weiß jemand genau was blondierung während des Stillens bewirkt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von jenniuchris 29.01.11 - 18:23 Uhr

Ich weiß dass sich bei diesem Thema die Geister streiten ob ja oder nein.Aber was könnten den die Folgen sein....Allergien,Krankheiten...?
Oder sind es sofortige Folgen oder eher verspätet irgendwann im Leben des Kindes.
Mich würde dass so interessieren weil man immer nur liest nein darf man nicht oder ja kein Problem aber nie die Folgen erklärt werden.bzw ich auch im Internet nicht finden konnte

Beitrag von perserkater 29.01.11 - 18:47 Uhr

Vielleicht färbt sich ja die Muttermilch dann gleich mit...

Genau weiß ich es auch nicht aber es sind ja ne Menge Chemikalien die über die Kopfhaut in den Körper und somit in die Mumi gelangt. In welcher Menge kann ich nicht sagen und inwieweit es giftig ist weiß ich auch nicht. Aber ich persönlich würde einfach drauf verzichten. Bisher fahre ich 10 Jahre unfallfrei, anschnallen tue ich mich ja trotzdem weiterhin.

LG

Beitrag von sally290484 29.01.11 - 19:04 Uhr

Also ich habe mir in der Schwangerschft die Haare blondieren lassen und das war kein Problem, sagte der Frauenarzt. Mann muss ja nicht umbedingt genau auf die Kopfhaut gehen mit der Farbe. Ich denke nicht das das in die Muttermilch geht. Also ich kenne ne Menge die sich die Haare blondieren und Stillen.

Beitrag von zwillinge2005 29.01.11 - 20:07 Uhr

Hallo,

wo genau stehtdenn dass man das nicht machen sollte (also ausser hier ab und zu mal)?

Die Blondierung bewirkt zunächst, dass die Haare heller werden. Macht man nur Strähnchen kommt das Mittel nicht mit der Kopfhaut in Kontakt - kann also sonst nichts "anstellen".

LG, Andrea