Meine Eltern..

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von golden_earring 28.01.11 - 23:37 Uhr

..seitdem unsere Tochter auf der Welt ist, gehen mir meine Eltern dermaßen auf den Sender, ich könnte #aerger
Es fing in der Schwangerschaft schon an, dass sie permanent anriefen (sie wohnen 300 km entfernt). Dass man mal 1-2 mal in der Woche telephoniert, ja, aber doch nicht jeden Tag #kratz Als ich das ansprach waren sie sauer.

Jetzt ist Feli da und die beiden - die früher absolut gegen die "dutzidutzifraktion" waren, verfallen in genau diese. Außerdem bringen sie permanent Dinge mit, die wir nicht brauchen, nicht mögen etc. Und sie kennen meinen Geschmack und den meines Mannes! Kommentar dazu "aber das ist doch lustig" #augen

Allein die vorstellung, dass sie in 3 Wochen wieder zu Besuch kommen macht mich jetzt schon wahnsinnig. Ich hab es so oft vorsichtig versucht anzusprechen, dass sie Feli z.B. in ruhe lassen wenn sie schläft mittags. Neiiin, meine Mutter rennt 20 x hin und streicht ihr über den Kopf - Feli wach und mies gelaunt, weil geweckt..

Gibt es ein Mittel, dass Omas & Opas wieder runterfährt???? #augen

Danke für´s Auskotzen dürfen!!! ;-)

Nina mit Feli (3 Monate alt) #verliebt

Beitrag von schwarzesetwas 28.01.11 - 23:48 Uhr

Sei doch einfach froh, dass Du noch Eltern hast.
Wie sie sich verhalten erscheint mir nicht schlimm.

Dein Kind ist erst drei Monate alt.
Was bekommt es da schon mit?
Und wenn es Spielzeug geschenkt bekommt, was erst für Kinder ab 10 ist: Wegpacken.
Wenn es Dich nervt: Ebenso.

Ich denke, viele beneiden Dich, weil sich nicht alle so um die Enkel kümmern.

Lg,
SE

Beitrag von imzadi 29.01.11 - 02:35 Uhr

Haben dir deine Eltern so eine schlimme Kindheit verursacht das du jetzt wirklich angst davor haben musst wenn sie jetzt lieb zu deinem Kind sind?

Wenn sie unbrauchbare Sachen schenke pack sie weg oder wirf sie weg, wo ist da ein Grund zum Kotzen...

Beitrag von sweet-love 29.01.11 - 03:06 Uhr

huhuuu



mann ,wie schöön das ich nicht allein bin.
Genau soooo sind meine schwiegies die im selben haus wohnen!!!!
Die kommen täglich oder alle 2 tage zu uns nur um mausi zu sehen,... sie bringen immer süüßes mit obwohl ich 10000 ma sagte sie sollen das lassen ich will nicht das sie die kleine so versuchen au ihre seite zu ziehen!!!

In der ss war keine interesse an uns aber als die kleine da war, waren sie täääglich bei uns..ab dem 1 tag seid wir zuhause waren jeeden tag... ich hätte platzen können.. kamen wir zb nach dem kaufen zu ihnen und mausi schlief im maxi cosi..wurde sie wach gemacht das sie auf den arm genommen werden kann..

ich sag dir... ich weis wie du fühlst ..und das schlimme ist.. mann muss irgendwie mit klar komme.. Mein Mann zb fand das teilweise auch extrem..aber es stört ihn nicht so.. aber mich nervt es einfach extrem..irgendwannn sagt mausi denn zur omi mama weil die jeeeeden tag da is

und meine eltern wohnen 2 min fußweg.. und die lassen uns ruhe..rufen 1 ma die woche an on es uns gut geht..und wenn ich sie sehen will lade ich sie einfach ma ein..aber da tritt uns keiner die bude ein..

Ich hab das gefühl das die nur mausi zu sich ziehen wollen..dazu auch weil sie früher jung kinder bekamen noch viel weg gingen..und zum teil auch ihre kinder ooooft bei omu, freunde uns gaben um weg zu können..

und denke das sie das mit maus nachhole wolle..aber die habn echt nen schuss...

im mom hoff ich täglich das schatzi denn euen arbeitsplatz bekommt und wir endlich weg ziehen können... das währe meine rettung

Beitrag von berry26 29.01.11 - 08:25 Uhr

Es ist aber schon ein Unterschied ob man alle paar Wochen solche Besuche hat oder jeden Tag...

Beitrag von sandra7.12.75 29.01.11 - 11:40 Uhr

Hallo

Liegt daran das sie selber Jung Eltern wurden #rofl#rofl.

Oh mein Gott,eure Probleme möchte ich haben.

Meine Eltern leben nicht mehr und mit meinen SE haben wir keinen Kontakt da sie die Enkel erpresst und geklapst haben.

Freut euch doch das man sich kümmert.Würden die sich komplett raushalten würdet ihr auch jammern.

Ich glaube einfach nicht das sie Mausi #scheinauf ihre Seite ziehen wollen.

Wenn sie das wollte hätte sie bestimmt schon andere Dinge gebracht als süßes zu geben.

Täglicher Besuch kann nervig sein aber dann sollte man reden.

S.

Beitrag von alpenbaby711 29.01.11 - 07:23 Uhr

Alle anderen scheinen was von nicht schlimm zu schreiben aber ich finde wenn es dich stört sprich es an. Wenn du nicht willst das sie kommen sag das klar und mach termine aus. Ich würde es gar nicht zulassen das mein Kind durch dauerndes Gestreichel wach wird. Da würds einmal laut knallen von wegen " LAss endlich die Griffel weg" und dann wäre Ruhe. Schließlich sollte man auch die Eltern des Kindes achte nicht nur die Großeltern.
Scheint hier aber meistens nicht so zu sein weil Oma/Opas alles dürfen. Sorry es gibt auch Grenzen und ehrliche Großeltern achten die wichtigsten.
Ela

Beitrag von berry26 29.01.11 - 08:22 Uhr

Hi,

du siehst deine Eltern nur alle paar Wochen und dich nervt dieses Verhalten derart??

Sorry das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Man kann doch einfach mal darüber hinwegsehen. Klar ist ein gewecktes Kind nicht lustig aber wenn sie ihren Enkel nur alle heilige Zeit mal sehen, dann ist das doch noch lang kein Weltuntergang. Unbrauchbare Geschenke sind doch auch kein Problem. Es gibt ja genug Babybasare.
Tägliche Telefonate sind bei meinen SE standard. Ich kenne das nicht anders und finde es auch nicht so ungewöhnlich.

Werd ein bissl lockerer!

LG

Judith

Beitrag von flamingoduck 29.01.11 - 10:32 Uhr

...deine Eltern sind halt begeistert von dem Baby. (Kann es sein, dass es ihr erstes Enkelchen ist?)
Freu Dich darüber, anstatt Dich zu ärgern.

Wir merken es, je näher der ET rückt (3 Wochen), unsere Eltern werden langsam hibbelig und freuen sich schon.

Das mit dem Anrufen würde ich auch nicht als schlimm bewerten - denn Du bist ihre Tochter und sie haben sich in deiner Schwangerschaft auch einfach nur Gedanken gemacht, ob es Dir und dem Baby gut geht.

Auch dass sie Geschenke mitbringen, die Euch nicht gefallen - das würde ich lieber ein wenig überspielen, als dass ich sie vor den Kopf stoße.
Die machen das nicht, um Euch zu ärgern, sondern die meinen es liebevoll!
Wie die Vorposterinnen schon geschrieben haben - wenn es Dir partout nicht gefällt, dann schenk es weiter oder verkaufe es, oder, oder, oder.
Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Eins begreife ich - das mit dem Aufwecken.
Aber hier kannst Du ja wirklich noch einmal in Ruhe mit Deiner Mum reden.
Dass Feli knatschig wird und Du Deine Mühe hast, sie wieder zum Einschlafen zu bringen.

LG flamingoduck

Beitrag von sarosina1977 29.01.11 - 10:43 Uhr

Ich denke, dass Dich das deshalb alles nervt, weil immer wieder Grenzübertretungen stattfinden. Die vielen Anrufe, das Stören des Mittagsschlafs, die Geschenke, die nicht benötigt werden.

Ich verstehe Dich total und lass Dich bitte nicht verunsichern von diesen Kommentaren im Stil von "Sei froh, dass Du Eltern hast, die sich so kümmern" usw.

Ich habe eine ähnliche Thematik wie Du mit meiner Mutter und ihre Aktionen haben mich einfach genervt - ich konnte da einfach nix dafür. Statt einem richtigen Geschenk gab es 10 unnütze und auch ich bekam den Rat hier, die Sachen dann halt wegzuwerfen. Aber warum immer diese Extreme? Entweder soll man sich lächelnd zumüllen lassen, weil man ja froh sein soll, engagierte Eltern zu haben, oder man soll alles wegwerfen - auch lächelnd??

Bei mir hat sich in den letzten Wochen diesbezüglich viel getan, denn ich mache einfach kurze, knappe Ansagen. Das habe ich mich vorher nicht richtig getraut, denn "die Oma meint es doch nur gut" - aber gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.

Wenn meine Tochter dort übernachtet hat, hat sie einfach den kompletten Inhalt des Übernachtungskoffers behalten, um ihn zu waschen. Sie meint es ja gut... und wenn die Sachen zurück kamen, waren sie entweder nicht mehr vollständig ("Da waren keine zwei Handschuhe drin!") und/oder verwaschen/verfärbt oder der Druck durchs Bügeleisen verschmiert. Ich kann das einfach nicht leiden! Und jetzt gibt es halt klare Ansagen: Im Koffer ist jedes Mal (!) eine Tüte und ein Zettel mit der Nachricht, dass die Kleider vollständig zurück gegeben und die Schmutzwäsche in die Tüte gelegt werden sollen.

Es funktioniert. Ich rege mich nicht auf, ich diskutiere nicht rum, meine Tochter hat Spaß bei der Oma und ich sehe ein Stück weit meine Grenze gewahrt.

Vielleicht ist das ein Hinweis für Dich. Wenn Du weißt, dass Deine Eltern kommen und Du Angst vor diesen Geschenken hast (verstehe ich voll!), dann sage ihnen doch vorher, was Du brauchst, oder drehe den Spieß um: Sag ihnen, dass Du mit ihnen für Feli einkaufen gehen willst, wenn sie da sind.

Ansonsten kann ich nur sagen: Locker bleiben. Mit Rumbockerei (ich kenne das zu gut) erreicht man nichts. Klare Ansagen - die helfen.

Und auch als erwachsene Tochter hat man irgendwann das Recht, zu sagen, was man will und was man einfach nicht mehr will. Man muss eben nur die richtige Form finden, wie man es mitteilt. Ich habe früher immer mit meiner Mutter ewig diskutiert - aber sie hat nichts von dem verstanden. Jetzt kriegt sie klare Botschaften, auch in Sachen Geschenken: Entweder Absprache - oder alles fliegt ungeöffnet in den Müll. Und siehe da...es geht und es gibt keinen Frust mehr.

Alles Gute!

Beitrag von kruemel1010 29.01.11 - 11:41 Uhr

sei doch einfach froh das sich Deine Eltern so um Eure Süße kümmern und immer nachfragen. Und das sie Euch immer mal besuchen kommen.

Also ich hab nichts dagegen wenn uns meine Eltern besuchen kommen (wohnen 400km weit weg) und ein bißchen von verwöhnen der Großeltern gehört doch dazu :-) Sei froh das sie so stolz auf ihre Enkelin sind, es könnte auch anders sein! Wenn sie sich gar nicht kümmern würden und sich nicht melden (So wie meine Schwiegis schon über 2 Jahre nicht) wäre es auch nicht richtig und total traurig.

Also lieber etwas mehr als zu wenig oder gar nicht:-)

LG