Diagnose Schilddrüsenunterfunktion - Angst

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnee17 28.01.11 - 19:56 Uhr

Hallo!
Ich habe gestern von meiner FA mitgeteilt bekommen, dass anhand meiner Blutwerte eine Schilddrüsenunterfunktion festgestelltworden sei.

Wert:

TSH 3

TH3: 3,58, damit unter Norm
TH4: 12,x damit noch in Norm


Ich bin heute bei 8+1 und habe Angst, dass das Baby schon Schaden genommen haben könnte. Nehme seit heute L-Thyroxin 50mikrogramm täglich.

Hat jemand Erfahrung? Ist bei irgendjemandem das auch erst in der Schwangerschaft aufgefallen.

Hatte bisher nicht von Problemen mit der Schilddrüse gewusst, auch nicht in der ersten Schwangerschaft.

Gibt es Möglichkeiten oder Hoffenung, dass sich die Schilddrüse wieder erholt, oder kann ich damit rechnen, jetzt lebenslang hormone zufuttern zu müssen?

Danke!
LG, Schnee17

Beitrag von schnee17 28.01.11 - 19:58 Uhr

Sorry, bin im falschen Forum....sorry, sorry, sorry... ziehe gleich um.

Beitrag von sweetheart12109 28.01.11 - 21:03 Uhr

das ist nicht so tragisch, die unterfunktion ist problematischer beim kinderwunsch- der kann den ES unterdrücken. eine Überfunktion könnte deinem kleinen gefährlich werden, den die überfunktion kann zum absterben des föten führen.
also keine angst , ich glaub nicht das es den kleinen interessiert hat ;-)