oh nein, ich bin schwanger!!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von jasmin8911 28.01.11 - 22:28 Uhr

hallo,

habe vor 2 stunden einen test gemacht..... der war direkt nach ein paar sek. positiv.....

ich verstehe das nicht... seid 5 jahren verhüte ich mit pille hab die immer gut vertragen.... und jetzt auf einmal schwanger?

bin grad in der ausbildung ... 1 jahr..

ich weiss einfach nicht was ich jetzt machen soll...

habt ihr einen guten rat für mich?

Beitrag von aeternum 28.01.11 - 23:01 Uhr

Aloha,

ich weiß nicht, welchen Test Du gemacht hast, aber als ich einmal ungeplant schwanger wurde und einen Test gemacht habe, war er auch nach ein paar Sekunden deutlich positiv. Normalerweise wartet man bei vielen Tests ja ca eine bis zwei Minuten auf das Ergebnis.

Mein Test war so deutlich positiv, da ich bereits in der siebten Woche war! Deswegen würde ich sagen, geh schleunigst zum Gynäkologen und lass einen Ultraschall machen. Das ist jetzt sowieso angezeigt, ob Du die Schwangerschaft weiterführen möchtest, oder nicht. Falls nicht denke daran, daß Du nur bis zur 12. Woche Zeit hast für die Entscheidung und einen Abbruch.

Alles Gute!

Ae

Beitrag von curly80 29.01.11 - 00:20 Uhr


ich bin auch während meiner Ausbildung schwanger geworden.

hab sie aber noch abschließen können und hab die Prüfung vorziehen können und bin dann in den Mutterschutz gegangen.

Mittlerweile is meine Tochter schon 7 J. und geht zur Schule.

Du kannst das auch schaffen wenn du dir Hilfe suchst.

Du wärst nicht die erste die in der Ausbildung schwanger wird.

ich bin jetz 3 fach Mama und möchte alle 3 nicht mehr missen.

alles liebe

Beitrag von sunflower5 29.01.11 - 10:29 Uhr

Hallo du, ich würde zumFA gehen und die SS bestätigen lassen und dann lass diese Botschaft erst mal sacken.

Du könntest 1 Babyjahr einlegen, du könntest deine Ausbildung als Teilzeitausbildung weitermachen (NÄheres dazu weiss die Agentur für Arbeit), die Betreuung deines Kindes durch Tagesmutti oder Kita/Krippe wird vom Jugamt übernommen.

Würdest du von deiner Familie/FRreund unterstützt werden?
Wohnst du schon selbständig?

lg

Beitrag von marjatta 29.01.11 - 16:50 Uhr

Man kann auch mit Pille ss werden. Antibiotika, mal eine Darmgrippe oder, wie ich kürzlich gelesen habe, auch Johanniskrautpräparate können die WIrkung der Pille behindern.

Geh lieber zum Frauenarzt und lass es abklären. Es gibt Möglichkeiten die Ausbildung zu unterbrechen und nach einem Jahr Elternzeit - oder eben einem passenden zeitlichen Elternzeitraum (ab 8 Wochen nach Geburt könnte das auch sein, wenn es für Dich passt), kann man weiter machen.

Vorrednerin hat ja auch schon geschrieben, dass das Arbeitsamt bzw. Jugendamt Dich dann unterstützt.

Die Entscheidung für oder gegen eine Abtreibung ist eine schwere. Hierzu musst Du Dich sowieso von einer Beratungsstelle beraten lassen. Viele Frauen verkraften das nicht und leiden ihr Leben lang darunter. Also überlege gut, was Du willst, was Du kannst und welche Alternativen Du hast.

Wünsche Dir viel Kraft für Deine Entscheidung, sollte sich das Testergebnis bestätigen.

Gruß
marjatta

Beitrag von blackpanter44 29.01.11 - 20:38 Uhr

Hello Madame.
Also eins musst du ja eigentlich als Frau wissen, und zwar die Tests sind höhst unwahrscheinlich. und zwar wegen dem schwankenden Unterschied von Frau zu Frau also auch mit dem Unterschied der Verbreitung von dem Schwangerschaftshormon. also? am besten gleich morgen zum FA gehen und ihn um Rat fragen !

viel Glück ,

Marius.

Beitrag von salida-del-sol 29.01.11 - 21:26 Uhr

Hallo, liebe Jasmin8911,
Du hast vor 2 Stunden einen Test gemacht, und das Ergebnis hat Dir den Boden unter den Füßen weggerissen. Lass den Schock sich erst einmal eine Nacht setzen.
Die Schwangerscahft macht Dir Not,weil Du gerade im 1. Ausbildungsjahr bist.
Aber auch in der Ausbildung gilt das Mutterschutzgesetz § 9, in dem steht dass Du während der Schwangerschaft und 4 Monate danach unkünbar bist.
Und nach dem Mutterschutz kannst Du dann Elternzeit nehmen und dann die Ausbildung weiter machen, oder die Ausbildung weitermachen und Dir eine liebevolle Betreuung für Dein Kind suchen. Die mußt Du alles heute noch nicht wissen. Sondern die Schwangerschaft dauert noch einige Wochen, damit Du Pläne schmieden kannst und Dir eine Perspektive mit diesem Kind erarbeiten kannst.
Es kann nicht darum gehen, was Du machen sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von ladyjay 31.01.11 - 09:26 Uhr

Ach Mensch... ich kann verstehen wie geschockt du gewesen sein musst. Nach 5 Jahren sicherer Verhütung denkt man an sowas ja nicht wirklich.

Also geh wirklich schleunigst zum Arzt und dann such die eine Beratungsstelle wie profamilia. Also auch wenn du dich gegen einen Abbruch entscheidest wird man dir dort weiterhelfen können.

Wie steht dein Freund/der Vater dazu? Hast du irgendwie Hilfe in der Familie oder im Freundeskreis? Vertraue dich jemandem an, der dir zu Seite steht. Damit du nicht so allein bist mit deiner Verzweiflung.

Es lässt sich alles schaffen wenn man will!