KiWu-Klinik aufsuchen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von liberty1179 28.01.11 - 14:35 Uhr

Wie ich schon geschrieben hab, hatte ich vorgestern wieder einen natürlichen Abgang in der 5. SSW.

Letztes Jahr hatte ich einen in der 6.SSW.

Eigentlich haben wir am 03.02. einen Termin in einer KiWu-Praxis. Diesen Termin haben wir schon seit längerem. Mit der letzten SS hatten wir nicht gerechnet und da ich nur einen intakten Eileiter habe und unsere Chancen dadurch geringer sind, wollte wir eigentlich nachhelfen lassen.

Mich hat die FG jedoch so geschockt, dass ich nicht weiß, ob wir den Termin wahrnehmen sollen. Aber vielleicht hat der Arzt ja eine Idee warum meine Sternchen nicht bleiben wollen. Mein normaler FA ist da ziemlich einfallslos. Er wollte jetzt nicht mal einen Bluttest machen um meine Hormone zu überprüfen.

Eine Freundin hatte auch mehrere FG, bis der Arzt der KiWu-Praxis festgestellt hat, dass ein Hormon zu wenig produziert wird. Danach bekam sie etwas gespritzt und siehe da, sie hat eine gesunde Tochter zur Welt gebracht.

Eigentlich wollte ich jedoch Abstand von der ganzen Sache nehmen. Aber man wartet lange in dieser Praxis auf einen Termin.

Was meint ihr? Bin zur Zeit mit allem überfordert

Danke für eure Hilfe und Tipps.
Bin sehr froh, dass man sich hier im Forum austauschen kann und verstanden wird!!!

Beitrag von xenja28 28.01.11 - 14:44 Uhr

Ich würde den Termin war nehmen, du hast doch bestimmt erst mal ein Gespräch?

Ich weiß nicht genau wie lange die wartezeiten sind aber wenn du den Termin absagst besteht die Gefahr das du es viell. später bereust und denn must du wieder sooooooo lange warten.

Ich wünsche alles gute und schreibe wie du dich entschieden hast.
lg

Beitrag von skea 28.01.11 - 14:58 Uhr

Hallo
Ich denke du bist in einer Kinderwunschklinik bestens aufgehoben.
Lass auch mal deine natürlichen Killerzellen untersuchen. Vielleicht hast du wie ich ein überaktives Immunsystem das sobald sich die Embryos mit deinem Blutkreislauf verbinden ( 5/6 SSW ) diese bekämpft werden Eine Fehlgeburt ist somit vorprogrammiert.

Aber es gibt Behandlungsmöglichkeiten. Am besten du guckst mal ins Klein Putz Forum. Ich zum Beispiel lasse alle 2 Wochen eine Infusion laufen mit Intralipid und nehme dazu 1 mg Dexamethason. Dazu noch Omgea 3, Folsäure mit B6 + B12, + Vitamin E. Dann 5 mg Folsäure und ASS 100. Magnesium. Alles andere lasse ich weg damit mein Immunsystem nicht gestärkt wird.

Ich habe wegen dem Problem jetzt auch schon 2 Fehlgeburten hinter mir auch wenn es weh tut ich würde den Termin auf jedenfall in der Kinderwunschklinik wahr nehmen und auch gleich dieses Thema ansprechen. Leider kennen sich manche Kinderwunschkliniken noch nicht so gut mit dem Thema aus. Deswegen ist es gut wenn du dich vorher selbst informierst und gezielt forderst.

lg Skea

Beitrag von xenja28 28.01.11 - 15:05 Uhr

Wollte mal fragen wie lange hat es denn bis zu diesem Termin gedauert?

Beitrag von liberty1179 28.01.11 - 15:13 Uhr

Wir haben den Termin vor ungefähr 6 Wochen gemacht. Soooo sehr lange sind die Wartezeiten also nicht.
Ich meine ich kann mir das ja anhören und wir müssen es ja dann nicht sofort wieder angehen.

In dieser Praxis waren - leider - sehr viele Freunde von uns. Aber er konnte allen zu einem gesunden Kind verhelfen.

Aber dennoch habe ich riesen Angst davor wieder schwanger zu werden.
Zudem möchte ich jetzt nicht meiner Schwester nach ziehen. Sie müsste jetzt, wenn ich richtig gerechnet habe, in der 8. SSW sein.
Sie ist direkt im 1. ÜZ schwanger geworden und ich gehe jetzt in den 31.ÜZ.

Beitrag von honeyfoot 28.01.11 - 16:18 Uhr

Hallo!

Also ich würde den Termin wahrnehmen.

Ihr müsst nichts überstürzen und eine Behandlung anfangen.
Wenn es eine gute KiWu-Klinik ist, dann überwachen sie erstmal den Zyklus, gucken ober der Eisprung war, wie die Hormone sind, ob du das Sperma deines Mannes abstößt etc.

Und dann wird ja erstmal besprochen, was getan werden kann bzw. soll.
Und vielleicht fühlst du dich dann schon wieder bereit...

Es wird eine ganze Zeit dauern, bis da was passiert ... und ich würde es wissen wollen ;-) Vielleicht ist es nur eine Kleinigkeit

lg honeyfoot

Beitrag von liberty1179 28.01.11 - 16:40 Uhr

Wir waren bereits im vergangen Jahr dort.
Man hat mir dort zu einer BS geraten und dabei wurde Endometriose entfernt und festgestellt, dass nur ein Eileiter intatkt ist.

Das Sperma meines Mannes wurde auch bereits kontrolliert. Alles in Ordnung.

Er hat uns damals geraten (nach BS) erst noch mal 1 Jahr zu probieren, da die Chancen nach Entfernung der Endometriose gut stehen sollten. Hat ja auch 2 x geklappt, ist halt nur nicht geblieben.

Er hat damals schon gesagt, dass wir dann ein Inseminationsbehandlung machen würden.

Aber vielleicht hat er ja tipps, was ich tuen kann um das Baby zu halten. Es muss ja irgendwo dran liegen. Oder nicht?

Beitrag von kikiju 28.01.11 - 18:52 Uhr

Hallo,

ich habe meinen Sohn 2005 durch "Hilfe" einer tollen Kinderwunschklinik in Hamburg bekommen.
Ich kann nur sagen....dort waren alle so gut geschult und so einfühlsam gewesen....das hat wirklich geholfen.

Ich hatte leider vor Weihnachten eine FG in der 8.Woche.

Lg Kerstin