~Stillhütchen~ ich"hasse"sie,aber ich brauch sie noch:-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von marika333 28.01.11 - 21:44 Uhr

....ohne geht noch nicht! Meine Warzen sind zu schwabbelig!

Also,ab&zu hat es sogar schon OHNE geklappt#huepf

Aber die meiste Zeit schaff ich das momentan nur MIT#schmoll

Ist ja schön,dass es die Teile geht,aber die verrutschen dauernd,hängen auf halb8,Frieda hat sie im Gesicht kleben-wird hektisch und weint,wenn's dann nicht mal endlich losgeht#augen

Außerdem hab ich das Gefühl wenn die nicht 100% sitzen zieht sie voll viel Luft ein...->Blähungen!!!!!:-[

Also-die Teile schocken nicht auf Dauer! Aber irgendwann klappt's hoffentlich ohne#schein

Ich feuchte sie auch schon immer an damit sie auf der Brust "kleben"bleiben...

Habt ihr sonst noch Tricks wie es entspannter geht?! Manchmal brauche ich 5 Hände zum Kind positionieren, Hut platzieren, verrutscht bäh alles nochmal-M
Kind brüllt etc

ach ja...
Frustige Grüße m

Beitrag von stillberatung 28.01.11 - 22:04 Uhr

Hallo,

wer hat dir die Stillhütchen denn empfohlen und warum?

Was war denn anders, wenn es ohne geklappt hat?


Ich würde nochmal genau auf das Anlegen achten. Unter dem Begriff "schwabbelig" kann ich mir jetzt nicht so recht was vorstellen:-D Richtet sich die Brustwarze bei Stimulation denn auf?


zum Anlegen:

mach es dir bequem, Füße vielleicht auf ein Bänkchen, Kissen auf dem Schoß

Das Kind anlegen bevor es schreit (spätes Hungerzeichen), auf erste Hungerzeichen wie suchende Bewegungen, "meckern" und Schmatzgeräusche achten

Leg dein Kind so hin, dass es den Kopf zum trinken nicht drehen muss. Dass ist unbequem und die Brustwarze wird falsch beansprucht.
Die Nase des Kindes liegt auf der Höhe der Brustwarze, Kopf, Schulter und Köper bilden eine gerade Linie.
Die Brust kannst du bei Bedarf von unten führen aber nicht dabei drücken. Den Warzenhof nicht berühren, da soll nur der Mund des Kindes sein.
Wichtig: Kind zur Brust, nicht Brust zum Kind
Dein Kind sollte die Brustwarze und einen Mund voll Brust nehmen, vor allem vom unteren Teil des Warzenhofes.
Beim Stillen atmet es durch die Nase, daher muss diese beim stillen frei sein. Dann nicht auf die Brust drücken die "im Weg ist" sondern die Lage des Kindes verändern.

Viele Grüße

Beitrag von lilly7686 29.01.11 - 11:21 Uhr

Hallo!

Schau mal, ob du in deiner Nähe eine Stillberaterin hast.
Sie soll dir das korrekte Anlegen zeigen, falls du es mit der Beschreibung meiner Vorschreiberin allein nicht schaffst (ist manchmal eine knifflige Angelegenheit, wenn das Baby eh schon Hunger hat und dann soll man auch noch lesen und richtig Anlegen üben usw.).
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.

Es gibt einige Möglichkeiten, die Brustwarzen hervortreten zu lassen, damit dein Baby ohne Hütchen stillen kann.
Vorweg: hast du Probleme mit den Warzen? Hohlwarzen oder Schlupfwarzen? Oder wollen sie einfach nur nicht aufstehen?
Du kannst entweder dein Baby mit den Hütchen ansaugen lassen und die Hütchen dann weg geben sobald die BW stehen. Oder mit nem Eiswürfel (bzw. jetzt im Winter Fenstern aufmachen #zitter ) drüber fahren, dann stehen sie bekanntlich ja auch auf ;-)

Lass aber mal eine Beraterin drauf schauen :-)

Liebe Grüße!

Beitrag von marika333 29.01.11 - 12:45 Uhr

...meine Brustwarzen kommen schon raus,nur saugt Frieda dann so "lahm" erstmal dran sodass die erfolgreich aufgerichtete Warze dann schwupp die wupp schwächelt und hof&warze wieder ein Brei sind...:-(

Ich schaff es schon sie manchmal ohne Hütchen anzulegen,dann muss sie aber auch gleich Vollgas geben sonst war's das!

Sie flennt dann eher erstmal los,weil ihr alles nicht schnell genug geht und dan n" stopf"ich hier bei Gelegenheit wieder die Warze wieder ins Mündchen in der Hoffnung dass sie sie durch kräftiges Saugen bei Laune hält .

Sie pennt dann manchmal fast davor ein...
Ja so sieht's aus....

Die anderen Stllitipps beherzige ich auch:-)

mal abwarten wies weiterhin läuft-ich geb nicht auf!!!!!#winke

Beitrag von stillberatung 29.01.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

vielleicht versuchst du mal, 20 min. vor dem Stillen ein Brustschild/Warzenformer in den BH einzulegen.

Gummisauger/Schnuller nicht geben, das kann zur Saugverwirrung führen.

Nach dem Stillen die Kleidung noch einen Moment offen lassen, damit die Warze nicht wieder sofort zurückrutscht.

Im Laufe der Stillzeit wird es sich bessern.

Viele Grüße