von liebe geträumt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von verträumte 29.01.11 - 04:22 Uhr

Auch auf die Gefahr hin es entsteht eines dieser kleinen SILIPO schreibe ich mal los.

Warum ist das alles so kompliziert mit den Gefühlen zu einem Menschen? Mach ich es mir so schwer oder ist es schlicht immer so ein Drama?

Darf man jemandem seine Liebe gestehen?
Wenn ich spüre, dass er mehr als nur Freundschaft empfindet?
Wenn ich spüre, dass ich mehr für ihn empfinde als nur eine nette Freundschafft?
Wenn es so schon über ein Jahr ist, dass jede noch so kurze Berührung immer noch ein Gefühlsfeuerwerk hervorruft?
Darf ich es sagen, obwohl ich seit langem nun strikt verleugne, dass es so ist, weil er nicht alleine ist und er zweifelte, ob ich so einen Mann will?
Das ich mal den leeren Versprechungen eines Anderen verfallen bin und nicht den Mut hatte um ihm zu sagen, dass ich ihn doch liebe und noch mehr lieben könnte?
Warum kann ich nicht ehrlich zu ihm sein, mich ihm wieder annähern, um ihm das mal in sein Ohr zu flüßtern? Warum verstecke ich mich regelrecht vor ihm, wenn er nach mir fragt und je mehr ich an ihn denke?
Würde ich ihm etwas gutes damit tun? Würde es ihn glücklich machen das zu hören?

Sitze hier in Gedanken als ich vorhin aus einem Traum erwachte, indem ich verzweifelt traurig war, dass er weit und breit nicht mehr zu aufzufinden war.
Ich gehe mal jetzt lieber wieder schlafen.

Beitrag von witch71 29.01.11 - 08:34 Uhr

"Darf ich es sagen, obwohl ich seit langem nun strikt verleugne, dass es so ist, weil er nicht alleine ist und er zweifelte, ob ich so einen Mann will?"

Wenn dieser Satz impliziert, dass er in einer Beziehung ist, dann würde ich tunlichst meine Klappe halten und warten, bis er seine Beziehung geklärt hat. Und das sollte er tun können, ohne dass bereits eine Neue auf ihn wartet.

Wenn dieser Satz bedeutet, dass er zwar getrennt ist, aber Kinder hat, dann wäre der einzige Grund, der Dich daran hindern könnte der, dass Du mit seinen Kindern nichts zu tun haben willst.

Beitrag von mauseannie 29.01.11 - 13:10 Uhr

Kannst Du die Situation ein bisschen deutlicher erklaeren? Denn so ist jede(r) moegliche Rat auf pure und sehr vage Interpretation aufgebaut.