Sodbrennen... :-( Tipps?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra878 29.01.11 - 07:50 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Ich hab voll die Horrornacht hinter mir... :-( Ständig war ich wach, weil mir die Magensäure die Speiseröhre hoch gestiegen ist. Musste mehrmals aufstehen, weil ich dachte ich müßte mich übergeben. Dann konnte ich wieder nicht einschlafen, eben wegen diesem doofen Sodbrennen.
Spucken musste ich gestern Abend auch, Durchfall kam auch noch dazu... :-[ Nicht dass ich mich über Durchfall beschweren würde, hab sonst eher mit Verstopfung zu kämpfen... Aber mit Eimer vor der Nase auf der Toilette ist auch nicht grad das "non plus ultra"... ;-)

Wer kann mir Tipps gegen dieses blöde Sodbrennen geben? Darf ich während der Schwangerschaft Rennie nehmen (sozusagen vorbeugend nach jeder Mahlzeit)?

LG #winke und danke für eure Antworten
Sandra &Cedric inside (31. SSW) #verliebt

Beitrag von tanni26 29.01.11 - 07:55 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner 1.ss auch ganz arg Sodbrennen. Ich hab gabnz viel Milch getrunken. Hatte die ganze Nacht den Milch-Tetrapak auf´m Nachttisch stehn ;-) Außerdem hab ich das Kopfteil vom Bett erhöht. Das hat mir schon sehr geholfen.

Ganz war es zwar nicht weg, aber doch viel besser!

Drück dir die Daumen, dass dir auch was hilft!

Lg Tanja

Beitrag von dancediamond 29.01.11 - 07:57 Uhr

Guten Morgen Sandra #tasse

oh ich kenne das mit dem Sodbrennen - hab seit der 18 SSW damit zu kämpfen .
Ja du darfst Rennie nehmen aber auch Gaviscon. Mir persönlich hilft Gaviscon besser
aber........ ich hab da jetzt noch ein Geheimitipp

das staatl Fachinger Stille Wasser
ist zwar mit 10 Euro pro Kasten nicht ganz so günstig aber wenn du das Wasser über den Tag trinkst wird das Sodbrennen nicht so schlimm.
Und es ist halt kein Medikament

Ansonsten hilft noch ein Löffel Senf, auf Mandeln kauen , bei wenig Sodbrennen eine Tasse Milch oder aber auch Kaisernatron.


Ach und versuch im Bett hochzuliegen .

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

LG

Jessica mit Shanice 3 Jahre und Jayden heute 35 SSW#winke

Beitrag von nessa79 29.01.11 - 07:59 Uhr

In der letzten Ss hatte ich das auch viel doller wie dieses Mal. Mir hat dann auch Milch sehr geholfen, und wo die dann nichts mehr brachte habe ich Weißbrot gekaut und Kartoffelsaft aus dem Reformhaus getrunken. Das hat auch erst mal ganz gut geholfen. Danach habe ich dann mit Gaviscon Advance weiter gemacht, das durfte man da in der Ss nehmen, aber nur nach Bedarf, nicht ständig.
Und meinen Fa habe ich letztens gefragt, der meine Rennie darf man nehmen.
LG
Nessa (34. Ssw)

Beitrag von sandra878 29.01.11 - 08:05 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Tipps! Das mit der Milch probiere ich doch glatt aus. Ist die Temperatur egal? Ich meine, nicht dass sie direkt aus dem Kühlschrank zu kalt ist... Und die Apotheke werde ich dann auch mal aufsuchen heute.

Das mit dem Kopf höher legen stelle ich mir nicht dolle vor. Ich kann nur noch auf der Seite schlafen, auf dem Rücken liegend bekomme ich schon nach ein paar Augenblicken echt höllische (fast krampfartige) Schmerzen. Meine Hebi meint, das kommt von meinem Hohlkreuz. Naja, und die Bauchlage schließt aus verständlichen Gründen aus. :-D

Danke nochmal!

Beitrag von babymika 29.01.11 - 09:01 Uhr

Hallo

Ich hab in jeder meiner 3 Schwangerschaften mit Sodbrennen zu tun.

In der ersten hab ich auch Renni genommen, was ich nicht so toll fand.

In der 2 ss und jetzt nehm ich Iberogast, rein pflanzlich, allerdings ist etwas Alkohol drin, aber das hast du in jeden Apfel oder Orangensaft auch.

Mir hilft es sehr gut, auch wenn mir nach dem Essen übel wird und ich Sodbrennen bekomm.

Liebe Grüße und alles Gute
Christine

Beitrag von kruemeldreams 29.01.11 - 09:55 Uhr

ach du arme..
ich habe auch eine ganze zeit lang sodbrennen gehabt..
ich mache seit .
Zeit YOga für mich daheim und da sind ein paar Übungen drin, die auch bei Sodbrennen helfen...
vielleicht kannst du dir so ein Buch anschaffen, oder mal im Internet schauen. Das Buch das ich habe heißt: Wellness Yoga für Schwangere von blv.
Ich habe diese Übungen jeden Morgen gemacht, und seitdem kein Sodbrennen mehr.. vielleicht hilft es dir auch? Und YOga ist so und so gut für den Körper :)

lg, kruemel

Beitrag von crazy4 29.01.11 - 09:59 Uhr

Guten Morgen,
Eine super Hilfe bei Sodbrennen ist ein Akupressurgriff.
Das schlüsselbein läuft unter den Hals V förmig zusammen. Dort von oben mit der Daumenkuppe 3mal mit kurzem Druck akupressieren. Erfolge stellen sich schnell ein. Bei bedarf so oft wiederholen, bis Besserung eintritt.

Viel Glück #winke