Auf der seite schlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von leni...86 29.01.11 - 17:34 Uhr

Juhu Mädels,
vielelicht ist die frage total blöd aber ich mach es trotzdem mal :-p
Wenn meine kleine Nachts wach wird (4 Moante alt)versuch ich sie erstmal etwas zu streicheln oder geb ihr den Schnuller um zu sehen ob sie nicht doch wieder einschläft!jetzt seit ein par Tagen hab ich sie mal auf die seite gelegt und dann war sie gleich ruhig udn hat weiter geschlafen!
ist das ok wenn ich das mache oder ist es besser wenn sie es irgendwann alleine macht?

lg und ein schönes we noch#winke

Beitrag von schwammerlkind 29.01.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

da mein Sohn immer wieder gern gespuckt hat, hab ich ihn immer auf die seite ins Bett gelegt, an sein Stillkissen gelehnt.
Jetzt dreht er sich selber und dreht sich auch meistens auf die Seite.
Schau halt das sie ned auf den Bauch fällt, a bissi stützen

LG Schwammerlkind mit Valentin 7 Monate #verliebt

Beitrag von woelkchen1 29.01.11 - 21:45 Uhr

Klar ist das ok! Meine Tochter hat nur auf der Seite geschlafen!

Beitrag von sammy270 29.01.11 - 21:58 Uhr

Hallo,

mein Sohn 9 Jahre und mein Sohn 4 Monate schlafen beide auf der Seite.

Ist sogar lt. Osteopathen besser für den Rücken.

Am besten mit einem Handtuch oder Stillkissen stützen.

Lg

Sammy:-)

Beitrag von klaerchen 30.01.11 - 14:27 Uhr

Unsere Tochter (6 Monate) zappelt nachts extrem. Nachdem wir sie nicht mehr pucken sollten, haben wir sie auch auf die Seite gelegt und siehe da! Jetzt schläft sie wieder relativ ruhig. Da ich sie nachts aber auch noch stille (2x) wechsele ich regelmäßig die Seiten.

Beitrag von nalamaus 30.01.11 - 19:43 Uhr

So mach ich das auch, Noah schläft die erste Nachthälfte auf der einen Seite und nach dem Stillen gegen 3 Uhr auf der anderen Seite, vorne und hinten gestützt von seinem Stillkissen.