Zeugnis....... Hilfe !!!!!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von gewitterhexe77 28.01.11 - 14:22 Uhr

Hallo, ich möchte mich hier erstmal vorstellen da es das erste mal ist das ich in diesem Thema schreibe.

Ich bin 33 und mein Sohn ist 7 und geht in die 2. Klasse. Ich lebe vom leibliche Vater meines Sohnes getrennt, habe aber einen neuen Lebensgefährten, der meinem Sohn ein guter Freund und Vaterersatz ist.

Eigentlich ist also alles toll, bis auf das Thema Schule.......

Mein Sohn haßt die Schule.....

Er ist nicht doof, ganz im Gegenteil und soweit ich das beurteilen kann ist er für sein Alter sogar sehr aufgeweckt. Aber er hat einfach keine Lust.

Seit 1 Jahr hat er sich einen Freundeskreis aufgebaut der leider nicht den besten Einfluß auf ihn hat und seit dem wurde es immer schlimmer.

Seine Freunde sind alle etwas älter als er (9-11) und kommen aus sehr schlechten Familienverhältnissen. Die Eltern kümmern sich nicht um ihre Kinder, sie sind schlecht in der Schule, anderen Kindern gegenüber agressiv und in der gesamten Nachbarschaft als "schlechter Umgang" verschrien.

Da wir genau neben diesen Kids wohnen kann ich den Kontakt nicht verbieten. Sie sehen sich in den Pausen, im Hort und natürlich wenn mein Sohn draußen spielt.

Da mein Sohn fast nur draußen spielt wenn es das Wetter zuläßt, hätte ich keine Kontrolle und möchte auch nicht das er sich heimlich mit diesen Jungen trifft.

In meiner Gegenwart ist es noch nie dazu gekommen das sie sich schlecht benommen haben, ganz im Gegenteil. Die Kinder sind fast täglich bei uns, dürfen wohl auch keine Freunde mitbringen, deshalb spielt sich alles bei uns ab.

Nun haben wir aber das Problem Schule........
Mein Sohn macht nicht im Unterricht mit, hört einfach nicht zu, weiß immer nicht was er an Hausaufgabe auf hat, verliert Zettel, Hausaufgaben sind ein Drama u.s.w.

Für Ihn zählt nur spielen mit seinen Freunden.

In seinem Zeuignis steht nun er hat in den Fächern Mathe/Deutsch das Lernziel nur teilweise erreicht. Auch in den anderen Fächern ist das Kreuz immer nur bei manchmal/selten.

Ich habe schon alles versucht....mit reden.....mit Stubenarrest.....mit Belohnung......aber es fruchtet nicht.

Er nimmt die Schule nicht ernst.

Vielleicht hat ja einer einen Tip für mich, bin so langsam echt verzweifelt....

Beitrag von doreen1975 28.01.11 - 14:57 Uhr

Hallo,
für mich war das Zeugnis meiner Kleenen auch ein Schlag ins Gesicht. Das Teddybewertungsbild sah noch ganz human aus: Teddy lacht in Mathe, Deutsch, im Pausenverhalten, in Mitarbeit, im Fach Deutsch gab es einen geraden Teddymund, das bewertete ich optimistisch erst mal als "ausbaufähig". Dann gab es aber einen Zettel mit verschiedenen Bewertungspunkten, dazu die Kategorien "das klappt ganz prima", "das kriegst du schon recht gut hin" und "das musst du noch üben".
In der Abteilung Mathe/Rechnen waren die meisten Kreuze in der ersten Spalte, aber dann... Sozialverhalten: Fast überall Bewertungskriterien Kategorie 3 (Meine Tochter ist aber nie böse, aber ein stilles Kind mit Tendenz zur Eigenbrödlerei), Odnung, Sauberkeit: Kategorie drei, Deutsch: Kategorie zwei bis drei.
Nun weiß ich nicht, was heißt "Das musst du noch üben". Ausbaufähig, klar. Aber bei Null beginnend, oder wie? Grusel mich schon jetzt vor den nervigen Anfragen der Verwandten. Ach ich weiß, wie ich es mache: Ich lege ihnen nur das Teddybild vor, den Rest lass ich verschwinden.....
Alles Gute und im Sinne des folgenden Liedes

http://www.youtube.com/watch?v=Y0WGUzhs2Vk

Beitrag von carina65 28.01.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

Was haben die Verwandten mit den Zeugnis deiner Tochter zu tun ?

Carina

Beitrag von doreen1975 28.01.11 - 17:27 Uhr

Nun ja, sie wollen es halt alle sehen.... "Zeig uns mal dein Zeugnis, haben auch schon eine Belohnung für dich!" Scheußlich!

Beitrag von leiahenny 28.01.11 - 16:58 Uhr

Na ja Spielen ist sicher spannender,
Reden bringt da nichts - kennt dein Sohn schon von Dir.

Gibt es ein Hausaufgabenheft ?
Täglich von der Lehrerin kontrollieren lassen mit gegenzeichnen - da
weißt du was los ist.

Falls Du die Nerven hast -
Hausaufgaben mit den Freunden zusammen.
Wenn Die Freunde vor der Tür stehen - gleich die Ansage erst die Hausaufgaben - jetzt und ihr macht gleich mit.
Allerdings must Du daneben stehen - sonst klappt das nie.

Ansonsten gute Nerven und klare Ansagen.
Spruch meines inzwische großen Sohnes:
Du hast viel zu viel geredet :-)