Diagnose Schilddrüsenunterfunktion - Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnee17 28.01.11 - 19:59 Uhr

Hallo!
Ich habe gestern von meiner FA mitgeteilt bekommen, dass anhand meiner Blutwerte eine Schilddrüsenunterfunktion festgestelltworden sei.

Wert:

TSH 3

TH3: 3,58, damit unter Norm
TH4: 12,x damit noch in Norm


Ich bin heute bei 8+1 und habe Angst, dass das Baby schon Schaden genommen haben könnte. Nehme seit heute L-Thyroxin 50mikrogramm täglich.

Hat jemand Erfahrung? Ist bei irgendjemandem das auch erst in der Schwangerschaft aufgefallen.

Hatte bisher nicht von Problemen mit der Schilddrüse gewusst, auch nicht in der ersten Schwangerschaft.

Gibt es Möglichkeiten oder Hoffenung, dass sich die Schilddrüse wieder erholt, oder kann ich damit rechnen, jetzt lebenslang hormone zufuttern zu müssen?

Danke!
LG, Schnee17

Beitrag von esha 28.01.11 - 20:02 Uhr

Huhu,
es kommt darauf an, warum die Werte zu hoch sind...ich hab eine Hahimoto Thyreoiditis, also eine chronische Entzündung und daher die Unterfunktion und werde mein Leben lang Hormone futtern...und der Zwerg wird keinen Schaden genommen haben...wenn, dann wärst du nicht schwanger geworden...aber da du das bist, und jetzt Hormone bekommst wird alles gut.
LG esha mit Julius (32 SSW) im Bauch

Beitrag von schnee17 28.01.11 - 20:05 Uhr

Hallo,
Hashimoto wurde ausgeschlossen....
Danke für die Antwort!
LG, schnee17

Beitrag von haruka80 28.01.11 - 20:09 Uhr

hallo,

bei mir wurde das in der 1. ss ebenfalls festgestellt, keine Entzündung (dann müßte man darauf achten, dass man keine Folsäure mit Jod nimmt), sondern ne reine Unterfunktion.
Ich habe l-Thyoxin 50 bekommen damals, nach der SS war es aber bei mir weiterhin ne Unterfunktion.
Bei mir wird aber vermutet, dass ich diese Unterfunktion schon Jahre habe, da ich mit depressionen zu tun hatte und auch ewig nicht schwanger wurde und seit ich die tabletten nehme,hab ich keine Depris mehr und wurde mit dem 2. Kind sofort schwanger.
ne Freundin mußte auch in der SS L-Thyroxin nehmen, konnte sie danach aber absetzen.Ich werde sie wohl mein Leben lang nehmen müssen und finds ok, sie helfen mir ja und sind bestens verträglich.

L.G.

Haruka

Beitrag von schnee17 28.01.11 - 20:28 Uhr

Wie waren denn deine Werte?
Hatte dein Kind Entwicklungsschäden?
Kannst du mir sagen, wie "schlecht" meine Werte sind?

Beitrag von nanunana79 29.01.11 - 07:18 Uhr

Guten Morgen,

soooo schlecht sind Deine Werte nicht. Ich hatte bei meiner letzen SS einen TSH von 2,56 und mein HA meinte, das wäre zwar an der oberen Grenze aber noch ok. Ohne SS wären Deine Werte sogar noch im Rahmen.
Und da Du jetzt Tabletten bekommst, hat es denke ich keine Spätfolgen für Dein Baby.

Alles Gute