War ich zu streng....? (sorry lang)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnenschein-lia 28.01.11 - 21:25 Uhr

Hallo,
brauche mal Eure Meinungen:

meine "Große" ist 2 1/2 mein " kleine" fünf Monate alt.

Wir gehen immer Abends zusammen ins Badezimmer dann wasche ich beide, die Große putz zähne und wir ziehen Schlafsachen an. Dann bekommt die Kleine noch was zu trinken, danach darf die Große MANCHMAL noch die kleine Raupe Nimmersatt auf DVD schauen, immer mit mir zusammen, aneinader gekuschelt auf dem Sofa. (Dauer ca. fünf Minuten) Dann lege ich die kleine in ihr Bett und lese mit der Großen ein Buch dann wird gekuschelt und etwas vorgesungen.

Die Große ist natürlich wie alle in dem Alter in der Trotzphase... Es fängt schon im badezimmer an und setzt sich dann bis zum ins bett gehen fort, dass sie Blödsinn macht.

Heute war im badezimmer alles gut. Als wir dann oben waren und die Kleine trinken sollte fing die Große wieder an auf dem Sofa neben mir rum zu turnen und zu hüpfen. Sie weiß GANZ GENAU das die kleine IN RUHE trinken soll und darf! Ich biete ihr immer an dabei neben mir zu sitzten und Buch zu lesen oder zu singen.
Heute hat sie aber überhaupt nicht aufgehört. Dann habe ich also als Konsequenz erstmal die raupe Nimmersatt gestrichen....
Sie hörte aber nicht auf, also habe ich gesagt, dass ich ihr dann auch kein Buch mehr vorlese...
Dann fing sie an mich zu hauen (macht sie sonst eigentlich nie...) Ich habe ihr gesat wenn sie es nicht lässt, dann fällt auch singen flach....

Das ende vom Lied war, dass wir ohne Raupe Nimmersatt, ohne Buch und ohne Singen ins Bett gegangen sind. (sie fand das natürlich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz blöd)

Wir haben natürlich trotzdem gekuschelt und auch einen "Wieder-Lieb-Kuss" gegeben und uns vertragen.

ich frage mich ob ich zu streng war???

Beitrag von tigertatze1205 28.01.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, dass Du zu streng gewesen bist. Du hast Deiner Tochter, trotz der Sanktionen ganz deutlich gezeigt, dass Du sie liebst, indem Du Dich mit ihr "vertragen" und gekuschlt hast.

Die kleinen Mäuse müssen ja nunmal lernen, dass ihr Handeln auch Folgen haben kann.
Morgen bekommt sie wieder das volle Programm und Du musst wirklich kein schlechtes Gewissen haben.

LG Sabrina

Beitrag von mebsi2010 28.01.11 - 22:07 Uhr

Nein.
Mach Dir keine Sorgen. Ihr seid versöhnt ins Bett gegangen.
Die anderen Sachen waren nunmal gestrichen, das ist dann eben so.
Schlimmer wäre es gewesen, Du hättest ihr die Sachen dann doch noch erlaubt.
Sanktionen, die ausgesprochen sind, müssen auch erfolgen, sonst kriegt man ganz bald ein echtes Problem.

LG, Mebsi mit Lotte 13 Monate, der das auch alles noch bevorsteht

Beitrag von kisa1983 28.01.11 - 22:33 Uhr

Abend,
ich finde auch, dass Du dich konsequent und super verhalten hast! Ihr habt euch ja trotzdem im Guten zu einander in die Nacht verabschiedet.

LG und weiter so.

Beitrag von kathrincat 29.01.11 - 16:20 Uhr

nein warst du nicht, hast alles richtig gemacht.