Temperaturschwankungen - Mein Zyklusblatt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mellidiemel 29.01.11 - 10:35 Uhr

Hallo Mädels,

habt ihr ne Erklärung für meine (meiner Meinung nach) extremen Temperaturschwankungen? Ich messe zwar nicht immer genau pünktlich zur gleichen Tageszeit, aber immer kurz nach dem Aufwachen noch im Bett vorm Aufstehen.
Bei anderen sind die Kurven so schön gleichmäßig ohne große Unterschiede.


Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/507252/564446

Liebe Grüße, melli

Beitrag von eve_chris 29.01.11 - 10:37 Uhr

Huhu!
Es mach aber einen deutlichen Unterschied aus, ob du 7 Uhr oder 10 Uhr misst. Daher kommt auch das Auf und Ab.
Versuch dir nen Wecker zu stellen und jeden Tag zur gleichen Zeit zu messen.
Wo misst du denn?
Ich messe seit diesem Zyklus vaginal und die Kurve ist etwas ruhiger als vorher.
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/506660/560216

VLG Eva

Beitrag von mellidiemel 29.01.11 - 10:50 Uhr

Also ich messe im Mund.
Ich hab immer im Bett kurz nach dem Aufwachen gemessen. Ich dachte, das es nicht so genau auf die Tageszeit ankommt, sondern viel mehr, dass man immer in der gleichen Aktion ist. lAlso eben z.B. grade aufgewacht aber noch nicht aufgestanden. Denn manchmal bin ich früh um 6 schon hell wach und wusel in der wohnung rum und manchmal bin ich um die Zeit noch im Tiefschlaf. Dachte das wäre eher wichtig.
???????

Beitrag von shiningstar 29.01.11 - 11:04 Uhr

Wichtig ist, wie lange man vorher geschlafen hat.

Bei den einen macht eine Zeitschwankung nichts aus, bei den anderen reicht schon eine Stunde für Schwankungen...

Stell Dir einfach einen Wecker -messen -weiter schlafen ;)

Beitrag von mellidiemel 29.01.11 - 11:10 Uhr

ich werde es probieren, aber ich glaube, da könne mein Mann ziemlich schnell genervt werden. Der würde ja mit wach werden ;-) !
Was ist ist besste messzeit?
Also ich gehe in der Woche zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett und muss zwichen 5:30 und 6:30 aufstehen. Ab Wochenende verschiebt sich das auch schon mal jeweils um ein paar Stunden nach hinten.

Also was denkst du, ist die beste Messzeit für mich?#kratz

Beitrag von shiningstar 29.01.11 - 10:39 Uhr

Ich glaube, Du beantwortest Dir Deine Frage schon selbst in Deinem Beitrag: Ich messe zwar nicht immer genau pünktlich zur gleichen Tageszeit

Die ersten Werte sind so zick-zack, weil Du mal um 07:00 und mal um 20:00 gemessen hast. Und ich glaube, Du hattest gerade Deinen ES...

Beitrag von shorty23 29.01.11 - 11:10 Uhr

Hallo,

also ZT 5 kannst du gleich mal rausnhemen, abends messen bringt nichts. Klar ist es ok nicht immer genau zur gleichen Zeit zu messen, aber ich denke da eher an 10 Minuten Unterschied, eventuell ne halbe Stunde. Aber bei mir macht schon eine halbe Stunde was aus! Versuche mal ganz diszipliniert immer zur gleichen Zeit zu messen und auch nach dem Piep noch weiter messen. Vielleicht musst du auch den Ort wechseln, oral ist zB bei manchen recht zackig!

LG

Beitrag von mellidiemel 29.01.11 - 11:22 Uhr

achso, dass wusste ich nicht.
Werde auf vaginal umsteigen. Ab wann zeichnet Urbia denn eigenlich die Balken ein (Coverlein und fruchtbare Zeit). Würde sich bei der Auswertung groß was ändern, wenn ich den ersten Tag rausnehme?

Beitrag von shorty23 29.01.11 - 11:34 Uhr

Nein, da würde sich nicht viel ändern, wenn du den rausnimmst. Ich würde nicht mitten im Zyklus umsteigen, dann ist die Kurve erst Recht nicht auswertbar, mach das im neuen Zyklus und versuche immer zur gleichen Zeit und 3 Min. zu messen. Wenn du etwas Routine hast, dann kannst du ja mal schauen, wie du mit Zeitschwankungen zurecht kommst.

Hier wann die Balken kommen:
"Unser System trägt den Eisprung-Balken in Ihr Blatt ein, wenn drei aufeinander folgende Temperaturwerte höher sind als der höchste der sechs Vorgängerwerte ("Max6") und wenn der dritte erhöhte Wert mindestens 0,2°C über "Max6" liegt. Dazu gibt es zwei Ausnahme-Regelungen, die das System ebenfalls berechnet."

Steht unten bei deinem (bzw. allen Zyklusblättern), auch wann die Coverline kommt.

LG

Beitrag von mellidiemel 29.01.11 - 11:50 Uhr

oh, soweit hatte ich noch gar nicht geschaut. danke für die info na da bin ch ja mal gespannt. Unser Timing war diesen Monat perfekt und auch das Drumherum. Hab auch immer mal ein ziehen, aber ne Einnistung kann das doch eigtnlich noch nicht sein.