Perugon Pen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von babexx 28.01.11 - 14:28 Uhr

Hallo Mädels,

stehen bald vor unsrer ersten ICSI ! Nun muss ich heute abend mit der Stimmu anfangen #zitter
Hab so nen Pen bekommen, und die in der Apo meinte ich müsste keine Luft raus lassen da es sehr unwahrscheinlich ist das ich eine Ader im Bauch treffen würde! Aber in der Packungsbeilage steht das man einen tropfen raus lassen soll #augen

Nun bin ich ein bisschen verwirrt !!

Könnt ihr mir Tipps geben ??

LG
Babexx

Beitrag von babexx 28.01.11 - 14:30 Uhr

ohh meinte natürlich Puregon #hicks#verliebt

Beitrag von ferki 28.01.11 - 14:35 Uhr

Hi Babexx,
es steht doch auch in der Anleitung und den einen Tropfen kann man schon rauslassen, es ist eh mehr in der Ampule wie du unten bestimmt schon gelesen hast.;-)
Wünsche dir viel Glück.
LG Ferki

Beitrag von babexx 28.01.11 - 14:39 Uhr

Ja habs gerade gelesen, muss ja anscheinend an der seite stehen muss gleich mal schauen ;-)

danke

wünsch ich dir auch #winke

lg

Beitrag von nigna 28.01.11 - 14:45 Uhr

Hallo,

brauchst du nicht. Mein Doc hat gesagt, da kann überhaupt nix passieren und so verschwendest du auch keinen Tropfen Puregon. #pro
Ich vertraue ihm da. ;-)

#blume LG nigna

Beitrag von babexx 28.01.11 - 14:50 Uhr

hmm weiß auch net, bin echt hin und her gerissen !!!! hast du dich schon gsprizt ohne die luft raus zu lassen ??

Beitrag von nigna 28.01.11 - 17:22 Uhr

Luft tut gar nix, sagt mein Doc. Vor allem nicht in der Menge, da kann echt nix passieren. Sonst würden die das Medikament nicht so verschreiben können. Stell dir mal vor, wenn es da ne echte Gefahr gäbe... Nee, das ist schon in Ordnung so. #pro

Beitrag von marilama 28.01.11 - 15:03 Uhr

Hallo,

das Luft rausmachen geht doch fast von alleine, wenn du beim ersten Einstechen nachschaust, hängt ein Tröpfchen obendran.

Wenn dann beim nächsten Spritzen die Nadel ja schon dran ist, dann einfach einmal weiterdrehen (bis es einmal klackt) und dann wieder zurückdrehen bis du ein Tröpfchen siehst, musst ja nicht ganz zurück und fertig.

Es ist kein allzu großes Problem und wenn du unsicher bist, machs halt so. Das Millimillitröpfchen schadet doch keinem, während du ohne Tröpfchen anscheinend Angst hast.

Grüße

Beitrag von babexx 28.01.11 - 15:10 Uhr

Nein Angst hab ich nicht , werd ja nicht dran streben :-p mal sehen ich überlass das meinen mann der darf mich spritzen :-D da er das auch schon mal bei sich gemacht hat !!

Trotzdem vielen Lieben Dank für eure Tipps :))



LG
Babex