Wer erklärt mir SIS

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von nina1984 29.01.11 - 20:45 Uhr

Hey ihr,

wer erklärt mir SIS. Mache zur Zeit WW, aber irgendwie nervt mich diese Aufschreiberei ständig und ich lasse es schleifen.

Folgende Punkte weiß ich schon:
5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten
Morgens kein Eiweiß (Joghurt & Quark geht glaub ich)
Abends keine KH

Was darf ich essen und wann, was muss ich beachten?

Danke euch.

Beitrag von miriamama 29.01.11 - 20:54 Uhr

Hallo!

Hier sind die Grundregeln für SIS:


"Schlank im Schlaf" nach Dr. Pape

"Schlank im Schlaf", im folgenden SIS genannt, ist keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Wer sich also vom Namen angesprochen fühlt, sollte sich bewusst sein, dass die Erfolge nicht allein "über Nacht" kommen, sondern auf einer gesunden und ausgewogenen Ernährung basieren - und das über mehrere Monate oder, wer möchte, auch auf's Leben.

Der Fachbegriff hierfür ist "Insulin-Trennkost". Ein einmaliges Auseinandersetzen zur Thematik und die Bereitschaft, etwas zu ändern, sind hierfür die besten Begleiter. Hinzu kommen die Teilnehmer aus Chefkoch.de, die sich bereits erfolgreich in den Ernährungsforen tummeln und einem täglichen Geschnattere rund ums Thema nicht abgeneigt sind. Neuankömmlinge sind natürlich jederzeit Herzlich Willkommen und es gilt: Fragen? Fragen!

SIS berechnet sich auf wenigen Grundlagen und wird im Grundbuch "Schlank im Schlaf" sehr gut erklärt. Ergänzend gibt es hierzu noch ein Kochbuch und einen 4-Wochen Powerplan, sowie ein Buch für Berufstätige .. Alle Bücher sind je nach Angebot in diversen Online Shops oder in jedem Buchladen zu erhalten und bewegen sich preislich zwischen 15 - 20 Euro.
Nachts, die letzte Mahlzeit sollte spätestens um 20 Uhr sein, kommt die Verarbeitung des Fettes hinzu, daher der Begriff "Schlank im Schlaf". Der Körper hat aufgrund der Nahrungsaufnahme über Nacht die Möglichkeit, das Fett zu verbrennen. Die Nahrungsaufnahme besteht aus vorerst feststehenden Mengen an Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß und wird im Folgenden beschrieben:


Die Mahlzeiten bestehen zum

Frühstück aus kohlenhydratreichem Essen. Tierisches Eiweiß soll unbedingt vermieden werden. Erlaubt sind jedoch pflanzliche Eiweiße z.B. in Form von Sojamilch. Müsli soll daher mit Sojamilch, Saft oder Sahne angerichtet werden. Butter und Sahne sind erlaubt. Sahne ist ein 30%iges Fett-Wassergemisch und zählt somit nicht zu den tierischen Eiweißen. Sahne - mit Wasser weiter verdünnt - kann so als sehr eiweißarmer Milchersatz für Kaffee, Tee, Müsli und Soßen dienen.

Das Frühstück kann folgenden Zutaten enthalten: Vollkornbrot, Brötchen, Toast, Müsli, Obst, Gemüse, vegetarische Aufstriche und nicht zu großen Mengen Marmelade, Honig und Schokoaufstrich. Tee, Wasser, Kaffee, Säfte. Die Getränke sollten nach Möglichkeit ungesüßt sein, Kaffee mit max. 2 TL Kaffeesahne - wenn man nicht auf die verdünnte Sahne ausweichen mag. Süßstoff ist erlaubt. Das pflanzliche Eiweiß sollte morgens nicht über 15 - 18 g liegen.

Für das Frühstück gelten die Regeln:
bei Frauen
BMI unter 30 = 75 KH
BMI über 30 = 100 KH

bei Männern
BMI unter 30 = 100 KH
BMI über 30 = 125 KH

Dazu zählen aber auch Säfte und Obst....

Mittagessen: Hierbei ist alles erlaubt, von der Vorspeise über das Hauptessen bis hin zur Nachspeise. Hierbei muss lediglich auf die Menge von KHs, Fett und Eiweiß geachtet werden.

Das Abendessen soll aus einer eiweißhaltigen Mahlzeit bestehen. Hierzu zählen alle Salate, Eier in jeder Form, alle mageren Sorten Fleisch, Fisch, Gemüse und Rohkost. Unerwünscht sind hierbei gekochte Möhren, Mais, Erbsen, Hülsenfrüchte (Ausnahme sind grüne Bohnen) und stärkehaltige Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Getreide und Co.
Da allerdings auch in Rohkost, Salat und Gemüse KH sind, ist darauf zu achten, dass der Anteil nicht über 15 - 18 g liegt.
Die Regel abends Eiweißaufnahme = BMI x 1,5 ist ein MUSS, ein MEHR ist durchaus erlaubt.


Allgemeines:

Pro Person und Mahlzeit sollten nicht mehr als 20 Gramm Fett aufgenommen werden. Bei 3 Mahlzeiten nimmt man also ca. 60 Gramm Fett am Tag zu sich, in Ausnahmefällen mal etwas weniger oder etwas mehr...


Wichtig sind auch noch die Pausenzeiten:
die Regel lautet: 4 - 6 Stunden Pause bis zur nächsten Mahlzeit,
idealerweise 5 Std. nach Beendigung der letzten Mahlzeit....


Bitte auch die Flüssigkeitszufuhr beachten. Die Trinkmenge sollte zwischen 1,5 - 2,5 l liegen....
Alkohol: Frauen dürfen tgl. 1 Glas trinken, Männer 2 Gläser..

Mit der Umstellung der Ernährung alleine ist es jedoch nicht getan. Wer sich schlank schlafen möchte, sollte auf jeden Fall für ein bewegtes Leben sorgen. Viel Bewegung im Alltag und nach Möglichkeit noch moderates Ausdauertraining (Walken, Joggen, Schwimmen oder Radfahren) und Krafttraining zum Aufbau der Muskulatur sind erstrebenswert und erwünscht.

LG und viel Erfolg!

Beitrag von nina1984 29.01.11 - 21:35 Uhr

Hey, super danke für die ausführlichen Infos. Woher weiß ich denn, was wie viel KH und Eiweiß hat z.B. auch bei Obst, da steht ja nichts drauf. Guckst du bei allem nach und wenn ja wo und schreibst du es auf?

Beitrag von miriamama 30.01.11 - 12:15 Uhr

Vieles findet man im WWW. Das sind dann eigentlich immer 100g Angaben. Davon rechnest du dir dann dein Gewicht ab.

Beitrag von connykati 30.01.11 - 14:50 Uhr

Hallo,

also ich nutze
http://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_apfel_frisch/index.html
wenn ich den Nährwert von Lebensmitteln (wie z.B. einem Apfel) ausrechnen möchte.

Die Seite find ich echt gut.

Viele liebe Grüße,
Conny

Start SiS: Weihnachten 2010 mit über 80 kg #schock
heute: 74,5 kg #huepf
Ziel: ca. 55 kg #schein
Größe: 1,63 m #sonne

Beitrag von camargo 30.01.11 - 02:37 Uhr

Sehr ausführlich beschrieben, ich habe lange Informationen dazu gesucht.

Nur...

eine Ernährungsumstellung würde bedeuten die Betroffene Person ernährt sich so dauerhaft. Fällt mir schwer zu glauben dass jemand das länger schafft. Zu viel Kontrolle, zu unflexibel finde ich.

Für den Rest des Lebens kein Belag aufs Brot zum Frühstück, kein Joghurt, kein gesüßten Kaffe oder gar Capuccino? Kein Stück Torte am Sonntag mit Familie?

Für die Theorie dass Insulin Fettverbrennung stört habe ich bis jetzt keine Studien oder Belege gefunden( lasse mich da gern des Besseren belehren). Dafür aber dass Verzicht auf Kohlenhydrate dazu führt dass Person Wasser verliert aber kein Fett.

Das System hat mich nicht überzeugt.

Gruß
Maria

Beitrag von claerchen81 30.01.11 - 07:50 Uhr

Hallo,

ich bin deiner Meinung.
SiS funktioniert tatsächlich: aber nicht, weil man eine Insulin-Trennkost einhält, sondern weil man sich durch die "Regeln" automatisch nach den Regeln gesunder Ernährung richtet. 60 gr. Fett am Tag ist allgemein die Menge, die ein Mensch am Tag nicht überschreiten sollte - absolut nichts neues. Gleiches mit der 3 Mahlzeiten Regel - es vermeidet zusätzliche Kalorien durch zwischenzeitliches und abendliches Naschen. Auch beim Thema Bewegung - von no sports zu moderater Bewegung führt auch ohne Insulin-Trennkost zur Abnahme.
Alles in allem schätze ich die Wirkung der Trennung von KH und EW als relativ gering ein. Die reine Reduzierung von KH´s wiederum hat entwicklungsbiologisch tatsächlich Sinn, wenn man bedenkt, dass wir uns in Urzeiten überwiegend von Obst/Gemüse und EW-Trägern ernährt haben, es ist aber völlig egal, zu welcher Tageszeit man KH einspart.

Ich wette man nimmt auch ab, wenn man abends KH und morgens EW isst ;-).

Gruß, C.

Beitrag von icecream 30.01.11 - 09:04 Uhr

Gt. morgen,

ich mache SIS in abgewandelter Form ... seit März letzten Jahres und werde meine Ernährung dauerhaft so belassen, da ich gut damit klar komme.

Ich muss dazu sagen, dass ich meine Ernährung selber umgestellt habe, aber bis dato nichts von SIS gehört hatte. Erst als ich einer Bekannten davon erzählt habe, sagte sie mir, das ist ja SIS ... daraufhin habe ich gegoogelt, deshalb auch in abgewandelter Form.

Zum Frühstück gibt es bei mir Vollkornrötchen und/oder Vollkornbrot, Marmelade, Honig und zwei riesengrosse Becher selbstgemachten Cappuccino MIT normaler 1,5% Milch.

Ich esse noch zwei Zwischenmahlzeiten -
vormittags und nachmittags einen Eiweis-Shake,
mache also keine fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten.

Ich esse weder zum Mittag noch zum Abendessen Kohlenhydrate.

Und:
ich ess auch mal ein Stück Torte oder Kuchen bei einem Geburtstag, gehe mit meinem Mann essen - denn einen "Fresstag" irgendwann mal, verkraftet der Körper problemlos.

Dazu mache ich jeden Tag Ausdauertraining und 5x pro Woche Krafttraining.

Damit habe ich in der Zeit von März bis November letzten Jahres 14 kg abgenommen (von 72 auf 58 kg bei einer Grösse von 1.70m) -
und ich glaube kaum, dass das alles Wasser ist :-).

Bei mir hat es funktioniert ...
aber ich denke jeder Körper reagiert anders und nicht jede Form der Ernährungsumstellung ist für jeden was.

Gruss

Beitrag von miriamama 30.01.11 - 12:22 Uhr

Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber jemand der solche Aussagen macht, hat SIS wohl noch nicht ganz verstanden.

Man kann ruhig ein St Kuchen essen, wenn man es zu seinem KH-Bedarf rechnet. Es muss ja auch kein dickes Stück Sahnetorte sein oder so. Und selbst wenn man das doch machen möchte, legt man eben am nächsten Tag anstatt der Mischkost zum Mittag eben eine Eiweißmahlzeit ein. So hat man das auch super wieder ausgependelt.

Auch den gesüßeten Kaffee oder Cappucino scheinst du nicht so ganz verstanden zu haben. Man KANN morgens ruhig mal ne Tasse Kaffee mit nem SCHUSS Milch trinken, wenn man nicht auf Sojamilch oder Sahne umsteigen möchte. Auch gegen den Zucker ist nix einzuwenden. Aber es muss eben mit einberechnet werden. Und das Zucker, Weizenmehl und Co nicht gerade lange satt halten, weiß man(n)/frau auch.

LG! Miriam

Beitrag von rmwib 30.01.11 - 14:08 Uhr

"Dafür aber dass Verzicht auf Kohlenhydrate dazu führt dass Person Wasser verliert aber kein Fett."

Hab ich jetzt mit LowCarb mehr als Kilo Wasser verloren #kratz
Seltsam.

Und zu der Insulin-Geschichte empfehle ich dir
Lutz "Leben ohne Brot", der erklärt es für jeden Trottel verständlich und belegt.

Beitrag von ninnifee2000 31.01.11 - 07:10 Uhr

Sahne ist ein 30%iges Fett-Wassergemisch und zählt somit nicht zu den tierischen Eiweißen. Sahne - mit Wasser weiter verdünnt - kann so als sehr eiweißarmer Milchersatz für Kaffee,

=> Ich lache mich krank. Dann doch lieber die 1,5%-ige Milch für meinen Kaffee nehmen. Der kleine Schluck...