Rotkraut, Klöße, Soße knapp 8 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von cathy82 29.01.11 - 11:09 Uhr

Huhu ihr Lieben.

Julian wird in 10 Tagen 8 Monate alt.

Sonntags sind wir immer zum Mittag bei meinen Schwiegerellis.
Je nachdem, was es zu essen gibt, bekommt Julian was davon oder eben am Tisch seinen Brei.

In letzter Zeit hatten wir eben Blumenkohl, Erbsen&Möhren,...
An solchen Tagen bekommt er um 11 ne Kleinigkeit zu Hause und dann halb 1 Mittag bei Oma und Opa (sonst immer gegen halb 12 Mittag).

Nun gibt es morgen Gulasch, Rotkraut und Klöße.
Kann ich ihm das geben (außer dem Gulasch) und soll ich lieber die Soße noch etwas verdünnen?

Wär dankbar für Antworten.

LG

Cathy mit Julian (der gleich mampfen darf)

Beitrag von lilly7686 29.01.11 - 11:14 Uhr

Hallo!

Bitte deine Schwiegis einfach, möglichst wenig zu würzen.
Salz sollte im ersten Lebensjahr nach Möglichkeit komplett vermieden werden.

Koste die Soße einfach und wenn sie zu stark gewürzt ist, verdünn sie etwas.

Und wenn es nur das eine Mal ist, werden die Nieren deines Kleinen schon nicht gleich kollabieren. Aber schau, dass vorallem Salz so wenig wie möglich drin ist.

Guten Hunger!

Beitrag von berry26 29.01.11 - 11:28 Uhr

Hi,

bei meinen Schwiegereltern müsste ich auf die Soße verzichten, da diese mit Fix kochen und sowas ist defintiv nichts für ein Baby. Gegen selbstgemachte Soße spricht nichts. Bitte doch einfach deine SM das sie vielleicht die Soße erst zum Schluß richtig würzt und vorher ein bissl was für Julian wegnimmt.

Ansonsten spricht gegen Klöße und etwas Rotkohl nichts. Wenn dein kleiner bei Säure mit wunden Po reagiert, wäre ich beim Rotkohl etwas vorsichtig.

LG

Judith