Habt ihr Bücher dazu gelesen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von evengeline87 28.01.11 - 17:28 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe durch die Urbia-Werbung gesehen dass es Bücher zu dem Thema gibt..
Bei Amazon gibt es eine kleine Auswahl und ich überlege ob ich mir so ein Buch zulegen soll..

Hat jemand von euch so ein Buch gelesen und was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

Beitrag von wertvoll 28.01.11 - 17:48 Uhr

Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber die Frage ist, wann Du Deinen Krümmel verloren hast?

Für Fehlgeburten, auch frühe, finde ich das Buch "Leise wie ein Schmetterling" sehr gut.

Ich habe eher Bücher von Betroffenen gelesen, die ihr Kind erst in der späten Schwangerschaft verloren haben, da ja unser Kämpfer in der 27. SSW geboren wurde und drei Tage lebte. Auch tat es mir gut von Eltern zu lesen, die ihre Kinder mit zwei, drei Jahren z.B. durch Krebs verloren haben. Mir halfen diese Berichte sehr, weil ich merkte, anderen geht es auch so, ich bin nich komisch oder verkehrt. Die Autoren fanden Worte für das, was ich auch fühlte.

wertvoll

Beitrag von evengeline87 28.01.11 - 18:01 Uhr

Habe meinen ersten Krümel im Sept. 2010 in der 6. SSW bei einem natürlichen Abgang verloren und bei meinen zweiten wurde letzten Dienstag eine MA in der 11. SSW festgestellt und ich musste Mittwoch zur AS... also ehr am Anfang..

hab bei Amazon eins gesehen: Tief im Herzen und fest an der Hand

das fanden da sehr viele Leute sehr gut weiß aber nicht ob es geeignet ist..

Würdest du es empfehlen so ein Buch zu lesen?

Beitrag von wertvoll 28.01.11 - 18:09 Uhr

Dieses Buch kenne ich nicht.
Ich kann nur sagen, Ratgeber haben mir nicht geholfen (habe z.B. Gute Hoffnung, jähes Ende gelesen, da sind ganz viele Tipss, die man gebraucht hätte, bevor es passiert ist)
Mir haben Romane besser getan.

wertvoll

Beitrag von honeyfoot 29.01.11 - 10:21 Uhr

Hallo Evengeline

"Tief im Herzen und fest an der Hand" handelt von 3 Totgeburten eher in der späten Schwangerschaft.

Aber für frühe Fehlgeburten gibt es glaube ich auch Bücher... wenn mich nicht alles täuscht, dann ist der Titel irgendwas mit Schmetterling...

Du kannst bei Amazon auch die Rezessionen durchlesen, da steht auch oft was hilfreiches drin und für welchen Zeitpunkt der Fehl-/ Totgeburt es gut ist

lg

honeyfoot

Beitrag von haseundmaus 28.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo!

Ich habe mir kein Buch selber gekauft. Meine Hebamme hatte mir damals eins ausgeliehen, das hieß "Guet Hoffnung, jähes Ende". Ich habe da mal reingschaut und angefangen zu lesen, aber mich zog das irgendwie noch mehr runter. Ich habs dann lieber gelassen und das Buch ohne groß drin gelesen zu haben zurück gegeben.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt