milcheinschuss nach der geburt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sternenmausi 29.01.11 - 20:35 Uhr

hallo ihr lieben !;-)

ich habe mich gefragt ,
ab wann der milcheinschuss nach der geburt da ist!

bin in der 26 ssw und möchte gerne stillen!

wie war es bei euch ?
würde euch euer kind sofort angelegt und wie viele still bhs habt ihr mitgenommen(2 nr größer)?

hat euch etwas im krankenhaus zum stillen gefehlt?
muss ich die milchpumpe mit nehmen?


sorry für so viele fragen!

bin nur schon so gespannt auf alles und freu mich so sehr!#huepf

danke schon mal für eure antworten#danke

lg karo#winke

Beitrag von lilly7686 29.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo!

Ich hab meinen Mann Still-BHs kaufen geschickt, als der Milcheinschuss da war ;-)

Der Milcheinschuss kann am ersten Tag oder am 5. Tag kommen. Das ist so unterschiedlich... Bei mir kam er am 4. Tag (KS).

Wozu brauchst du ne Milchpumpe???

Im KH braucht man nichts zum Stillen. Deine Brüste wirst du vermutlich mit dabei haben ;-)

Evtl. kannst du Stilleinlagen mitnehmen. Bei uns im KH gabs die auf der Station gratis. Ist aber nicht in jedem KH so.

Liebe Grüße!

Beitrag von sternenmausi 29.01.11 - 20:45 Uhr

hallo

das mit der milchpumpe wurde mir gesagt das man eine braucht?
lg karo

Beitrag von lilly7686 30.01.11 - 08:31 Uhr

#kratz so ein Blödsinn. Wer sagt denn sowas?

Nein, zum Stillen brauchst du deine Brüste!

Eine Milchpumpe brauchst du, wenn dein Baby viel zu früh kommt oder eine Saugschwäche hat, sodass du deine Milch abpumpen musst.
Eine Pumpe brauchst du, wenn du nicht "richtig" stillen möchtest, sondern deinem Kind die Milch mit der Flasche füttern willst.
Du brauchst ne Pumpe wenn du mal Abends ins Kino gehen willst und dein Mann aufs Baby aufpasst und ihm die Milch mit Flasche oder Becher gibt (wobei ich dir davon die ersten 3 Monate abraten würde wegen Saugverwirrung).

Ich möchte dir raten, dich mal mit einer Stillberaterin in deiner Nähe zusammen zu setzen.
http://www.afs-stillen.de
http://www.lalecheliga.de
Beide Vereine arbeiten ehrenamtlich, du zahlst also nichts für deren Hilfe.

Vielleicht setzt du dich mal mit einer Beraterin zusammen, lädtst sie zu nem Kaffee ein oder was auch immer, und stell all die Fragen, die dir einfallen.
Je mehr du übers Stillen weißt, umso leichter wird der Stillstart werden. Denn umso weniger Angst und Zweifel hast du dann. ;-)
Das ist keineswegs böse gemeint, nicht falsch vrstehen!
Ich wünschte nur, ich hätte mich in der Schwangerschaft schon mit ner Stillberatung in Verbindung gesetzt. Dann wär bei mir einiges anders gelaufen und ich hätte weit weniger Probleme zu Anfang gehabt.

Ich wünsche dir alles Liebe und eine wunderschöne Stillzeit! :-)

Beitrag von mordilla 29.01.11 - 20:49 Uhr

Hallo!

Zum Stillen brauchst du gar nichts (das ist ja das praktische, kannste nie was vergessen :-p), Milchpumpe kriegst du im KH. Milcheinschuss ist ganz verschieden, so nach ca. 4 Tagen, bei KS manchmal etwas länger, aber keine Sorge, du gibst deinem Kind genug an Polster mit. Es wird ganz bestimmt nicht verhungern. Anfangs reichen deinem Baby auch ein paar ml, weil die Milch so nährstoffreich ist.

Still-BH's reichen 2 Stück aus. Ich hab zum Beispiel ganz gerne die Unterhemden von H&M gehabt und so lange du keinen Milcheinschuss hast und nix weh tut würde ich sowieso nichts drunter anziehen. Luft ist gut für die Brustwarzen.

Ich bin am Ende meiner SS und auch dann später noch sehr gerne in eine Stillgruppe gegangen. Hat mir und meinem Kleinen unheimlich gut getan.

Wünsch dir noch alles Gute und eine wunderschöne (Still-)Zeit mit deinem Baby.

LG
Andrea & Markus (15 Monate)

Beitrag von wuestenblume86 29.01.11 - 20:49 Uhr

Hallo!

Also mir hat es gut getan einen Stillratgeber in der Schwangerschaft zu lesen um einen ersten Überblick zu gewinnen und mir ggf. im Krankenhaus bzgl. Zufüttern auch nix reinreden zu lassen.

Ich habe per KS entbunden und der Milcheinschuss kam in der Nacht vom 3. auf den 4. Tag ;-) allerdings konnte ich meinen Sohn auch erst am 3. Tag das erste Mal anlegen und er bekam vorher Milch aus der Flasche. Ich habe auch nur drei Mal gepumpt und war da sehr nachlässig.
Normalerweise hätte ich ihn sofort angelegt nach der Geburt :-)
Lade dir nicht zuviele Personen zu lange ins Krankenhaus ein und nehme dir die Zeit für dich, dein Kind und die Stillbeziehung - dann klappt das schon.

An Still-BH's habe ich diese Bustiers von Medela und die wachsen mit und lassen sich auch sehr angenehm tragen #pro

Beitrag von sternenmausi 29.01.11 - 20:56 Uhr

danke für den tipp mit den bh und dem radgeber!

Beitrag von rmwib 29.01.11 - 22:01 Uhr

Bei mir kam er am Tag 5 dann... #schwitz

Beitrag von ina175 29.01.11 - 22:02 Uhr

Ich habe unsere Julia noch in Kreißsaal angelegt. Bis zum Milcheinschuß kommt die s.g. Vormilch und die reicht erstmal aus. Die Vormilch enthält sehr viele Abwehrstoffe und ist deshalb so wichtig.

Ich habe Julia dann so oft wie möglich angelegt um den Milcheinschuß zu fördern. Was ich dabei hatte (Erfahrung vom ersten Kind) ist eine gute Brustwarzensalbe. Ich habe die Brustwarzen auch gleich angefangen einzucremen.

Pumpe brauchst du erstmal nicht und solltest du doch eine brauchen, bekommst du eine auf Rezept.

Eine schöne Restss und eine tolle Geburt.

LG, Ina

Beitrag von ina175 29.01.11 - 22:04 Uhr

Ach ja, der Milcheinschuß kam am 3 Tag abends. Und was ich noch empfehlen würde sind Seidenstilleinlagen. Die sind goldwert und nicht zu vergleichen mit den Einmaldingern.

LG, Ina

Beitrag von wespse 29.01.11 - 22:32 Uhr

Nabend!

Ich hab an nem Samstag entbunden, um 22:25 Uhr. Nach dem ich versorgt wurde, wurde Hanna mir gegeben und drauf geachtet, dass ich sie anlege, dass sie richtig andockt und ich mich nicht verkrampfe. War einfach irre, sie das erste mal an die Brust zu nehmen #verliebt
In der Klinik, in der ich entbunden habe, gabs auch eine Stillberaterin, die von sich aus täglich mal gucken kam und auch für Fragen oder bei Problemen ein offenes Ohr hatte.

Die nächsten Tage hab ich sie sehr häufig angelegt, fast immer, wenn sie gejammert hat. Nach einem Tag war das nicht mehr so ein tolles Gefühl *aua. Und bis zum Milcheinschuss am Dienstag (Entlassungstag) wurds täglich schlimmer, zumindest vom Kopf her. Aber dann wurde es schlagartig besser.

Ich hatte Still-BHs (die von Rossmann sind super) mit in die Klinik, brauchte aber nur einen für Tagsüber. Und Stilleinlagen (kann da nur die Lansiloh empfehlen) braucht ich im KH auch noch nicht. Nachts hab ich weiterhin keinen BH getragen. Die Freude hatte ich erst ab Milcheinschuss bis heute (ich trage seit 24 Wochen Nachts nen BH, und so langsam hab ich mich dran gewöhnt :-p).

Die BH-Größe ist sehr variabel. Hab sonst B, und leer ist sie wohl auch weiterhin B. Aber wenns mal gut gefüllt ist, ist das C-Körbchen, was ich mir für die Still-BHs geholt habe, etwas eng. Aber zum Glück sind sie etwas dehnbar ;-)

Gefehlt hat mir in der Klinik nichts. Und ne Milchpumpe sollte eigentlich nicht benötigt werden. Und wenn, gibts die da.

Alles Gute und schönes stillen.

Anja mit Hanna *14.08.2010 #verliebt

Beitrag von seluna 29.01.11 - 23:21 Uhr

Still Bh kauft man nach dem Milcheinschuss, die gefahr das der
sonst zu klein ist ist recht hoch.

Meine kleine ist letzten Montag geboren, Mittwoch spürte ich den Milcheinschuss, Donnerstag und Freitag hatte ich pure Milchmelonen und überall Milchknubbel und heute hat sich die Brust bereits auf den geforderten Milchbedarf und die entsprechende Gebiete eingestellt.

Hat bei mir allerdings immer problemlos geklapppt (mein viertes kind)

Habe immer direkt im Kreissaal angelegt, dieses mal ist die kleine sogar allein zur brust gerobbelt.
Die Vormilch ist genug vorhanden und auch wichtig, wird auch nachproduziert bis zum richtigen Milcheinschuss.

Das wichtigste beim Stillen.... nur kein Streß.

Beitrag von nsd 30.01.11 - 09:48 Uhr

Hi!
Meine Tochter ist freitags um 14 Uhr per KS zu Welt gekommen und ich habe sie ca. 16:30 das erste mal angelegt. Am Sonntag war der Milcheinschuss da. Aber das ist unterschiedlich kann am 2. Tag sein aber auch erst am 5..

Ich habe mir noch mein Stillkissen bringen lassen. Wenn du merkst dass die BW wund werden, dann lass dir gleich eine Salbe geben. Im KH haben sie sowas da.

Meine Hebi hat gesagt, dass die BH-Größe kurz vor der Geburt auch nach der Geburt ausreichend ist. Nur in der Zeit des Milcheinschusses, da sind deine Brüste größer (muss aber nicht sein). Danach geht es wieder zurück auf Normalgröße.

Beitrag von neroli83 30.01.11 - 17:29 Uhr

Hallo!

Ich war schon während der Schwangerschaft bei einem Stilltreffen, da hab ich noch einiges dazugelernt, das in keinem (kaum einem) Buch steht....

Unser Stillstart war suboptimal. Wir haben im Kreißsaal nicht angelegt, da das Nähen erstmal wichtiger war und die Kleine später zu müd.....#schmoll#aerger:-[
Direkt nach der Geburt bekam ich postspinale Kopfschmerzen und meine Kleine musste auf die Neo an den Monitor.

Wegen der Schmerzen hab ich erst am nächsten Tag das erste Mal abgepumpt und am dritten Tag erstmals angelegt. Meine Kleine wurde ohne Nachfragen mit Zuckerlösung und dann mit Primergen zugefüttert.

Trotzdem kam am vierten Tag der Milcheinschuss! :-) Da kam auch die Kleine zu mir aufs Zimmer und ich konnte endlich nach Bedarf stillen!
Auf der Neo wurde sie im 4-Stunden-Rythmus gefüttert.....

Nun zuhause wird sie Tag und Nacht nach Bedarf angelegt, ich zähl nich mit und schau nich auf die Uhr. Die Kleine hat in vier Wochen 900 g zugenommen und ich hab dick und genug Milch. :-D

Also, auch wenns im Krankenhaus nicht so toll läuft, mit dem nötigen Wissen, Vertrauen und eventuell einer guten Hebamme/Stillberaterin kanns dann zuhause doch noch klappen.

Jetzt wird sie gerad wieder wach und hat bestimmt Hunger! #mampf

Liebe Grüße,

Neroli + Milchvampir Finchen#verliebt