Hautausschlag und gelbe Ablagerung hinter Ohren

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zwerg124 29.01.11 - 15:51 Uhr

Hallo,

unsere Maus (7 Wochen) hat seit 14 Tagen einen Ausschlag im Gesicht und am Kopf.

Anfangs sind es richtige gerötete Pickelchen, mittlerweile heilen diese teilweise ab, die Haut ist aber sehr trocken, es kommen aber auch immer wieder neue dazu. Außerdem ist die Haut auch etwas erhaben.

Heute habe ich dann hinter den Ohren weiße bzw. gelbliche Ablagerungen entdeckt, teilweise cremig, teilweise bereits eingetrocknet.

Wisst ihr was das sein könnte? Kennt ihr das auch?

Danke schon mal!
Lg

Beitrag von cooky2007 29.01.11 - 16:09 Uhr

Hinter den Ohren müssen Babys immer sehr gut gereinigt werden, ansonsten bilden sich (wegen irgendwelcher Drüsen?) immer Ablagerungen, die sich dann auch entzünden können.
Also immer schön putzen...

Falls es nicht weggeht, geh damit zum Kinderarzt.

Beitrag von anitram2010 29.01.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

ich bin mir jetzt gar nicht mehr sicher wann die Neugeborenenakne beginnt... jedenfalls hatte mein Kleiner das auch. Nach seiner Geburt war seine Haut ganz wunderbar aber nach ein paar Wochen fing das mit dieser Neugeborenenakne an, die dann von allein wieder verschwand.

Hinter den Ohren soll man immer gut säubern, da die Babies ja liegen und manchmal Milch spucken und die dann so im Liegen eben genau da hinter die Ohren läuft. Wusste das auch erst nicht, das sagte mir dann meine Nachsorgehebamme. Ist ja auch logisch aber darauf kommt man ja nicht unbedingt als frischgebackene Mami.

LG!
Martina mit Lenny

Beitrag von dini243 29.01.11 - 18:33 Uhr

Vielleicht ist das einfach Neugeborenenakne, das geht von allein wieder, hatte meine Tochter auch.
Probier zum Säubern hinter den Ohren doch mal Babyöl auf ein Wattepad geträufelt aus. Nach ein paar Tagen müsstest du es dann im Griff haben.
LG

Beitrag von lucienne91 29.01.11 - 19:04 Uhr

Das hinter den Ohren hat eigentlich mit dem Milchschorf zu tun meinte meine Hebamme oder mit der Babyakne. Es ist auch oft ein Zeichen auf Neurodermitis bei Kindern. Fabienne hatte /bwz. hat das auch noch ab und zu, ich weiche es mit warmen Wasser auf und mache es dann ab. Am besten nicht kratzen, ansonsten könnte es sich entzünden :-)

LG

Beitrag von sockikatze 29.01.11 - 19:52 Uhr

Das kommt mir sehr bekannt vor. Hatte unsere Maus auch in dem Alter. Es war allerdings keine Neugeborenenakne was immer alle gesagt haben. Und hinter den Ohren hatte sie das Zeug, obwohl ich immer gründlich gereinigt hab! Bei ihr wars ein Pilz den wir mit ner Creme sehr schnell und gut in den Griff bekommen haben.
Geh mal zum KiA. Der hilft dir sicher weiter!

LG

Beitrag von pinztina 30.01.11 - 08:26 Uhr

Hallo

meine Maus hatte auch diese gelben Ablagerungen, erst hinterm Ohr dann im Ganzen Gesicht. Als die Krust abging war sie nur noch rot und Pickelig die Haut.
War dann beim Kia und der hat mir sämtliche Salben aufgeschrieben und es wurde nur noch schlimmer. Er stellte immer die Diagnose Atopisches Ekzem. Bin dann zum Hautarzt und sie sagte mir es sei ein
Seborrhoisches Ekzem und ich soll ja keine Fettsalben schmieren. Haben dann für 4 Tage eine leichte Cortisonsalbe schmieren müssen und seitdem ist der Spuk so gut wie vorbei. Nur noch ganz wenige trockne Stellen hat sie.
Geh lieber gleich zum Hautarzt.....die wissen (meist) was sie tun ;-)

lg