wann richtige zeit zum abstillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von meioni 29.01.11 - 20:55 Uhr

langsam überlege ich, wann die richtige zeit kommt zum abstillen. ich bin etwas hin und hergerissen. auf der einen seite liebe ich das stillen, diese nähe und wärme und wie zufriden mein kleiner dabei ist, auf der anderenseite frage ich mich wenn nicht jetzt wann dann? ich hatte 10 monate voll gestillt und bin jetzt noch bei morgens und abends. er ist jetzt 12,5 monate. vorgenommen hatte ich mir aufjeden fall 1 jahr zustillen und was danach kommt mal gucken. ich finde es nur so traurig, wenn ich ihn das jetzt "wegnehmen" würde, denn er wuchste schon immer wann er seine zeiten da hat zum essen und auch jetzt wartet er regelrecht morgens und abends darauf, und auch öfters übern tag würde er gerne mal ran, dann probiert er mir schon ins t-shirt zu krabbeln wie hatte ihr die richtige entscheidung für euch getroffen?
bei meiner großen war es damals so das ich mit 11 monaten wieder blutige brustwarzen bekommen hatte die sich über zwei wochen gehalten hatten und ich nach den zwei wochen voller schmerzen schweren herzen gesagt habe ok, ich höre auf. da war die entscheidung doch etwas anders.

Beitrag von tragemama 29.01.11 - 20:59 Uhr

Ich werde gar nicht abstillen, sondern meine Tochter wird irgendwann abstillen. Ich bin gespannt, wann.

Andrea

Beitrag von matsel 29.01.11 - 21:08 Uhr

mhh, ich frag mich zwar auch hin und wieder wann das stillen vorbei sein wird. aber ich forciere nichts bezüglich dem abstillen. es ist für uns im moment angenehm und gut, warum sollte ich das jetzt ändern? mein kind und ich werden wissen wann der moment gekommen ist. aber im moment gibt es keinen grund. und wenn du auch gerne stillst würde ich mir nicht so viele gedanken darum machen.
lg

Beitrag von duvute 29.01.11 - 21:11 Uhr

Die WHO empfiehlt momentan sechs Monate voll zu stillen und das Teilstillen bis mindestens zum 2. Geburtstag und darüber hinaus.

Abstillen von Seiten des Kindes im ersten Jahr kommt so gut wie nie vor. Lass das doch dein Kind selber entscheiden.:-D
Es ist nicht nur eine wunderbare Zeit für euch beide sondern es gibt so viel positives an LZS .
Neben der günstigen Nährstoffzusammensetzung der Muttermilch erhält dein Kind durch das LZS Antikörper und Immunzellen deines Immunsystems. Weitere Abwehrstoffe gegen Infektionen sind Lysozym und Laktoferrin. Dadurch ist dein Kind einige Zeit über die Dauer des Stillens hinaus gegen verschiedenste Krankheiten immunisiert Da das Immunsystem des Kindes erst durch Kontakt mit Krankheitserregern eigene Antikörper entwickelt, bieten du Antikörper für die gesamte Stillzeit einen zuverlässigen Schutz vor Infektionen.
Mein Sohn ist 3, er stillt immer noch und wir genießen es beide sehr. #verliebt

LG
D

Beitrag von anarchie 29.01.11 - 22:59 Uhr

Huhu!


Du musst ihm doch nichts wegnehmen!

Lass ihn einafch, solange er mag und es für dich ok ist!

Es ist SO süss, wenn die Kleinen schon größer sind und dann um Milch bitten mit einem besonderen Blick oder einer geste...#verliebt

Gesundheitlich kannst du nix Besseres machen und empfohlen sind mind.2 Jahre stillen...

Meine 4 Kinder durften/dürfen selber entscheiden, wie lange sie stillen.:-)
Mein 3jähriger stillt noch immer begeistert abends und morgens..und mein 17 Monate alter Zwerg stillt noch immer fats voll...

lg

melanie mit den 4 Kurzen(8,7,3,1)

Beitrag von eresa 29.01.11 - 23:05 Uhr

Ich habe meinen Sohn mit 17 Monaten abgestillt.
er hat da noch abends, nachts und morges getrunken und gerade die Nächte haben mich total fertig gemacht, da ich wieder arbeite. Ich konnte einfach nicht mehr und habe die Weihnachtsfeiertage zum Abstillen genutzt.
Wenn es nach meinem Sohn gegangen wäre, würden wir immer noch stillen.

Ich habe auch immer gerne gestillt und es ist mir nicht leicht gefallen.

Jetzt genieße ich aber meine Freiheiten.

Du musst dir sicher sein, dass es für dich das Beste ist. Wenn es für dich noch ok ist, würde ich weiterstillen.

Alles Gute,
eresa

Beitrag von frau_e_aus_b 30.01.11 - 07:14 Uhr

Ich würde jetzt nicht aufhören mitm Stillen. Warte bis dein Zwerg sich von selbst abstillt. :-)

Yannick hat sich von selber mit 19Monaten abgestillt.

LG
Steffi

Beitrag von berry26 30.01.11 - 09:14 Uhr

Hi,

ich wollte eigentlich auf alle Fälle mal 2 Jahre stillen. Danach muss ich mal sehen... Genau vorhersehen, kann ich das noch nicht aber ich möchte meiner Kleinen eigentlich nichts wegnehmen, woran sie noch so hängt und was sie anscheinend noch braucht.

LG

Judith