Studiengebühren Hessen/Rheinland Pfalz

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nimi-84 29.01.11 - 11:41 Uhr

Hallo,

werden in Hessen denn Studiengebühren entrichtet?
Und wie sieht es in Rheinland Pfalz aus?

Es geht hierbei uum ein Fernstudium der jeweiligen Hochschulen, wenn das eine Rolle spielen sollte.

Soviel ich herauslesen kann, werden in Rheinland Pfalz eine Gebühr von 650€ pro Semester fällig und in Hessen/Wiesbaden nur ein Semesterbeitrag....

Kann mir jemand weiterhelfen?

#danke

Nina

Beitrag von otto241084 29.01.11 - 12:32 Uhr

Hallo Nina,

ich studiere in Hessen und muss keine Studiengebühren bezahlen. Lediglich den Semesterbeitrag (ca. 250€ an meiner FH) Leider weiß ich nicht ob das bei einem Fernstudium anders ist...
In Rheinland-Pfalz musste man vor einiger Zeit Studiengebühren bezahlen - ob das jetzt noch so ist? Keine Ahnung; es ändert sich ja ständig was dahingehend.

Liebe Grüße

Beitrag von nimi-84 29.01.11 - 14:52 Uhr

Hallo.

ja so hab ioch das jetzt auch rausgelesen.
Danke Dir,Nina

Beitrag von nimi-84 29.01.11 - 14:52 Uhr

Hallo.

ja so hab ioch das jetzt auch rausgelesen.
Danke Dir,Nina

Beitrag von amory 29.01.11 - 13:54 Uhr

Hallo,

in RLP gibt es das so genannten Studienkonten-Modell.
D.H. dass du eine bestimmte Semesteranzahl frei hast, sofern es sich um das Erststudium handelt.
Wird die Semesteranzahl überschritten oder machst du ein Zweitstudium, kostet es 650 Euro (plus semestergebühr).

Grüße, Amory

Beitrag von nimi-84 29.01.11 - 14:50 Uhr

Hallo Amory

Danke für deine Antwort.
Wieviel Semester ist man den von der Gebühr freigestellt?
Das Studium geht 8 Semester falls das dabei eine Rolle spielt.

Liebe Grüße,Nina

Beitrag von a79 29.01.11 - 23:28 Uhr

Selbst wenn du zahlen müßtest (das weiß ich leider nicht), kannst Du Dich -weil Du ein Kind hast- trotzdem von den Gebühren befreien lassen...bei uns (Nordrhein-Westfalen) sind Eltern mit Kindern unter 6 oder 12 (so genau weiß ich es jetzt nicht) von den Studiengebühren befreit -in meinem Fall 500 Euro pro Semester weniger zu zahlen!

LG

Andrea