Hm, mir fällt keine Lösung ein

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von heliozoa 28.01.11 - 16:06 Uhr

Hi,

bevor ich für heute geh, hab ich noch was, was mir schon seit längerem Kofzerbrechen bereitet.

Ich messe seit 3 Zyklen Temperatur. Optimal wär es ja wenn ich mir den Wecker um 6 stellen würde und dann im Liegen 3 Minuten vaginal messen würde. Nun ist es so, dass mein Kleiner irgendwann zwischen halb 6 und halb 7 aufwacht und zu mir ins Bett will. Wenn ich nun durch sein Rufen geweckt werde, kann ich ihn auch nicht einfach 3 Minuten liegen lassen und weil ich noch messen muss. Ich will mir aber auch nicht vor halb 5 den Wecker stellen......wenn ich unter Umständen noch 1,5 Stunden schlafen könnte, bevor er aufwacht.

Ich mach es jetzt so, dass ich mich von ihm wecken lasse, ihn dann hole und dann erst messe. Das hat unterschiedliche Messzeiten zur Folge (zw. halb 6 und 7) sowie ne ziemlich Zackige Kurve.
Bisher konnte ich meinen ES nie so recht feststellen.

Hm, ich weiß mir keinen Rat, vielleicht habt ihr ja ne Idee?

Liebe Grüße
Eva

Beitrag von titania78 28.01.11 - 16:32 Uhr

also ich messe auch nicht direkt um 6, wird mal 6.30 mal 7. Und ich messe auch keine 3 Minuten, sondern nur bis es piept...und das geht oft ziemlich fix....

Und wenn ich unterwegs war, dann rechne ich zur Bettgezeit eingach 5-6 Stunden hinzu und messe dann...kann dann also auch mal 9 werden.

Hab zwar auch Zacken, aber grob wird mein ES doch angezeit und ich kontrolliere ja auch noch mit Ovus

Beitrag von heliozoa 28.01.11 - 20:13 Uhr

Hallo Titania :-)

Danke für Deine Antwort! Ja ich hab auch mal nur bis zum Piep gemessen am Anfang, aber dann hab ich einmal länger gemessen, nur aus Neugier.....und der Wert war satte 0,3 Grad höher. Und selbst mit der genauen Temperatur ist es manchmal schwierig den Es zu sehen und wenn nicht mal die Tempi richtig stimmt, weiß man ja gar nicht ob man sich überhaupt auf die Auswertung verlassen kann. Gerade am Anfang, wenn man noch nicht so ein Gespür dafür hat!

Mit Ovus hab ich´s mal versucht.....genauer gesagt mit 2 verschiedenen Marken. Letztes Monat von Testamed....die haben jeden 2ten Tag positiv angezeigt, da hätt ich 10 ES haben müssen, und dieses Mal mit One Step, die haben die ganze Zeit negativ angezeigt.

Hm Hm Hm.......

Naja dann muss ich wohl weiter mit meinen zackigen Kurven leben....ein bisschen aussagekräftig sind sie ja.

Liebe Grüße
Eva

Beitrag von urchin 29.01.11 - 02:35 Uhr

Das Problem kenn ich... als ich angefangen hab zu messen, waren meine Kurven nicht auswertbar, weil ich meistens vor dem Messen aufgestanden bin. Ich stell mir mittlerweile den Wecker super frueh, mess schnell (im Halbschlaf) und schlaf dann wieder weiter. Ich mach nichtmal das Licht an, weil mein Thermometer den letzten Messwert speichert und ich kann dann schauen was ich gemessen habe wenn ich wirklich aufstehe. Jetzt sehen meine Kurven super aus!