kinder alle zwei wochen bei ihrem papa....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lenny08 28.01.11 - 13:36 Uhr

also meine zwillis 2jahre alt sind alle 2 WE bei ihrem papa....von freitagnachm bis sonntagabend oder spätnachm.

findet ihr das zu lang?manchmal habe ich ein schlechtes gewissen ,aber den kindern geht es gut und sie schlafen da echt schön.sie freuen sich auch.
mir ist es wichtig daß er den anschluß nicht verliert bei den kids.

einige fragen mich dann auch mal"OH FINDEST DU DAS NICHT ZU LANG?".

dann bin ich wieder verunsichert und denke nur nach....also den kids gehts gut und es klappt...

lg lenny:-)

Beitrag von thea21 28.01.11 - 13:39 Uhr

Mach dir keinen Kopf,

die meisten die fragen und dir dadurch ein schlechtes Gewissen machen, sind Menschen die in Verhältnissen aufgewachsen sind wo Mama/Papa/Kinder zusammenlebten.

Du machst das schon richtig so, wenn es deinen Kindern gut geht und stärkst die Bindung zum Papa.

Ansonsten, genieße die Zeit allein und mach all das, was du nicht tun kannst wenn die Lütten da sind.

Beitrag von lenny08 28.01.11 - 13:43 Uhr

danke,das stimmt bis jetzt hatten das nicht alleinstehende mich gefragt;-)das baut mich wieder auf.

aber warum lasse ich mich da immer beeinflussen?ist das so ein mutterding?

Beitrag von thea21 28.01.11 - 13:54 Uhr

Ich kenne das.

Wir teilen uns die Betreuung auf Wunsch unserer Tochter wöchentlich. Sie hat bei beiden ihren Wohnmittelpunkt (im wörtlichen Sinne, nicht nur besuchsmäßig).

Ich musste mir schon ein, z wei Male, sogar von meinem Papa anhören:"WAS, sie ist ja mittlerweile mehr bei ihm als bei dir"....

Da schluckt man erstmal, weil man solche Regelungen ja eigentlich nur trifft, um den Kind alles Gute zu ermöglichen.

Wären wir zusammen, hätten wir rein theoretisch ja auch beide gleich viel Umgang mit unserer Tochter.

Wenn sie nun signalisiert sie möchte es so, warum nicht. Da kann ich als Mutter (wenn auch schweren Herzens) hintenanstehen, denn im Endeffekt kommt es ihr zugute.

Ich muss dazu sagen, das der Papa und ich ein außergewöhnlich gutes Verhältnis haben und ausschließlich zum Wohle unserer Tochter handeln.

Beitrag von witch71 28.01.11 - 14:44 Uhr

Wer fragt das denn?

Beitrag von claudi2712 28.01.11 - 15:12 Uhr

Hallo lenny,

kenn ich auch was von. Meistens kommen solch "grenzdebilen" Sprüche von Menschen, die

a) entweder selbst eine Trennung hinter sich haben, bei denen das nicht so regelmässig und gut läuft mit dem Paps
oder

b) von kinderlosen in einer Ehe lebenden Personen, die einfach nicht glauben können, dass Trennungen auch zum WOHLE der Kinder stattfinden können.

Die Ärzte haben´s ganz gut auf den Punkt gebracht: " laß die Leute reden..."

Deinen Kinder geht´s augenscheinlich gut, Dir geht´s gut und Deinem Ex wohl auch, wenn er Kontakt zu den Kids sucht und bekommt. Der Rest ist Schweigen.

LG
Claudia

Beitrag von amory 28.01.11 - 15:54 Uhr

Hallo,

ich finde es keineswegs zu viel, eher noch zu wenig.
Mit meiner 3-jährigen Tochter habe ich die ERfahrung, dass ein Abstand von 3-4 Tagenb, an denen sie den jeweils anderen wiedersieht super ist.
Deshalb leben wir ein Wechselmodell.

Grüße, Amory

Beitrag von redrose123 29.01.11 - 05:47 Uhr

Solange es den Kindern gut geht ist es nicht zu lang...Frag doch mal zurück wieso sie meinen das es schlimm ist so lange bei Papa zu sein ;-)

Beitrag von nestragon 29.01.11 - 14:57 Uhr

freu dich das alles so gut klappt, genieße die Zeit für dich und du darfst nicht vergessen, deine Kinder so wie ihr Papa haben auch ein Recht auf die gemeinsame Zeit!

Beitrag von brumme80 06.02.11 - 18:26 Uhr

Hallo!

Ich habe auch diese Regelung aber das mein Exmann auch Samstag arbeitet hat er sie immer erst Samstags Mittags geholt und bringt sie Sonntag Abend wieder.

Es hat lange gedauert bis ich mir kein Kopf mehr gemacht habe.

Denk auch mal an dich und an deine Kinder die brauchen auch ihren Papa.

LG