mittagsschlaf vorbei? (17 monate)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von -vivien- 28.01.11 - 13:29 Uhr

unser kleiner (17 monate) hatte bis vor einer woche eine schlimme phase.
er ist nachts sehr oft wach geworden und hat ganz schrecklick doll geweint.
auch mittags und abends mussten wir ihn lange in den schlaf begleiten.
sonst gab es nie probleme damit. war ja auch nicht schlimm, haben ihm die nähe die er wollt gegeben und seit ca einer woche schläft er auch wieder super gut ein und auch durch.

seit einigen tagen schläft er mittags plötzlich nur noch eine 1/2 stunde. sonst sind es immer bis zu 2 stunden gewesen.
hab es auch schon versucht mich dann nochmal mit ihm zusammen ins große bett zu legen, aber nein da schläft er auch nicht weiter.

jetzt grade ist er schon nach 20min wieder wach geworden.
ist das wohl nur eine phase oder wars das schon mit dem mittagsschlaf?
ich finde das mit 17 monaten ziemlich früh. wenn das jetzt so weiter geht soll ich ihn dann für die 15-30 min noch mittags hinlegen oder soll er abends dafür eher ins bett (wenn er es mit macht:) )
wie habt ihr das so gemacht?
lg

Beitrag von mamiskleinermann 28.01.11 - 13:38 Uhr

Huhu,

also bei uns gibt es auch immer mal wieder so Phasen wo Marlon nur 30 Minuten oder so Mittags schläft. Dafür geht er dann halt schon um 18.30 Uhr abends ins Bett. Ganz ohne schlaf klappt bei uns nicht. Ich zwinge ihn nicht zum Mittagsschlaf. Wenn er nicht will muss er nicht aber spätestens um 14.30 Uhr ist er dann so müde das er sogar von alleine ins Bett klettert und schläft #rofl
Dann wiederum gibt es Tage da schläft er 1,5 - 2 Stunden ist dann aber Abends bis 20 Uhr wach.
Denke du musst da nach Gefühl handeln. Wenn du merkst dein Kleiner ist fit dann lass ihn ohne Schläfchen. Wenn er aber tollpatschig und quengelig wird würd ich ihn hin legen und wenns nur für 20 Minuten ist.

Lg

Beitrag von erdbeere2410 28.01.11 - 13:46 Uhr

Hallo!

Hatte meine Kleine (20 Monate) vor ein paar Monaten auch.... halbe Stunde Schlaf und dann war wieder Action angesagt... :-) Das ging so kanpp 2 Monate.... seit 2 Wochen schläft sie wieder ihre 1 1/2-2 Stunden Mittags... war/ist wahrscheinlich nur eine Phase... durchhalten... :-)

Lg
Daniela

Beitrag von woelkchen1 28.01.11 - 14:02 Uhr

Das ist nur eine Phase, leg ihn einfach weiter normal hin.

Meine Tochter ist 2,4 Jahre und ich dachte auch, das wars mit Mittagschlaf-hat seit 2 Monaten kaum mehr überhaupt geschlafen. Aber ich hab sie immer ganz normal hingelegt-und siehe da, seit einer Woche schläft sie wieder.

Auch die Zeiten werden immer wieder variieren, er wird irgendwann wieder lange schlafen!

Beitrag von hamikat 28.01.11 - 15:08 Uhr

Sowas kenn ich auch, meist ist er aber noch nicht fertig, dann versuch ich immer kurz nochmal, dass er schläft.

Beitrag von sommerwinter 28.01.11 - 19:15 Uhr

Hi du!
Mein Sohn ist jetzt fast 18 Monate und schläft schon sicher seit 7 Monaten mittags nur 30-50min. Dafür schläft er in der Nacht gut und abends früh ein!

LG