"Ich will bei Euch schlafen"

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von littlesnail 29.01.11 - 16:55 Uhr

Hallo!!

Mein Mann hat mir zu Weihnachten das o.g. Buch geschenkt. Gestern bin ich nun mal dazu gekommen es zu lesen. Intuitiv sagt mir das dort geschrieben wahnsinnig zu.
Unsere Tochter (29 Wochen) hat von Anfang an sehr schlecht geschlafen. Sie war ein Not-KS und brauchte extrem lange um "anzukommen". Wir waren auch erfolgreich bei einer Ostheopatin. Trotzdem wird ihr "Schlafverhalten" (meiner Meinung nach) immer schlechter. Sie schläft von Anfang an in unserem Bett und bis vor 4 Wochen habe ich sie auch noch gestillt (sie hat dann von jetzt auf gleich die Brust nicht mehr gewollt). Tagsüber schläft sie 3x für ca. 30min und nachts kommt sie alle 2 Stunden.
Meine Frage wäre: Wer kennt dieses Buch und kann mir eventuell von selbst gemachten Erfahrungen berichten?? Lieben Dank

littlesnail mit Magdalena-Christa 29 Wochen#verliebt

Beitrag von anarchie 29.01.11 - 23:18 Uhr

Huhu!

Was genau willst du denn wissen?

ich habe 4 Kinder im Familienbett(temporär, die großen sind ausgezogen, kommen nur noch zu besuch zu uns kuschlen)...

Alle 2 Stunden kommen ist nicht so ungewöhnlich in dem Alter..
ist das denn erst seit Kurzem so?

Für mich käme es NIE in Frage, mein Baby nicht bei mir schlafen zu lassen.
Ich finde das widernatürlich und unpraktisch.
Kinder sind die ersten jahre eben auf Körperkontakt gepolt - und ich sehe darin nichts schlimmes.

ich habe 4 kinder(8,7,3,1) und wir hatten NIE kampf beim Thema ins bett gehen, weil das für sie immer ein schöner Ort war, warm, geborgen, nah bei uns..
Unsere Kinder waren alle sehr nähebedürftig un schliefen nur phasenweise durch - was ich aber nicht schlimm finde - ich werde auch oft wach und trinke ein Glas wasser, kuschel mich an meinen Mann oder ein kind..warum sollte ich das meinem Kind nicht zugestehen?:-)
Irgendwann schliefen sie dann doch endgültig durch, und - eigentlich rückblickend viiiiiel zu rasch#verliebt - zogen sie ins eigene bett.
Erst beide großen zusammen in einem bett(mal im einen, mal im anderen zimmer), dann jeder in seinem.
ich habe auch da noch oft bei ihnen gesessen, bis sie einschliefen...das war immer so nah und es war so schön, wenn sie im Lächeln eindösten#verliebt

derzeit ist es so, dass ich mit jedem noch ein Bisschen rede, Küsschen, dann gehe ich raus und die mäuse lesen noch etwas und schlafen dann..
mein 3jähriger wird von mir ins bett gebracht - ins Familienbett - das dauert etwa 5 minuten, dann schlummert er...und der lütte , 17 Monate, wird in den schlaf gestillt oder getragen...

lg

melanie

Beitrag von littlesnail 30.01.11 - 11:03 Uhr

Also das einschlafen Abends ist nicht schwer...sie bekommt ihren Brei dann wasche ich sie oder bade sie dann gibts ne Flasche und schon schlummert sie.
Das sie alle 2-3 Stunden wach wird und trinken will ist erst seit kurzem so. Letzte Nacht kam sie sogar alle 1 1/2 Stunden. Sie hatte schon mal eine "Phase" da schlief sie von 19 Uhr bis Mitternacht "durch". Woran liegt das denn das sie so oft kommt??

Beitrag von engel7.3 30.01.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich habs selber gerade erst vor 4 Wochen gelesen und war begeistert. verstehe jetzt besser, warum unser Sohn, 28 Monate, seit einigen MOnaten wieder bei uns schlafen will.

GESTERN ABEND wollte er dann von ganz alleine in sein Bett:-) Und das noch sooooooooo vielen Monaten.

ALso mein Fazit: den Kindern die Nähe geben, die sie brauchen, egal wie lange und dann werden sie alleine in ihr Zimmer wechseln.

VLG

Beitrag von littlesnail 30.01.11 - 14:46 Uhr

JAAA!! Die Nähe will undmöchte ich ihr auch geben aber ich dachte wenn sie meine Nähe spürt und bei uns schläft dann schläft sie besser und evtl auch länger!! Aber ich habe das Gefühl das es immer schlimmer wird mit dem schlafen!! Zuerst kam sie alle 4-5 Std dann schleif sie auch mal 8 Std am Stück und nun sind es alle 1 1/2 Std......Ich mache mir Sorgen nicht das ihr etwas fehlt und ich bemerke es nicht