Frage zu Parken auf Busspur mit Parkausweis ohe Parkscheibe...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 17:37 Uhr

Hallo,

kann mir jemand von euch helfen?

Wir haben heute Post vom Polizeipräsidenten bekommen, da mein lieber Mann auf einer Busspur geparkt hat . Den Parkausweis hatte er vorne im Fenster, allerdings hat er wohl vergessen die Park(uhr)scheibe einzustellen. Busspur war ab 14 Uhr geöffnet, er wurde um 14.55 Uhr "erwischt".

Wir sollen nun wegen Behinderung des Verkehr 35 Euro zahlen... muss das sein oder ist es nur das Vergessen der Parkscheibe, was zu zahlen ist?
Es hat nur ein Mensch von der BVG (öffentl. Nahverkehrsunternehmen) als Zeuge/Anzeigender fungiert... kann es sein, dass er den Parkausweis übersehen hat (anscheinend hat er ja keinen Abschleppwagen gerufen)?

LG Ninna

Beitrag von molinalaja 28.01.11 - 17:41 Uhr

Busspur war ab 14 Uhr geöffnet, er wurde um 14.55 Uhr "erwischt".




Da stellt sich doch die Frage gar nicht.
Ab 14.00 ist da eben kein Parken mehr erlaubt oder?

Beitrag von angel2 28.01.11 - 17:44 Uhr

Hi

Ich denke ihr müsst Zahlen.

Auf einer Busspur parkt man nicht! und wenn da Parken trotzdem für eine bestimmte Zeit erlaubt sein sollte diese aber um 14 Uhr endet dann darf er auch mit Parkschein dort nicht mehr parken.

Gruß Angel

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 18:03 Uhr

Ich meinte nicht Parkschein aus dem Automaten sondern Parkausweis für Schwerbehinderte.

Beitrag von molinalaja 28.01.11 - 18:10 Uhr

Ist es denn dort erlaubt einfach auf der Busspur zu parken?
Hier ist es nicht erlaubt, auch nicht für Behinderte.

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 18:14 Uhr

Hier wohl auch nicht.... dann darf mein Mann löhnen.#schein
Mann dürfte wohl nur, wenn die Busspur als Ladezone freigegeben wäre... und dann eben nur drei Stunden (Parkscheibe)

Beitrag von harveypet 28.01.11 - 19:14 Uhr

Seit wann gibt es Ausweise für Menschen die nicht lesen können? Dürfen Analphabeten denn überhaupt einen Führerschein machen?

Beitrag von arienne41 28.01.11 - 19:43 Uhr

Hallo

Ja,Analphabeten dürfen auch den Führerschein machen es gvibt sorgat extra Fragebögen.

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 20:38 Uhr

Haben deine Fragen irgendetwas mit meiner Frage zu tun?

Natürlich gibt es auch Ausweise für Menschen , die nicht lesen dürfen... meine Tochter ist erst 4!

Beitrag von elofant 28.01.11 - 20:44 Uhr

Der Ausweis hat aber sicher nichts mit dem Altern Deiner Tochter zu tun.

Das mit dem "nicht lesen können" war auf den Fahrer bezogen - falls Du das nicht erfasst hast.

Beitrag von dorin13 28.01.11 - 20:51 Uhr

Dennoch sollte man sich auskennen wenn man andere bl.....anm.......!!



Wer über einen blauen Behinderten-PARK-Ausweis verfügt darf:

Parken im eingeschränkten Halteverbot bis zu 3 Std. mit Parkscheibe.

.
.
.
..

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 20:58 Uhr

????

Natürlich hat der Ausweis mit dem Alter und nicht dem Alter meiner Tochter zu tun!

Beitrag von elofant 28.01.11 - 21:05 Uhr

#kratz

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 21:11 Uhr

Kaufe ein N für das zweite Alter...

Beitrag von wasteline 28.01.11 - 18:58 Uhr

Wie kommt man denn auf die Idee auf einer Busspur zu parken?#kratz

Beitrag von elofant 28.01.11 - 19:45 Uhr

Du darfst zwar mit dem Parkausweis an Stellen parken, wo andre ohne diesen Ausweis nicht parken dürfen.
Aber Du darfst niemand behindern mit Deiner Parkerei. Und das scheint nunmal der Fall zu sein, wenn Du auf ner Busspur parkst.

Auf die Idee wär ich gar nicht gekommen und wir haben auch so einen Ausweis.

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 20:40 Uhr

Wenn du meine Frage gelesen hast, hast du sicherlich erfasst, dass nicht ich gefahren bin oder geparkt habe.

Er hat es übersehen, da er bis 14 Uhr dort parken durfte.

Beitrag von elofant 28.01.11 - 20:45 Uhr

Meine Ausführung sollte als Beispiel dienen, falls Du Dich auf den Schlips getreten fühlst...





>Er hat es übersehen, da er bis 14 Uhr dort parken durfte. <


Dann wird er das Ticket wohl zahlen müssen. Ausweis hin o. her.

Beitrag von diamantblau 28.01.11 - 20:54 Uhr

Hallo

Ja das muß sein denn Dein Mann hat dafür gesorgt (wie viele andere auch) das der Busfahrer (mein Mann ist Busfahrer bei der BVG) um das Auto rumfahren müssen zu einer Zeit wo sie es nicht mehr brauchen. Da zählen keine Ausweise sondern nur Verkehrsschilder

Mein Mann sagt gerade das dieser Mensch wohl die Betriebsaufsicht der BVG war und er somit das Recht dazu hat. Die fotografieren auch immer schön, selbst schon gesehen, morgens um 6:05 Uhr wenn die Busspur ab 6 Uhr freigegeben ist und ich finde das richtig.

LG diamantblau

Beitrag von diamantblau 28.01.11 - 21:13 Uhr

Ich meinte nur für Busse (und die anderen die da fahren dürfen, Taxi, Fahrrad) freigegeben.

Du kennst doch die silbernen Autos wo Betriebsaufsicht und BVG draufsteht das sind die Menschen die kontrollieren.

Beitrag von ninna68 28.01.11 - 21:15 Uhr

Thema kann nun beendet werden:

Ich wusste zu Beginn des Threads nicht, dass es sich nicht um eine Ladezone handelte... dann hätte der Busfahrer drumherum fahren müssen.
Dachte, es läge nur an der fehlenden Parkscheibe.

Der Ausweis gehört meiner Tochter, die ist 4 und kann tatsächlich nicht lesen. Sie war dabei.

Habe ja schon geschrieben, Mann wird zahlen, hat sich schuldig bekannt... und wird das nächste Mal sicher vorher lesen, wo er stehen darf und ob er eine Parkscheibe braucht...

Danke an alle Ratgeber!

LG Ninna