Utrogest - oral oder vaginal?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisbeth80 28.01.11 - 15:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute von meiner FÄ Utrogest (von Dr. Kade/Besins) verschrieben bekommen. Sie meinte ich soll jeweils morgens und abends eine Kapsel nehmen. Und in der Packungsbeilage steht auch, dass man die Kapseln oral mit ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen soll.

Jetzt habe ich schon mehrfach gelesen, dass einige Utrogest vaginal einnehmen, da es da wohl weniger Nebenwirkungen hat und auch gleich an der richtigen Stelle ist und besser wirken kann?!

Wie habt ihr denn Utrogest eingenommen?!

Ich danke für eure Antworten.

LG Lisbeth

Beitrag von kaykay86 28.01.11 - 15:54 Uhr

Hallo!

Ich sollte es auch vaginal nehmen.

LG, KayKay

Beitrag von lisbeth80 28.01.11 - 16:06 Uhr

Hallo KayKay,

hattest du denn auch Utrogest von Dr. Kade/Besins?! Oder ist das egal von welchem Hersteller das ist bzw. kann mal alle auch vaginal einführen?!

LG Lisbeth

Beitrag von kaykay86 28.01.11 - 18:34 Uhr

Hallo Lisbeth,

ich glaube das ist egal. Aber ich würde nochmal beim FA un im Krankenhaus (falls du jetzt niemanden mehr erreichst) nachfragen.

Viele Grüße und alles Gute!

KayKay

Beitrag von guezeldenise 28.01.11 - 15:55 Uhr

Hi,

also ich hab auch jetzt erst Utrogest genommen , vaginal.... Hatte keinerlei Nebenwirkungen..

Was hat denn dein Arzt gesagt??

LG Denise

Beitrag von lisbeth80 28.01.11 - 15:58 Uhr

Hallo Denise,

also sie hat gesagt, dass ich es 2x täglich einnehmen soll. :-) Da bin ich davon ausgegangen, dass sie oral meint.

Und die Apothekerin hat mich auch gefragt, ob ich über die Einnahme Bescheid wüsste und da ich gesagt ja morgens und abends und sie hat daraufhin nicht erwidert. :-(

Jetzt weiß ich nicht so recht, was ich machen soll?! #kratz

Denn wenn Utrogest vaginal schneller bzw. besser hilft, würde ich es natürlich lieber so nehmen. Oder morgen oral und abends vaginal. Hhmm...

Beitrag von guezeldenise 28.01.11 - 16:34 Uhr

Also dann nimm es vaginal;-)

Es hilft dort wo es helfen soll und muss nicht noch durch Magen und Darm..
Und wie gesagt ich hatte keinerlei Nebenwirkungen....


Alles liebe , eine frage warum hast du es verschrieben bekommen??

Beitrag von lisbeth80 28.01.11 - 16:40 Uhr

Na, dann werde ich es wohl vaginal nehmen. Ich will ja, dass es wirkt und ich meinen kleinen Krümel behalten kann.

Ich habe es verschrieben bekommen, weil ich ganz leichte Blutung haben. Und sie heute beim Ultraschall auch eine leichte Blutung festgestellt hat.

Achja, man kann es doch sicher auch vaginal nehmen, wenn leichte Blutungen vorhanden sind, oder?! Weißt du das zufällig?!

Beitrag von guezeldenise 28.01.11 - 20:38 Uhr

Ja also ich hab es auch erst gestern zuletzt wegen Blutungen genommen , kannst du echt ohne Probleme nehmen..

Alles gute für euch #klee

Beitrag von vemaja 28.01.11 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich hab meins vaginal eingenommen meine FÄ meinte, da würde es schneller wirken und die Nebenwirkungen seien nicht so doll.

lg
vemaja

17.SSW mit Boy unterm #herzlich

Beitrag von jwoj 28.01.11 - 15:56 Uhr

Es steht zwar nicht in der Packungsbeilage drin, aber die Tabletten kann man auch zur vaginalen Einnahme nehmen. Und das wird auch grundsätzlich empfohlen, da Utro bei oraler Einnahme zu extremen Nebenwirkungen führt (Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit etc.).
Ich musste es nach einmaliger Einnahme wieder absetzen letztes Jahr. Habe es dann das letzte Mal von Anfang an vaginal eingenommen und hatte gar keine Probleme mehr mit Nebenwirkungen.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von lisbeth80 28.01.11 - 16:07 Uhr

Hallo jwoj,

hattest du denn auch Utrogest von Dr. Kade/Besins?!

LG Lisbeth

Beitrag von jwoj 28.01.11 - 16:40 Uhr

Rosa Verpackung? Dann ja :-)
Hatte aber auch Utrogestan - die Alternative zum teuren Utrogest. Habe ich auch vaginal eingenommen.

Beitrag von crazyangel.09 28.01.11 - 15:56 Uhr

Als ich die nehmen musste war das auch vaginal. Weil es besser und schneller wirkt da es genau da is wo es hin soll.
Nebenwirkungen hatte ich dadurch auch keine.

Beitrag von 111kerstin123 28.01.11 - 15:57 Uhr

ich nehm vaginal 2 vorm schlagen gehn

Beitrag von sunnyside24 28.01.11 - 15:58 Uhr

Hallo,
also ich habe es Anfangs oral genommen, da ich bei meiner früheren FÄ daheim bei meinen Eltern das Utrogest so verschrieben bekommen habe.
Nun seit ich bei meiner neuen FÄ war, nehme ich es vaginal. Sie meinte das die Wirkung durch die orale Einnahme deutlich abgeschwächt ist und es daher vaginal besser ist. Ist zwar Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig aber es läuft bisher gut.

Beitrag von suse.79 28.01.11 - 16:01 Uhr

Hallo,

ich nehme Utrogest 3x tgl. oral ein, weil es so in der Packungsbeilage steht. Habe aber auch mit starken Kopfschmerzen und Übelkeit zu kämpfen seit dem. Hatte es zuvor einmal tgl. oral eingenommen, zur NAcht, und da hatte ich keine Nebenwirkungen.

Liebe Grüße
Suse