Metabolic Balance - morgen geht's los :-)

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von metakruemel 28.01.11 - 13:24 Uhr

Hallo Zusammen,

wollte mal fragen ob es hier noch jemanden gibt der Metabolic Balance macht oder gemacht hat und wie Eure Erfahrung dabei ist.

Ich bin erst 26, aber schon stark übergewichtig. Bei einer Größe von 1,71m wiege ich etwa 104kg. Ich habe schon seeeeeeeeehr viele "Diäten" probiert und kenne mich wirklich sehr gut mit Ernährung aus, trotzdem schaff ich es einfach nicht auch nur in die Nähe meines Wunschgewichtes von 68kg zu kommen.

Eigentlich war ich immer gegen kostenpflichtige Diäten/Ernährungsberatungen etc.pp. weil ich es für Geldmacherei halte, ich kenne allerdings jemanden der mit einem fremden Metabolic Balanceplan 13kg in 4 Monaten abgenommen hat und dieses Gewicht auch schon einige Zeit hält.
Außerdem hab ich das Gefühl ich muss mich einfach selbst in den Hintern treten und da ich alleinerziehend bin sind die 360€ die ich nun bezahlt habe ganz schön viel Geld für mich.
Zudem denke ich wenn ich einen festen Ernährungsplan habe tu ich mir einfach leichter als wenn ich wie z.B. bei WW essen kann was ich will.

Also mache ich nun Metabolic Balance, habe schon alles zu Hause, Rechnung ist schon gezahlt der Plan liegt vor mir, heute Nachmittag geh ich noch einkaufen und morgen geht's dann los mit den Entschlackungstagen. Ich freu mich richtig darauf und weiß, diesmal werde ich es wirklich schaffen!

Diesmal nehme ich ausschließlich für MICH ab. Und ich habe niemandem außer meiner Mama davon erzählt, nicht meinen Freunden und auch keinen Kollegen. In der Arbeit habe ich erzählt ich muss sparen weil ich verreisen möchte darum gehe ich ab Montag nicht mehr mit in die Kantine. Und darum habe ich mir auch jetzt einen neuen Nick zugelegt, denn ich bin schon sehr lange bei Urbia und der ein oder andere kennt mich.

So, also ich würde mich freuen wenn sich jemand mit mir austauschen mag. Dem Club "Kampf der Waage" kann ich leider erst beitreten wenn ich ein junger Hüpfer bin :-(

LG
metakrümel

Beitrag von schwilis1 28.01.11 - 13:52 Uhr

ich kann es mri einfach nicht leisten soviel geld für ein ernährungsprogramm auszugeben, an das ich mich eh nicht halten würde (oh ja... ich bin en looser... aber nicht gewichtstechnisch)

ich werd aber mal googlen was das überhaupt ist und drücke dir feste die Daumen das es klappt!

Beitrag von pcp 28.01.11 - 15:06 Uhr

Huhu,

ich hatte Anfang Jänner die strenge Phase, hatte aber keinen Abnehmplan sondern einen um den Stoffwechsel zu optimieren. Da ich beratend tätig bin wollte ich wissen wie das ganze funktioniert und ich bin jetzt trotz anfänglicher Skepsis wirklich überzeugt davon. Mir gehts blendend, hab keine Verdauungsprobleme mehr, bin energiegeladen und hab keine Heißhungerattacken mehr. Bin neugierig ob sich mein Heuschnupfen im Frühling auch bessert, das wäre sensationell!

Ich betreue eine 10köpfige Testgruppe die seit Montag in der strengen Phase ist, die Rückmeldungen sind durchwegs positiv.

Ich wünsche Dir alles Gute, Du wirst das schaffen!

lg
P.

Beitrag von holidaylover 28.01.11 - 15:32 Uhr

dann komm doch in unseren abnehm-club:
http://www.urbia.de/club/Die+Powergirls

lg
claudia

Beitrag von metakruemel 28.01.11 - 17:26 Uhr

leider kann man grundsätzlich erst als junger hüpfer in einem Club Mitglied sein :-(
Ich warte einfach noch ein paar Wochen ;-)

LG
metakrümel

Beitrag von schneckerl76 29.01.11 - 15:38 Uhr

Hey das ist die beste Diät überhaupt!

HAbe es selbst gemacht und war auch jahrelang selber MB Beraterin. Aber da die Zahl so zunimmt mit denen, hab ich aufgehört!

Alles gute dafür und Du wirst sehen wie es Dir damit gut geht!!!

LG
Schnecki