was will er nur von der ex?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von forty13 29.01.11 - 08:55 Uhr

hallo
ich habe folgendes Problem. Bin seit ca. 2 Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir haben beide eine Ehe hinter uns. Er ließ sich wegen mir scheiden. Während seiner Ehe hatte er eine sechsährige Affäre mit einer Kollegin. Er wollte sich schon damals von seiner Frau trennen, aber aus bestimmten Gründen blieb er dann doch bei ihr. Wir verliebten uns also vor 2 Jahren ineinander, wir sprachen auch über seine exgeliebte. und er meinte, bei mir wäre alles ganz anders, jetzt erst wisse er, was liebe bedeutet etc. er ist jetzt nicht der typ, der affären hat, er war damals wirklich sehr verliebt und sie hatten ja auch vor, ein neues leben miteinander zu beginnen. er meinte auch, es gab dann nur noch ärger mit ihr und die liebe verging dann irgendwann,
nun zu meinem eigentlichen problem: die exgeliebte spricht keinen ton mehr mit ihm, er aber, versucht immer, da zu sein, wo sie ist, rennt ihr überall nach und wenn wir auf einer betriebsfeier sind (ich arbeite auch in der gleichen firma), dann starrt er sie laufend an. er schaut sie nur an, reden aber kein wort miteinander.
ich weiß nicht, was ich davon halten soll. einmal hab ich ihn drauf angesprochen, aber es brachte natürlich nichts, meine freundin meinte, das wäre nur gekränkte eitelkeit. aber ich habe immer angst, dass er vielleicht doch noch in sie verliebt ist, obwohl ja er damals schluss machte.
als ich mal mit ihm drüber redete, meinte er nur, er möchte mit mir ein neues leben beginnen, da hat er doch nicht nebenbei noch was laufen.

aber vielleicht wartet er ja nur drauf, dass sie was sagt. ich weiß gar nicht mehr, was ich denken soll und mit der zeit macht mich das ganz fertig,

weiss denn von euch jemand, was so ein verhalten bedeutet?

Beitrag von lisa1408 29.01.11 - 09:01 Uhr


<< er ist jetzt nicht der typ, der affären hat <<

sorry, aber #klatsch

Beitrag von mmhh.. 29.01.11 - 09:22 Uhr

also........wenn er ihr bei jeder Gelegenheit hinterher rennt und du schreibst von gekränkter Eitelkeit......glaub mal eher sie hat mit ihm Schluss gemacht. Wer so lange ne Affaire hat, ist in meinen Augen auch nicht der ehrlichste Typ. Denke er ist noch nicht fertig mit ihr.
Alles Gute!

Beitrag von nalle 29.01.11 - 10:18 Uhr

Muahahahaha

Er war verheiratet ? Hatte eine Affaire ? Und dann kamst DU ?

Also Sorry aber der Typ wird immer so weitermachen !


Wie kann man sich denn so einen im Vorfeld schon nehmen ?!


Ich hätte immer die Angst im Nacken,der macht es bei mir genauso :-p


Naja..alles gute !


Beitrag von sallyy07 29.01.11 - 10:28 Uhr

hahahaha

*er ist jetzt nicht der typ, der affären hat*

und morgen erzähle ich euch ein anderes Märchen#schein

er kann diese FRau nicht loslassen und ich hätte tierische Angst das da nochmal etwas passieren könnte! ! !

und wenn er sie bei Betriebsfeiern usw.immer wieder anstirrt sind da noch Gefühle für sie oder sonst irgendetwas ich würde mir an deiner Stelle überlegen was für dich das richtige ist ob du so leben kannst oder nicht.


alles gute

Beitrag von knackundback 29.01.11 - 11:51 Uhr

"er ist jetzt nicht der typ, der affären hat, er war damals wirklich sehr verliebt und sie hatten ja auch vor, ein neues leben miteinander zu beginnen. er meinte auch, es gab dann nur noch ärger mit ihr und die liebe verging dann irgendwann, "

Nicht der Typ für Affären liest sich echt witzig für jemanden der seine Frau 6 Jahre betrogen hat ;-)

Er war damals also soooo verliebt.. getrennt hat er sch trotzdem nicht.. ich würde auch fast vermuten es gab dann "nur noch Ärger und die Liebe erging" weil die Geliebte sicher immer mehr gedrängelt hat er soll sich trennen. Dazu hat Ihm dann wohl der Ar*** in der Hose gefehlt oder die "Liebe" war doch nicht so gross. Vielleicht hat die Geliebte sich daraufhin getrennt..

Meinst Du wirklich er sülzt diese Sachen von grosser Liebe nur Dir ins Ohr? Und hat es vorher nhicht ganz genauso bei der anderen gemacht? Wahrscheinlich auch noch parallel seiner Ehefrau?

Beitrag von keksiundbussi04 29.01.11 - 13:03 Uhr



<dann starrt er sie laufend an. er schaut sie nur an, reden aber kein wort miteinander. >
Wahrscheinlich, ist seine Ex, die einzige wahre große Liebe!

Alle anderen sind wirklich nur Affären!





Beitrag von nannyogg5 29.01.11 - 15:41 Uhr

Sorry, das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint.

Aber so oft, wie Du hier schon gepostet hast zeigt doch ganz deutlich, dass Du entweder ein furchtbar angeknackstes Selbstbewusstsein hast, an dem Du dringend arbeiten solltest oder das Dir Dein Bauch ganz deutlich signalisiert, dass da etwas nicht stimmt.

Wie auch immer. So unsicher, wie Du in dieser Beziehung bist, würde ich mich auf Dauer nicht fühlen wollen.

All Dein posten und fragen hier bringen Dich da aber leider keinen Schritt weiter.

LG
Nanny

Beitrag von silbermond65 29.01.11 - 17:53 Uhr

er ist jetzt nicht der typ, der affären hat

Was war dann die 6jährige Affäre mit der Kollegin?

wir sprachen auch über seine exgeliebte. und er meinte, bei mir wäre alles ganz anders, jetzt erst wisse er, was liebe bedeutet etc.


#rofl

Beitrag von silbermond65 29.01.11 - 17:54 Uhr

wir sprachen auch über seine exgeliebte. und er meinte, bei mir wäre alles ganz anders, jetzt erst wisse er, was liebe bedeutet etc.


Ja,so ticken Männer eben #rofl.......und die Frauen fallen immer und immer wieder drauf rein #rofl.

Beitrag von mauseannie 29.01.11 - 18:59 Uhr

Er will nichts VON der Ex; er will DIE EX.
Gerne auch wieder als Affaire neben Dir. Manchen ist eine Frau eben nicht genug (siehe die Affaire von SECHS JAHREN neben der Ehe).
Da reitest Du ein ganz totes Pferd. Renn wie der Wind.

Beitrag von cordelchen 29.01.11 - 19:01 Uhr

Nimm die Beine in die Hand und lauf!

Mein Exemplar eines solchen Mannes hat mich sieben Jahre meines Lebens, unzählige Tränen, viel Verzweiflung und 18.000€ meines Geldes gekostet

Man kann einen Menschen nicht ändern.