gehfrei...?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von njb007 28.01.11 - 14:40 Uhr

was haltet Ihr von Gehfreis?
Meinen großen habe ich mit 9 Monaten das erste mal rein getan weil er eh so super aktiv war!
Er konnt da aber auch schon an möbeln langlaufen.

Beitrag von giraffchen84 28.01.11 - 14:44 Uhr

Nix, ist gefährlich, verkrümmt den Rücken, gewöhtn eine falsche Laufhaltung an und generell sollte ein Kind laufen, wenn es SOWEIT IST. Nicht wenn es so niedlich im gehfrei aussieht.

Krabbeln, viel Krabbeln mit der Überkreuz bewegung der Gliedmaßen fördert zudem die Gehirnentwicklung.

kein Kind braucht einen Gehfrei. Aktive Kinder können auch sehr aktiv krabbeln.

lg
Giraffe

Beitrag von kleine.welle 28.01.11 - 14:47 Uhr

Ach so, ähm ich finde ihn nicht gut. Außerdem ist der nicht gerade gut für die Wirbelsäule und Füße.

Beitrag von kleine.welle 28.01.11 - 14:45 Uhr

Uuiii ich geh schon mal in deckung. Gleich fliegen Steine#rofl

Beitrag von bobb 28.01.11 - 14:49 Uhr

Gar NIX!
gefährlich,unnütz,geldverschwendung.wozu???okay,der sohn meiner besten freundin hat sich damals dadurch den schnuller abgewöhnt... er ist mit dem ding so schlimm gestürzt,daß das gesicht und der mund verletzt waren und er den schnuller nicht mehr nehmen konnte und wollte...sie würds nie wieder machen und hat das ding sofort entsorgt.

Beitrag von kalandra 28.01.11 - 14:53 Uhr

Huhu,
also ich hatte das Thema auch erst mit meiner Kleinen. Sie ist sechs Monate und da sie sehr groß und auch recht schwer für ihr Alter ist musste ich mit ihr zur Physio.
Die meinte zum einen für Kinder die zur Bequemlichkeit neigen wäre dass nix da es den Ansporn am sich selber bewegen weg nehmen würde.
Zum anderen bestünde halt die Gefahr eines Spitzfusses.
Meine Kinderärztin hat mir jetzt einen Zettel mitgegeben "die Wohnung sicher machen für ein sechs Monate altes Baby" und hatte ausdrücklich vor diesen Gehfrei gewarnt.
Nun muss ich aber auch dazu sagen meine große Tochter (10 Jahre) hatte damals auch so ein Teil und fand es prima und hat auch keinen "Schaden" davon getragen.
Im Grunde kann das nur jeder für sich und sein Kind entscheiden. Bei meiner Kleinen war halt die Physiotherapie ein großer Grund dagegen und die Dinger sind halt auch nur bis 12 Kilo und mein Schatz ist jetzt schon bei 9840g und 71 cm. Von daher wäre dass sowieso hinfällig da sie ja mindestens sitzen können müssen.
Ich möchte meine Antwort völlig wertfrei halten da gerade bei diesem Thema hier manche meinen arg persönlich zu werden oder gar beleidigend.
Also dann lg
#winke

Beitrag von lienschi 28.01.11 - 14:56 Uhr

huhu,

da ich selbst ein Mädchen kenne, dass durch einen Gehfrei-Unfall geistig behindert ist, halte ich davon absolut nichts.

Mal abgesehen von der Unfallgefahr ist es nicht gut für Rücken, Hüfte und Gelenke und nicht förderlich für die natürliche gesunde Bewegungsentwicklung.

Nur weil´s so niedlich aussieht, das Kind darin so viel Spaß hat und die Mama mal in Ruhe abspülen kann, würde ich die negativen Seiten solcher Geräte nicht in Kauf nehmen.

lg, Caro

Beitrag von kyra01.01 28.01.11 - 15:07 Uhr

hey,
also in meiner fam und schwiegerfam.
hatte jedes kind ein gehfrei1!!
alle gesund und keine schäden!!!!

ALLERDINGS (ich will keinen angreifen) muss man als eltern natürlich wenn das kind so ein ding hat darauf achten das mit dem ghefrei nichts passieren kann!!!!das sind glaub ich ehr die eltern schuld als die dinger!!!!
wir sind weder treppen runtergefallen noch finger gekleppt noch sonst was und das sind insgesamt 12 kinder die in unseren fam drin saßen ich frage mich warum uns alles nichts psassiert ist!!!???
wir saßen auch nicht den ganzen tag da drin sonder man ne halbe stunde und dann nachmittags vll nochmal ne halbe stunde!!!!!

warum dürfen die dinger verkauft werden wenn sie so gefährlich sind??????
das wundert mich schon immer!!!!

meine hat auch ein gehfrei allerdings findet sie den doof und will nicht da rein traurig bin ich nicht!!!!sie krabbelt und hält sich an ihrem winni pooh auto fest und läuft damit!!!!
LG

Beitrag von lienschi 28.01.11 - 15:20 Uhr

Ich hab ja auch nicht von einer Unfallgarantie gesprochen,
sondern von einer Unfallgefahr.

Wieviele in welcher Familie unfallfrei mit Gehfreis aufgewachsen sind, ist mir ehrlich gesagt egal... mir persönlich reicht ein Negativbeispiel, um ein Gerät, dass nicht zwingend notwendig ist, einfach nicht zu benutzen.

Du wirst lachen, es gibt Länder in denen sind die Dinger bereits verboten.
Dass sie in Deutschland noch verkauft werden dürfen hat wohl einfach marktwirtschaftliche Gründe.

Ich wollte Dich nicht persönlich angreifen...
es muss ja jeder selbst entscheiden, was er für richtig und falsch hält.
Es wurde nur nach Meinungen gefragt, und das ist eben meine. ;-)

lg, Caro

Beitrag von lucienne91 28.01.11 - 15:20 Uhr

warum sind sie denn in Amerika verboten wenn sie nicht gefährlich sind ??? Kann man doch genauso fragen ... Fakt ist, die Kinder laufen mit diesem Ding NICHT eher als wenn sie es so lernen. Das einzige was sie davon bekommen KÖNNEN, sind Spitzfüße (vom nach hinten abstoßen, wirst du ja sicher bei den Kindern in deiner Familie gesehen haben, dass sie erst rückwärts "gehen" ) und ne total krumme und schiefe Haltung. Es muss nicht sein, kann aber ! Und würdest du es dir verzeihen wenn dein Kind durch so ein Ding geschädigt wird ??? Denk mal drüber nach ;-)

Beitrag von lucienne91 28.01.11 - 15:07 Uhr

Naja sollte jeder für sich selbst entscheiden ...
Fabiennes Physiotherapeutin hat dringlichst davon abgeraten. 1. sei es wirklich gefährlich wenn sie die Treppe damit runterpurzeln usw. 2. die Haltung ist überhaupt nicht gut, wie schon erwähnt wurde Spitzfuß usw.

Nicht umsonst sind die Dinger in Amerika usw. verboten :-( Zu Hause hat Fabi nicht son Ding und ich werde auch keins kaufen ... im Spielkreis ist so ein Teil und manchmal setze ich sie auch ein paar Minuten rein. Ansonsten halte ich eher Anstand von dem Ding.
Wenn die Kinder soviel Ehrgeiz entwickelt haben, dass sie nörgelig werden, wenn sie sich nur so fortbewegen können, wie sie es selber schaffen, macht man diesen damit kaputt, in dem man die Kinder dann in sowas reinsetzt oder an der Hand laufen lässt usw.
Sie sollten nur das machen, was sie selbst können. Was aber manchmal echt schwierig ist ... #schwitz

Beitrag von unikat2208 28.01.11 - 15:16 Uhr

ich halte von den dingern rein gar nichts...
sie sind sinnfrei,schädigend und sollten endlich mal verboten werden...

Beitrag von sala-coco 28.01.11 - 15:37 Uhr

In manchen Ländern sind sie das ja schon! Und das sicher nicht ohne Grund!
Ich kenne auch jmd,dessen Baby damit die Treppe runtergefallen ist und ich hab mal einen Osteopathen sagen hören,dass er die Dinger nicht gutheißen kann (Füße, Hüfte)... naja, er meinte,das es besser wäre, wenn sie eben laufen,wenn sie es selbst können. Und wenns nur darum geht,sie mal kurz allein zu lassen (zB um an den Briefkasten zu gehen oder so),dann tuts auch ein Laufstall für die 2 Minuten.

Ich hatte auch keinen Gehfrei. Meine läuft trotzdem alleine und das seit sie etwa 1 Jahr ist... erst krabbeln,dann hochziehen an Tisch etc und dann kommt das gehen von ganz alleine... Und so lernen sies doch auch richtig,oder? Ich meine, dass sie in den Dingern ja quasi nie Gleichgewicht halten müssen... #kratz

Beitrag von unikat2208 29.01.11 - 19:43 Uhr

ja ich hab sogar schon gehört das die kinder die vorher im gehfrei sind,sich teilweise nicht einmal richtig fallen lassen können wenn sie das laufen lernen..die kippen teils um wie ein ansser sack...
also ih würde es meinen kindern im leben nicht antun..die lernen es von allein,füher oder später..

Beitrag von sala-coco 30.01.11 - 13:48 Uhr

Genauso sehe ich das auch! #pro

Beitrag von njb007 28.01.11 - 16:08 Uhr

Da hab ich ja ne Lawine losgetreten!

Muß aber sagen das ich bei meinem großen echt froh um das Ding war weil ich dann auch mal ne halbe stunde Haushalt machen konnte!

mein kleiner ist ja zum glück nicht ganz so anstrengend wie er!

Und mein großer hat keine Spitzfüße ist nicht rückwärtz gelaufen und ne schlechte haltung hat er auch nicht!

und alleine laßen würde ich ein Kind auch nie da drin!

ach ja treppen sind hier auch keine....

Beitrag von gussymaus 28.01.11 - 18:01 Uhr

nicht schon wieder... gib das mal in die suche ein, dann wird dir geholfen...

sonst lies das:
http://baby.edelight.de/b/nein-zum-gehfrei/