Habe Angst vor erneuter Eileiterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tigerin08 29.01.11 - 18:44 Uhr

Hallo zusammen,

letzten Montag hatte ich einen SS-test gemacht und der war überraschend positiv. Wir probieren schon seit 1 1/2 Jahren unser 3. Kind zu bekommen, aber bis jetzt ist noch nichts passiert. Und vor 1 1/2 Jahren hatte ich die Eileiterschwangerschaft gehabt. Ich bin sehr glücklich über diesen Zustand, dass es jetzt endlich geklappt hat, doch bin ich mir nicht so sicher, ob auch alles in Ordnung ist. Denn diese Angst begleitet mich schon die ganzen Tage. Im Moment habe ich auch einen bräunlichen Ausfluss, aber meine FA sagte, es sei normal. Das ist nur altes Blut und ich müsste mir keine Sorgen machen. Solange ich keine Schmerzen oder Blutungen bekommen, sei alles in Ordnung. Am Dienstag habe dann die erste Untersuchung, zwar noch etwas früh, aber ich möchte auf Nummer sicher gehen, dass alles in Ordnung ist.

Wer hat das auch schon mal durchlebt und steckt in derselben Situation?

Ich würde mich riesig über ein paar Antworten zum austauschen freuen.

Vielen Dank und liebe Grüsse,
Yusria

Beitrag von schmupi 30.01.11 - 14:16 Uhr

Hi!

Am Dienstag wird man doch sicher schon sehen ob alles in Ordnung ist. Ansonsten sage ich Immer positiv denken!

Ich werde bei der nächsten SS auch frühzeitig kontrollieren lassen, weil ich Angst habe, dass ich noch einmal eine ELSS habe. Bei der letzten bin ich so gerade noch lebend davon gekommen. Das muss ich nicht noch einmal haben. Lieber einmal zu viel schauen lassen. Deine Ärztin hat sich Verständnis für Deine Ängste.

Liebe Grüße und alles Gute!!!