Ist mein Kinder wirklich Unterentwickelt???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babydollbell 29.01.11 - 17:56 Uhr

Hi!

Collin ist am 18.8.09 geboren und so langsam mache ich mir echt Sorgen!

Er fing erst vor 4 Wochen an zu laufen. Gekrabbelt ist er erst mit 14 Monaten.

Sprechen? Fehlanzeige. Ausser Mama, Papa, Oma, Opa und DA kommt aus seinem Süssen Mund nix raus.

So langsam mache ich mir echt gedanken! Auch was das Thema Essen angeht: Der Herr versucht ALLES am Stück zu schlucken.. Kauen? Fast immer Fehlanzeige! Passt es nicht runter, wird es hochgewürgt, nochmal kurz drauf rumgelutscht und dann wieder runter, und wenns mit aller Gewalt sein muss.

Meint Ihr, ich sollte das vor der nächsten U UNtersuchung mal abklären lassen?

Sein Bruder ist 3, also er müsste eigentlich viel weiter sein, da er ja der 2te Geborener ist.

Was ist Eure Meinung??

Lieben und besorgten Gruss

Nadine

Beitrag von bengelein 29.01.11 - 18:02 Uhr

ich versteh dein problem unser großer ict an 13.09 2008 geboren und redet auch kaum was und in logopädiger behandlung ist wir mußten zum ohrenart und zum augenartz dann wurden wir an eine klinik verwiesen die hörtest macht wo kleinkinder ne kurzzeit nakose bekommen dann bekammen wie logopädie aufgeschreiben kopf hoch
lg bengelein

Beitrag von schwarzesetwas 29.01.11 - 18:24 Uhr

Mache mal einen Termin in einem Sozialpädiatrischen Zentrum. Kurz SPZ.
Leider muß man immer lange auf Termine warten, aber das lohnt!

Die werden sich ausgiebig mit Deinem Kind beschäftigen und können Dir Auskunft geben bzw. helfen.

Lg,
SE

Beitrag von kati1981 29.01.11 - 18:43 Uhr

Hallo!

Also mein Sohnemann ist eine Woche später am 26.08.09 geboren und ist mit einigem auch etwas Spät!

Also krabbeln mit 12 Monat!
Laufen nur an den Möbeln entlang mehr nicht,auch nicht an der Hand
Sprechen nur Mama,Papa,DA und Ja! Brabbelt noch viel!
Mit dem Essen haben wir keine Problem!

Bei den U-Untersuchungen war bis Jetzt alles im grünen Bereich!
Würde es nochmal bei der nächsten U-Untersuchung abklären lassen!

Alles Gute
LG Kati

Beitrag von martina75 29.01.11 - 18:43 Uhr

Hallo,
so ähnlich war es bei Bekannten. Der Sohn ist Ende November 2008 geboren und läuft erst seit letzten Juli oder August. Gekrabbelt ist er auch erst ganz spät, da liefen die anderen aus der Krabbelgruppe längst. Gegessen hat er ganz lange auch nur diese 4-Monats-Gläschen, alles andere wurde wieder hochgewürgt. Sprechen? Naja, so langsam sagt er mal was, aber wirklich viel ist das nicht (o.k.., Männer sprechen im allgemeinen ja immer weniger als Frauen ;-))
Nachdem dann der Kinderarzt gewechselt wurde, da er nicht auf die Probleme einging, hat der neue Kinderarzt Krankengynmnastik und Osteopathie verordnet. Was das Kind genau hatte, kann ich Dir nicht sagen, aber er hat im letzten halben Jahr enorm aufgeholt. Er ist noch nicht ganz auf dem Stand der Altersgenossen, aber auf dem besten Wege dorthin. Nach 2 Osteopathie-Sitzungen fing er dann endlich an, sich hochzuziehen und an Schränken entlangzulaufen.
Mein Rat:
Warte nicht bis zur nächsten U-Untersuchung. Je eher man weiß, was los ist, desto besser kann man was unternehmen. Aber vielleicht ist Dein Sohn einfach wirklich nur ein Spätzünder. Laß es überprüfen, dann wisst Ihr mehr.
LG,
Martina75

Beitrag von hope001 29.01.11 - 18:45 Uhr

Hallo,

dein Sohn ist 17 Monate und ist mit 16 Monaten gelaufen, also ganz normal. Mit 18 Monaten sollten Kinder laufen können.

Der Wortschatz ist auch ok.

Wegen dem Essverhalten kann man den Kia gerne ansprechen.

Man sagt, dass die 2. Kinder in der Regel sich schneller entwickeln, was aber kein muss ist.

Sprich einfach mal mit deinem Kia, wenn du dir unsicher bist.

LG, Hope mit Finn 14 Monate

Beitrag von nana141080 29.01.11 - 18:57 Uhr

Hi,

ein ganz klares NEIN!#nanana Nicht wegen dem was du beschreibst!

Mein Großer ist mit 14 Monaten gekrabbelt und mit 18 Monaten gelaufen. War immer bissl steif und ängstlich. AUch was das Klettern anging.

Gesprochen hat er ganz normal. Er bekam dann aber mit 5 Jahren 2 rezepte Logopädie weil er statt DANKE immer DANTE sagte. und einige Laute nicht aussprechen konnte. Aber nun ist es gut. Er wird 6 und ist völlig reif.

Um nun vor der Schule zu sehen ob er weiterhin irgendeine Form der Therapie braucht (er bekam Ergotherapie), waren wir nun einmal im SPZ. Am kommenden Mittwoch das 2. Mal und in 2 1/2 Wochen dann bei der hauseigenen Ergotherapeutin. Bisher sieht es aber alles sehr gut aus.

Als Louis 4 war wurde er 2x osteopathisch behandelt. Danach konnte er plötzlich Fahrrad fahren und besser sprechen.

Ach ja, louis war ein Notkaiserschnitt. Er hatte als Säugling auch eine sehr stark ausgeprägte Lieblingsseite und deswegen einen leicht schiefen Hinterkopf. Hat sich aber gut verwachsen.

Was sagt denn dein KIA bei den U`s?

Warte es ab, bei der U7 wird schon alles gut sein.

LG Nana

PS: mein 2.Sohn ist sehr sehr fix in allem ;-) Kiinder sind verschieden!

Beitrag von pimperrella 29.01.11 - 19:08 Uhr

Dein Kleiner ist doch erst 17 Monate, was soll er denn da schon alles können?????

Von einer Freundin die Kleine könnte erst mit 12 Monaten alleine sitzen und ist dann auch erst mit 14 Monaten gekrabbelt und fängt jetzt mit 21 Monaten erst an zu laufen und sagt nur Mama, Papa und da.


Meine Kleine hat mit 8 Monaten alleine gesessen, aber schon mit 6 Monaten krabbeln und an den Möbeln ist sie auch mit 8 Monaten gelaufen, aber alleine auch erst mit 14 Monaten und jetzt ist sie 20 Monate und fängt so langsam an alles nach zu reden auch mal 2-3 Wörter zusammen

Beitrag von pechawa 29.01.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

er ist doch noch so klein, lass ihm Zeit, sich zu entwickeln! Mein Enkel ist im Juni 2008 geboren und spricht auch noch nicht lange und weißt du was, meine Tochter - seine Mama - war damals auch sehr spät an.
Frage doch mal deine Eltern, bzw. die deines Mannes, wie es bei euch damals war. Vor der nächsten U würde ich nichts unternehmen, außer ihn nicht ständig mit Gleichaltrigen zu vergleichen! Falls du allerdings den Eindruck hast, dass er nicht richtig hört, stell ihn dem Kinderarzt vor,

LG Pechawa

Beitrag von mukkelchen 29.01.11 - 19:34 Uhr

Hmmmmmm......
Also meine Tochter ist am 28.03.2009 geboren und redet weit weniger wie Dein Sohn, nämlich nur DA, JA, MAMA und PAPA und das auch erst seit knapp 2 Monaten. Trotz auffälligem Hörtest bekommen wir aber keine Logo etc. und die KiÄrzte und die Kliniken sagen " ALLES NORMAL".

Was das Essen angeht finde ich das in dem alter völlig normal. Das müssen die ja auch erst lernen und meine schluct auch noch Brocken runter ;-)

Ach ja, gelaufen ist sie mit 16 Monaten .... der Sohn meiner Nachbarin aber z.B. erst mit 20 Monaten. Jungs sind da oft etwas fauler :-D

Mukkelchen

Beitrag von sabrinche 29.01.11 - 20:58 Uhr

Ich kann dich verstehen. Unser Sohn ist 14 Monate alt. Ich bin immer unsicher, ob er sich normal entwickelt bzw. was muß ein Kind in diesem Alter kennen. Man vergleicht mit anderen Kindern und ist frustriert.
Elias ist mit 8 Monaten gekrabbelt, begann mit 13 Monaten zu laufen, schläft aber noch nicht durch und isst nur Brei. Jeder sagt, das Kauen kommt automatisch, aber wann?

Seit Geburt hat Elias Krankengynastik bzgl. seiner Feinmotortik. Diese Woche waren wir im Sozialpädriatischen Zentrum bei der Ergrotherapeutin. Sie diagnostizierte eine Wahrnehmungsstörung im Bereich Fein- und Mundmotorik.
Es laufen "Tests" um genau zu sehen, was er kann und wo Defizite sind. Ich fühle mich dort gut aufgehoben und nicht allein gelassen.

Beitrag von anyca 29.01.11 - 20:50 Uhr

Was für einen Wortschatz erwartest Du denn mit 17 Monaten?#kratz

Und meine zweite Tochter lernt auch nicht früher sprechen als die große Schwester, wieso "muss" ein zweites Kind da automatisch weiter sein?

Beitrag von mrs.xy 29.01.11 - 21:12 Uhr

Hallo!

Also, dass mit dem Laufen und dem Sprechen finde ich nicht so dramatisch. Was gibst du ihm denn so zu Essen? Meine Tochter hat immer gewürgt, wenn ich ihr Brei mit Stückchen gegeben habe. Das selbe macht sie immernoch, wenn ich ihr z.B. Quark mit Banane oder sowas gebe und die Banane nicht richtig zermatscht ist.
Und wann hat hat er angefangen "richtig" zu essen? Wann war der Breikoststart und wann hat er zum Ersten Mal was festes wie ein Stück Banane, gekochte Kartoffel oder ein Stück Brot bekommen?
Für sein Alter finde ich das mit dem Essen schon etwas ungewöhnlich, aber es hängt halt davon ab, wie lange er es schon kennt etwas zu essen. Hast du denn den Eindruck, dass er nicht kauen kann? Oder meinst du er weiß nur nicht, dass er kauen muß?

LG Mrs.XY

Beitrag von krissy2000 29.01.11 - 22:36 Uhr

Soll er schon das ABC koennen und das 1+1? Also heutzutage wird ein Stress gemacht, das ist nur noch traurig...
Meine Maus faengt gerade an zu laufen. Sie ist genau 17 Monate alt. Sprechen tut sie auch nicht mehr. Kauen dagegen klappt super! Die 2. Kinder muessen nicht immer weiter sein. Bei uns ist es jedenfalls umgekehrt! Jedes Kind ist individuell verschieden und jeder sollte die zeit haben, die er braucht. Wenn du dir Gedanken machst, frag deinen KIA.

Lg Krissy

Beitrag von nienicht 30.01.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist zwar Motorisch schneller dran gewesen, aber KInder sind doch so verschieden, da kannst du doch nicht sagen mein Kind ist unterentwickelt.
Meiner hat heute seinen 2. Geburtstag und sprechen, nö nur gaanz wenig Mama, Papa, Kitty, habm und noch so 4-5 Worte aber deswegen ist er doch nicht Unterentwickelt.

Mach dich mal nicht so verrückt, dein Kleiner ist bestimmt ein prächtiger Bursche und in ein paar Jahren interessiert es keinen mehr wann er das alles konnte.
Mein ältester hat erst mit 4 Jahren angefangen richtig zu sprechen, und jetzt macht er nächstes Jahr das Abi!!!

Also knuddel deinen Kleinen und lass ihm die Zeit die er braucht.

Lieben Gruß
nienicht mit 5 Kindern

Beitrag von fee1972 30.01.11 - 13:18 Uhr

Luis ist einen Tag jünger als dein Schatzi :-)

Er ist auch erst spät gekrabbelt , so mit 12 Monaten und mit 14 Monaten ht er angefangen zu laufen . Sprechen ist zuviel gesagt ;-)

Mama , Papa , Da , Tete für trinken , Tata ;-) , Coco für Nicolai , Kuku für Kuckkuck , Cel für Marcel

Ansonsten brabbelt und schimpft er den ganzen Tag nd entdeckt jede Menge neu .

Essen klappt allerdings wirklich gut . Er wird aber auch noch gestillt . Er reagiert auch auf Anweisungen , z.B. wenn er wa s bringen oder holen soll .

Alles im grünen Bereich . Jedes Kind hat seinen eigenen Zeitrhytmus

LG Dany