein erstes ist erkältet, sperrst du dieses auch nicht in den Keller um blos nichts ab zu bekommen.

Wenn ich deine Schwester wäre, würde ich mich auch ärgern.

LG
Michaela

Beitrag von jus-i2010 28.01.11 - 13:35 Uhr

Sorry aber wenn man selbstständig ist kann man nicht mal ne ganze Woche frei machen:-)

Außerdem hat Anne mich direkt gefragt, ob sie die kleine eine ganze WOche nehmen soll ...

  • 1
  • 2