Frage zum Thema Bewerbung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von weiblich-ueber-30 29.01.11 - 11:09 Uhr




Hallo liebe Urbianer,


ich habe eine Umschulung zur Veranstaltungskauffrau gemacht und wirklich erfolgreich abgeschlossen. Schriftlich alles Note zwei und in der mündlichen sogar eine eins! :-D

Nun schreibe ich Bewerbungen, habe aber mein "Abschlusszeugnis" noch nicht, so das ich das beifügen kann.

Kann ich jetzt in die Bewerbung meine Noten schreiben? Oder sieht das blöd aus? Dann warte ich lieber noch, bis ich das Zeugnis habe.

Und meine zweite Frage währe: Ich möchte gerne im Bereich Catering unterkommen. In meiner mdl. Prüfung war auch genau dies das Thema. Kann man das auch in das Anschreiben setzten?

Ratlose Grüße
und ein schönes WE

w-ü-30

Beitrag von nobility 29.01.11 - 11:59 Uhr

Hallo w-ü-30,

eine Bewerbung für einen Job der eine bestimmte Qualifikationsnorm voraussetzt ist ohne einen solchen Nachweis nicht mal das Porto wert.

Ich würde warten bis die Urkunde da ist.

Gruß
Nobility

Beitrag von munirah 29.01.11 - 13:16 Uhr

gibt es kein Zwischenzeugnis? Oder sieht das deutlich schlechter aus?

Beitrag von weiblich-ueber-30 29.01.11 - 14:08 Uhr



Doch doch, das gibt es und lässt sich auch mit 1 und 2 sehen. Es ist aber schon etwas über 1 Jahr alt.

Beitrag von nordlaender 29.01.11 - 14:30 Uhr

Natürlich kannst du dich ohne Zeunis bereits bewerben. Ich habe damals sogar meinen Job ohne vorliegendes Zeugnis angetreten und habe die Kopie dann nachgereicht.

Ich würde die Noten aber nicht in das Anschreiben integrieren, sondern ein extra Batt (wäre die Zeugniskopie ja auch) einfügen. Dieses hebe ich damals Notenspiegel genannt. Als Ergänzug geb es auf diesem Blatt den Grund, warum das Zeugnis noch nicht vorliegt und den Zeitraum wann es vorliegen wird.

Das Anschreiben sollte einfach klassisch ausfallen und dein echtes Zeugnis sollte natürlish nicht schlechter Ausfallen als dein selbstgeschriebener Notenspiegel.