Wie geht die Milch weg??????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sandi10 29.01.11 - 13:49 Uhr

Hallo zusammen,


Hab meine 6 Monate alte Tochter bis vor ein paar Tagen noch am Abend vor dem Bett gehen, dann 1 - 2 Mal in der Nacht und dann in der Früh nach dem Aufstehen gestillt.

Dann hat mich die Grippe erwischt und ich musste Medikamente nehmen. (ganz leichte nur, mit denen ich weiterstillen durfte). Die Milch dürfte dann jedoch irgendwie anders geschmeckt haben, jedenfalls verweigerte meine Maus plötzlich meine Brust. Ich hab mich ewig gespielt und hab auch ständig probiert sie zu stillen aber sie hat nur geschrieen.

Naja, ich habs dann aufgegeben und hab ihr das Flascherl gegeben.

Jetzt muss ich natürlich ständig abpumpen, weil ich doch noch viel Milch habe.

Hat wer eine Idee, wie ich das jetzt schaffe dass die Milch schnell weniger wird und ich keine Brustentzündung krieg??????

LG Sandra

Beitrag von muffin357 29.01.11 - 13:53 Uhr

indem Du ausstreichst und nicht abpumpst (pumpen regt an). Am besten unter der warmen dusche --hinterher ganz viel kühlen

viel Pfefferminz- und Salbeitee trinken

Brust feste einschnüren, abbinden

die Abstände, wo Du ausstreichen musst, werden sich sehr rasch sehr verlängern und in ein paar tagen dürfe das nicht mehr nötig sein, - nur noch ab und zu kühlen...

#winke tanja

Beitrag von sandi10 29.01.11 - 13:57 Uhr

Danke für die Tipps. Werd ich gleich probieren!!