Frage wegen wochenfluss, Sex usw nach Entbindung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kleinemausi91 29.01.11 - 18:26 Uhr

Huhu^^


Also ich habe da einige fragen an euch
Ich habe vor 15 Tagen spontan entbunden bin weder gerissen noch musste geschnitten werden und bluten tue ich auch kaum noch
Und jetzt zu meinen ganzen fragen



Wie lange dauert der wochenfluss in der Regel?
Wann darf ich denn wieder Sex haben?
Schon wenn der wochenfluss vorbei ist oder muss ich erst den Nachsorge Termin beim Fa abwarten?
Und wie war der Sex für euch und euren Partner?
War es ganz anders wie vorher hat es denn auch weh getan?
Hat euer Partner einen großen Unterschied zu vorher bemerkt?



Sorry für die ganzen fragen


Glg Nessa mit Elias Noel

Beitrag von traumkinder 29.01.11 - 18:28 Uhr

falsches forum würd ich sagen!?


wochenfluss unterschiedlich, 4-5 wochen

sex empfehlenswert erst danach, wegen der infektionsgefahr

nach 6 wochen FA Termin

schmerzen beim sex abhängig von der entbindung!! bei dammschnitt oder andere dauerts eben deutlich länger ehe man schmerzfrei ist. generell aber kein unterschied für beide spürbar!! nur eben das man keine zeit mehr hat weil baby schreit :-p

Beitrag von lulou 29.01.11 - 18:44 Uhr

Ich bin gerissen und dementsprechend auch genäht. Leider hatte ich bis zu einem halben Jahr leichte Schmerzen beim #sex, da ich irgendwie so "trocken" war. Aber einfach nach dem Fa-Termin probieren und dann siehst du schon weiter.
Schönen Abend noch#winkeLu

Beitrag von jwoj 29.01.11 - 18:47 Uhr

Wochenfluss ist unterschiedlich. Bei mir dauerte er auch nur zwei Wochen an. Mit Sex allerdings dauerte es länger, da ich genäht wurde und ich wirklich keine Lust hatte da unten irgendetwas anzustellen.

Es war ein recht neues und "enges" Gefühl beim GV, ich denke aber auch, weil ich recht verspannt war. Wenn der Mann feinfühlig ist, ist das aber kein Problem. Hat ein paar Anläufe gebraucht bei uns, aber ich denke auch das ist bei jeder Frau unterschiedlich. Mir ging es insgesamt eher schlecht im unteren Bereich nach der Geburt.

Meine Hebamme meinte damals zu mir, dass die These mit der Infektionsgefahr überholt ist. In England z.B. gibt es das "Badeverbot bei Wochenfluss" auch gar nicht. Ich wollte trotzdem nicht während dem Wochenfluss GV haben und würde auch die erste Nachsorge abwarten.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von mama-mia1 29.01.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

wir haben die empfohlenen 6 Wochen gewartet.

da ich aber geschnitten und genäht worden bin war es für mich ziemlich schmerzhaft, fühlte mich wie bei der endjungferung ;) es hat fast ein Jahr lang wehgetan...:( hast also glück, dass bei dir alles O.K: ist!!! kannst dich freuen.

bei einer Freundin von Mir war es sogar so schmerzhaft, dass sie meinte das zweite KInd bekommt sie per KS und die schmerzen beim Sex nicht wieder ertragen zu müssen...

ich will trotzdem wieder normal endbinden!

LG

MIA

Beitrag von kleinemausi91 29.01.11 - 19:17 Uhr

Ist es denn echt so schlimm wenn man während dem wochenfluss Sex hat?
Nicht das ich es jetzt vorhabe aber Frage mich was denn da schlimmes bei passieren kann. Gut das mit der infektions Gefahr weiß ich gibt's aber noch schlimmeres?

Beitrag von gsd77 29.01.11 - 19:41 Uhr

Hallo,
guck mal hier:

Gegen Sex nach der Geburt bestehen keine Bedenken, sobald dieser wieder Spaß macht, d. h. keine Beschwerden durch Dammriss o. ä. mehr vorhanden sind. In den ersten vier bis sechs Wochen dauert jedoch der Wochenfluss an. Es besteht hohe Infektionsgefahr, daher sollte der Geschlechtsverkehr eher vermieden bzw. ein Kondom benutzt werden.
Eine erneute Schwangerschaft kann, wenn auch nicht sehr häufig, in der Stillzeit auftreten. Deshalb denken Sie beim Geschlechtsverkehr an Verhütung, z.B. ein Kondom oder die Minipille, die auch Während der Stillperiode genommen werden kann.

Wenn Du eine anständige Infektion hattest, war es bestimmt schlimm genug :-)

LG