Toxoplasmose Test unbedingt notwendig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanni26 29.01.11 - 08:05 Uhr

Hallo,

wollt nur mal kurz fragen, wie ihr das mit dem Toxo-Test so handhabt.

Bei meiner 1. SS hab ich den machen lassen und war Toxo-Negativ. Mußte somit auf rohe Sachen und Salami verzichten.

Hab mir überlegt, ob ich diesmal den Test überhaupt machen lassen, wenn ich einfach von vornherein auf diese Sachen verzichte, dürfte das doch ausreichend sein.

Haben keine Katze zuhaus...

Vielleicht hat das jemand von euch auch so gemacht!

Lg Tanja

Beitrag von maylu28 29.01.11 - 08:08 Uhr

Also, ich sehe das für Dich so wie Du.....

Wenn Du keine Katze hast und Dir das mit dem Essen nichts ausmacht, dann mußt den Test nicht machen....

Bei mir war es klar, ich hatte damals eine Katze und war natürlich auch Toxo postiv, was ich nicht schlecht fand, gerade wegen dem Essen....

Aber wenn es Dich nicht stört und die Vorsichtsmaßnahmen sowieso einhältst...

LG Maylu

Beitrag von ichbinhier 29.01.11 - 08:11 Uhr

Ich habe fünf Katzen im Haus und halte schon seit Ewigkeiten Katzen und bin trotzdem negativ ;-)
Ich mache keinen Test mehr, viel zu teuer und das Ergebnis ist eh immer das Gleiche; Katzen sind Wohnungskatzen und fressen nur Fertigfrass und sind somit keine Toxo-Überträger, Gartenarbeiten mach ich nicht mehr( fremde Katzenkacke, die irgendwo im Beet liegt, ist viel gefährlicher) und rohes Fleisch mag ich eh nicht.

Gibt also keinen Grund, wenn man verzichten kann, diesen Test zu machen.

Beitrag von chez11 29.01.11 - 09:05 Uhr

huhu

also ich hab ihn auch beim 2. nochmal machen lassen, kann ja sein das du inzwischen positiv bist und warum solltest du dann auf die leckeren sachen verzichten;-)

ich war leider immer noch negativ und freue mich riesig auf mein erstes Salami und Gehacktesbrötchen am Dienstag:-p

LG#winke sabine EL-2#verliebt

Beitrag von kruemeldreams 29.01.11 - 09:50 Uhr

hey,
meine Hebamme im Geburtshaus hat mir erzählt, dass sie den Test kostenlos machen...
er wird jetzt auch wiederholt am Montag. Sie meinte, sie muss ja so und so Blut abnehmen für die Eisenwerte und dann kann sie Toxoplasmose gleich mittesten. Ich habe auch Katzen daheim, Wohnungskatzen, dennnoch kann es sein, dass ich währen der Schwangerschaft Toxoplasmose bekommen. Wenn es behandelt wird, ist es nicht schlimm fürs UNgeborene, aber wenn nicht, dann ist es eben nicht gut.
Deswegen will sie das alles paar Monate überprüfen lassen.
ICh denke, dass es ok ist, denn wenn ich so und so nichts zahlen muss und mir wird sowieso Blut abgenommen...

Ist das denn normal so, dass man im Geburtshaus dafür nicht zahlen muss? Bei meinem FA musste ich das erste Mal nämlich zahlen...

lg, kruemel

Beitrag von annui 29.01.11 - 09:59 Uhr

moin :-)

im endeffekt ist es egal ob du nun positiv oder negativ bist.
die entsprechenden konsequenzen, die sich ernaehrungstechnisch ergeben sind ja hinreichend bekannt.

meiner meinung nach ist das interessante/ wichtigste an diesem test, dass das ergebnis auch aufschluss darueber gibt, ob eine _frische_ toxoplasmose-infektion vorliegt.

die wahrscheinlichkeit hierfuer ist natuerlich nicht sehr hoch,
1:1000 - wenn ich mich recht erinnere.

ich bin allerdings das beste beispiel dafuer, dass es trotzdem passieren kann und das obwohl ich in meiner ersten schwangerschaft negativ war, keine katze habe, kein rohes fleisch esse, mein gemuese/obst/salat immer wasche und auch sonst nicht zu einer "risikogruppe" gehoere.

aus meiner sicht ist dieser test also definitiv wichtig und keine geldverschwendung.

lg annui (26.ssw)




Beitrag von mama.tanja 29.01.11 - 11:53 Uhr

Also wenn du eine Katze hast würde ich den Test schon machen. Wenn nicht dann wirklich ganz streng dich fernhalten vom Katzenklo. Kann nämlich sehr gefährlich werden.

Lg Tanja + #ei (11+2)

Beitrag von tanni26 29.01.11 - 20:02 Uhr

Danke für Eure Antworten, werd mal abwarten, wass der FA meint!

Schöne RestSS Euch!!!

Lg Tanja

Beitrag von icknick 29.01.11 - 21:31 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle den Test trotzdem machen lassen. Denn es gibt weit mehr Infektionswege, als Salami und eine Katze zu Hause. Und wenn wirklich eine aktive Infektion nachgewiesen werden sollte, kann man darauf reagieren. Toxoplasmose macht schlimme Behinderungen beim Ungeborenen, damit ist nicht zu spaßen. Mir ist es unbegreiflich. warum die Krankenkassen diese wirklich wichtige Untersuchng nicht bezahlen. Geh lieber auf Nummer sicher und laß es machen.