Suche Mütter mit sehr aktiven Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rinchen00 29.01.11 - 15:04 Uhr

Hallo,
ich habe eine 8 Monate alte Tochter, die sehr aktiv ist. Allerdings stoße ich da oft an meine Grenzen, da eigentlich alles was mit Ruhe zu tun hat, fast unmöglich ist. Besonders Anziehen, wickeln, füttern und schlafen ist oft ein richtiges Desaster. Sie ist nur am quatsch machen, will ständig sich drehen und weg krabbeln.
Das Einschlafen dauert bei uns stunden weil sie nur am spielen ist. Manchmal lasse ich sie abends einfach im Laufstall noch spielen weil keine Lust auf diesen Stress habe. Selbst wenn sie nachts aufwacht und hunger hat, bekomme ich sie dann nur sehr schwer zum schlafen.
Es ist vorallem unheimlich schwer den Rhythmus zu halten, denn wenn sie irgendwo einschläft, ist der ganze Rhythmus hinne.
Wir stehen normal gegen acht auf, Mittagessen gibt es so zwischen 12 und 13 Uhr und danach geht sie schlafen bis ca. 15 Uhr und abends soll sie so um 20 wieder schlafen gehen.
Das klappt aber nur selten denn sobald sie nur 15 Minuten im Auto und Kinderwagen einschläft klappt alles nicht mehr.
Heute moregen waren wir einkaufen und sie ist 10 minuten im Auto eingschlafen. Das Ergebnis: Sie ist gerade erst eingeschlafen.

Wer kennt das auch und kann mir Tipps geben. Ich bin manchmal den ganzen Tag nur am Rennen und Mittags und Abends bekomme ich kaum ruhe.
Lieben Gruß
Rinchen

Beitrag von mille78 29.01.11 - 15:16 Uhr

Hallo,

es gibt Kinder, die einfach wenig Schlaf brauchen! Ich habe in der Zwischenzeit mein zweites. Ich lasse sie einfach abends länger auf. Ist ne reine Gewöhungssache!:-)Erspart aber auch Streß!!! Ansonsten probiere einfach mal nen paar Tage wenig zu machen! Manche Kids kommen schon durch alltägliche Dinge durcheinander!

GlG
mille78

Beitrag von anitram2010 29.01.11 - 15:45 Uhr

Hallo Rinchen,

mein Kleiner ist nun schon fast 11 Monate und er dreht sich beim Wickeln und anziehen auch immer herum. Versuche ihn abzulenken indem ich ihm was in die Hand gebe (Spielzeug, Babybürste, Cremetube...) oder ich ihm was vorsinge und dabei etwas übertriebene Gesichtsausdrücke mache oder ihn z. B. bei einer bestimmten Passage mit der Nase am Bauch kitzele. Da wartet er dann schon drauf und ist ganz gespannt. Klappt aber auch nicht immer.

Schlafen will er tagsüber meist nicht. Er ist zwar müde und quengelt herum aber will nicht einschlafen. Wenn ich ihn herumtrage habe ich manchmal Glück, dass er für 10-20 Minuten einschläft (lege ihn dann in sein Bett). Länger schläft er aber nicht (Powernap?). Beim Spazieren gehen oder Autofahren schläft er aber auch gern.

Hätte auch gern mal mehr Zeit für mich bzw. Dinge auch mal ganz in Ruhe zu erledigen. Abends stille ich ihn zum Einschlafen. Im Moment kann ich ihn danach in sein Bett legen ohne dass er aufwacht... gab aber Phasen wo er auch noch lange wach war und spielen wollte. Nachts schläft er aber gut.

LG!
Martina

Beitrag von lalelu280610 29.01.11 - 21:15 Uhr

hey!
meine sohnemann ist jetzt 5,5 monate alt und auch son powerzwerg!zum schlafen irgendwohin legen...denkste!wenn er wach ist ist er schon super mobil und aktiv...wickeln und anziehen ist ne herausforderung....zeit für mich existiert nicht....weil mein krümel nicht ohne mich scjafen mag......dann schläft er höchsten ne halbe stunde und ist dancah zu fit zum schlafen, aber zu müde zum wachsein und quengelt und ihm ist nichts recht zu machen!

also ich entgehe dem stress indem ich mich vollkommen nach ihm richte....ich sage mir, die zeit, wo er so klein ist ist im vergleich zu meinem leben sooo kurz, wer braucht also schon fernsehen etc?!?!

johann wacht meist so um halb 7 auf.....danach stillen, waschen anziehen.....für mich dann das gleiche - johann ist dann bei mir im badezimmer^^ -dann frühstücke ich...danach ist er schon wieder müde!dann packe ich ihn nach dem nächsten mal stillen in den kiwa und raus mit ihm erst ne große runde mitm hund und im anshcluss direkt weiter inne stadt...dann ists halb 12 und johann isst seit knapp zwei wochen bisschen gemüse....dann versuche ich nebenbei wenn johann spielt für den rest zu kochen, esse....dann wir johann schon wieder müde ;-)

entweder lege ich mich mit ihm schlafen oder muss ihn wieder in den kiwa packen....wenn er dann so gegen vier ausgeschlafen ist, kommt der papa...der spielt dann erstmal mit ihm und geht im anschluss für sein drittes nickerchen etwa um 5 wieder mit ihm spazieren...in der zeit erledige ich den haushalt^^..... danach essen wir abend und wenn johann müde wird gehe ich mit ihm ins bett...johann schläft dann und ich lese oder schlafe auch früh, weil wir meist auch recht anstrengende nächste habe....mein mann kommt dann irgendwann nach(zeit "für uns " im eigentlichen sinne ist rar...aber unsere gemeinsame zeit mit johann ist zeit für uns ;-))!
achso...zwischenduch stille ich noch ....mal - oft!

es ist alles sehr, seehhr anstrengend aber wunderschön!die zeit wird echt im vergleich zum restlichen leben sooo schnell rumgehen und deswegen genießen wir ALLES!

nadine + johann (die sehr glücklich ist mit ihrem kleinen, anspruchsvollen quirl)