Unterhaltstitel

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von alexa2504 29.01.11 - 12:12 Uhr

Hallo,

hab mal ne frage an euch! mein mann hat eine stieftochter von 5 jahren sie ist regelmässig bei uns usw. vor 4 jahren ist ein unterhaltstitel gemacht worden wo von wir auch die urkunde haben! jetzt ist es so das mein mann mehr verdient seit nem guten halben jahr und eigendlich mehr zahlen müsste die kindsmutter wollte seid angeblich einem halben jahr den unterhalt neu berechnen lassen hat es aber nie gemacht! wie sieht das jetzt aus wenn er jetzt wirklich bald neu berrechnet wird kann es dann sein das wir was nachzahlem müssen für das was wir weniger gezahlt haben oder ist der im titel stehende betrag fest ohen einwände! müssten nämlich dann eine große summe nachzahlen!

lg

Beitrag von harveypet 29.01.11 - 12:59 Uhr

gleiche Antwort wie in Familienleben:

STIEFkinder bekommen keinen Unterhalt von den STIEFvätern/Müttern

Beitrag von alexa2504 29.01.11 - 13:01 Uhr

Falsch ausgedrückt ist meine stieftochter und die leibliche tochter von meinem mann sorry

Beitrag von mona_lisa2201 29.01.11 - 22:02 Uhr

Hallo... ich kenne es so ... wenn die Mutter es icht berechnen lässt müsst ihr nicht mehr bezahlen. Einfach weiterzahlen was auf dem Titel steht

So ist es zumindestens bei mir ... hab auch nal erst nach 5 >Jahren neu berechnen lassen und der Kindsvater musste nix nachzahlen

LG Ramona