was soll ich machen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mine212 29.01.11 - 11:53 Uhr

hey bin die mine

in drei wochen soll meine tochter geboren werden....

also ich habe folgendes problem udn zwar muss ich 8 wochen nach der geburt wieder arbeiten damit ich im sommer meine gesellenprüfung machen kann...

ich würde gerne stillen weiß aber nicht was ich machen soll... ich denkt sicher dannn pump doch ab aber da ist das problem:

ich lerne im bildungswerk und bei uns gibt es eine meisterin und keine gesellen dafür:
wir sind nur 2 im dritten lehrjahr, 5 im zweiten und 6 im ersten...

also ich und ne kollegin haben immer die ganze verantwortung...
manchmal müss ich auch durcharbeiten oder man hat am ganzen tag nur 5 minuten pause und da wir es schwer mit ab pumpen...

ich will gerne stillen aber was mach ich die zeit wo ich wieder arbeiten muss???

soll ich stillen und nach ein monat oder so wieder abstillen???

oder soll ich garnicht stillen???

was meint ihr??

danke für eure antworten...

eure mine

Beitrag von meleke 29.01.11 - 12:00 Uhr

Hallo mine.

Also normal hast du ja Anspruch auf Stillpausen etc. Aber ich weiss aus Erfahrung das es im Leben oft anders läuft und jeder ist froh um Arbeit und Lohn. Darum belehre ich dich jetzt nicht weiter.

Mein Tip für dich. Stille in den ersten Wochen. Denn zum einen sind in der Vormilch viele wichtige Dinge enthalten. Zum anderen kannst du ja nach den 8 Wochen zu Hause versuchen ob sich nicht doch Pump-pausen in deinen Arbeitsalltag einbauen lassen. Abstillen kannst du immer noch- aber irgendwann mit dem stillen anfangen nicht.

Alles Gute

LG Susi

Beitrag von monchichi1983 29.01.11 - 12:02 Uhr

Also soweit ich weiss stehen dir "Stillpausen" zu, laut Mutterschutzgesetz. Das muss auch in jedem Betrieb aushängen. Bin mir nicht ganz sicher, das sind meine ich 2x täglich 30 minuten oder 1x 1 Stunde.
Aber wie gesagt, bin mir nicht ganz sicher, wie das genau ist. Müsstest du mal nachlesen

lg, monchichi
17+2 SSW

Beitrag von schnaddel79 29.01.11 - 12:04 Uhr

Hallo Mine!

Ich weiß leichter gesagt als getan, aber pump ab. Dir steht rechtlich fürs stillen Zeit zu. Entweder 2 x ne halbe Stunde oder 1 x eine Stunde. Gesetz...

Ich selbst habe damals auch das Problem gehabt. War im Rettungsdienst tätig und bin auch nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen. Bei mir war das Problem, das wir auch keine festen Pausen hatten, wie auch, Nötfälle können zu jeder Zeit kommen. Ich war so dreist und habe abgepumpt wenn wir den Patienten ins KH gebracht haben. Die Milch habe ich solange ins Kühlfach vom Rettungswagen stellen müssen bis wir wieder auf der Wache waren. Da hatten wir einen richtigen Kühlschrank.

Glaub mir Not macht erfinderisch. Ich wollte auch nicht aufhören zu stillen, nur weil ich wieder arbeiten war.

LG Schnaddel mit Jeremy 6 und babyboy 37.SSW inside#winke

Beitrag von flamingoduck 29.01.11 - 12:05 Uhr



...schau mal, das habe ich für Dich gefunden:

http://bundesrecht.juris.de/muschg/__7.html


Liebe Grüße

flamingoduck

Beitrag von gingerbun 29.01.11 - 12:07 Uhr

Ich finde es total gut dass Du Stillen willst und ich würde auf mein Recht pochen die Stillpausen einzuhalten.

Beitrag von marleni 29.01.11 - 13:54 Uhr

Ich würde auch auf jeden Fall am Anfang stillen. Und dann versuchen, irgendwie abzupumpen, wenn das nicht geht, kannst Du immer noch abstillen.

Aber besser ein oder zwei Monate stillen und dann Flasche als gleich Flasche, finde ich. Dein Kind wird auch weniger krank sein, Nestschutz und so, das ist echt cool beim Stillen.

LG
M.