9 Monate alt- Von Bebivita PRE auf Vollmilch umstellen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von wemissyou 29.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

meine Maus ist 9 Mon. alt. Sie bekommt Bebivita PRE, trinkt jedoch nicht alles aus.

Gestern hab ich mal bisschen Vollmilch in die Flasche getan und ihr gegeben. Sie hat es mir aus der Hand genommen und alles alleine ausgetrunken.

Weder wir noch unsere Kleine haben keine Krankheiten oder Allergien....

Bei meiner Großen hab ich Vollmilch ab dem 1. Jahr gegeben und war super.

Was meint ihr?

Beitrag von haruka80 29.01.11 - 20:05 Uhr

hallo,

also wir haben jetzt umgestellt auf Vollmilch, mein Sohn ist knapp 2.
Unter 1 Jahr haben wir gar keine Milchprodukte gegeben, man muß ja höllisch aufpassen, dass n Kind nicht auf mehr als 300g/ml kommt, weil die Nieren das fremde Eiweiss gar nicht verarbeiten können.
ich würde bei Pre bleiben, maximal 1er geben.

L.G.

Haruka

Beitrag von kikiy 29.01.11 - 20:23 Uhr

Gib 1er,damit fährst du auf jeden Fall gesünder!

Beitrag von myszka76 29.01.11 - 20:31 Uhr

Hallöchen,
nach neuestem Stand, darf man Vollmilch und alles andere ab 6 Monaten geben. Dadurch sollen die Allergene nicht mehr gemieden werden.

Ich habe meinem Sohn Vollmilch (im Brei) ab 6 Monaten angeboten, auf Anraten meiner Kinderärztin. Er war aber noch nicht soweit bzw. hat ihm nicht geschmeckt. Seit dem 9 Monat bekommt er manchmal Griesbrei auf Vollmichbasis gekocht - und #mampf#mampf#mampf

Da Du bzw. Ihr in der Familie wohl nicht allergiebelastet seid, würde ich mir keinen Kopf machen.

#blume
myszka

Beitrag von empa 29.01.11 - 20:42 Uhr

Das mit den Allergenen ist eh so eine Sache. Als ich meinen Kia gefragt habe, meinte nur, ob ich wenn während des Stillens auf Kuhmilch verzichtet hätte... Wenn nicht, wäre der Grund allergenmeidung somit hinfällig...

Vg

Beitrag von maylu28 30.01.11 - 09:50 Uhr

Ich glaube, dass sieht auch jeder Kinderarzt anders....sowie manche Kinderärzte sagen, man soll zufüttern oder nicht, oder man soll die Nachtflasche entziehen oder nicht...

Viele Ärzte viel Meinungen...

Meiner ist grundsätzlich gegen Vollmilch unter 1 Jahr, die einzige Ausnahme ist Jogurt, weil er ja irgendwie speziell behandelt ist....

Ich glaube, ich wurde auch entweder mal die 1er ausprobieren oder einfach mal die Marke wechseln....die einzelnen Marken schmecken ja auch unterschiedlich...

Mein Großer hat mit 10 Monaten Jogurt bekommen, da ich ihn sonst garnicht vom Busen bekommen hätte....und mit etwas über einem Jahr dann Kuhmilch....

LG Maylu

Beitrag von kathrincat 30.01.11 - 12:10 Uhr

auf keine fall, milch ist nicht wirklich gesund, und mehr als 300 gr. sollte ein kind über 1 jahr eh nicht bekommen, deine ist unter einen jahr da sind ca. 150 gr. milchprodukte i.o., also auf keine fall die flaschen milch umstellen.