Tips für 10-tägigen Schottland-Urlaub

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von jule211180 29.01.11 - 21:01 Uhr

Ihr Lieben
wir wollen im Mai für 10 Tage ne Schottlandreise machen. Um genau zu sein, soll es in die westlichen Highlands gehen...
Falls der ein oder andere Tips hat, wie man eine Rundreise organisieren kann, bzw. was man unbedingt gesehen haben muss, oder auch auf was man eher verzichten kann, dann her damit!
Es soll ganz klar ein "Landschafts-Urlaub" werden. Das heisst, dass wir nicht allzu viel Zeit in Städten verbringen wollen. Wir wollen übrigens dorthin fliegen und uns dann ein Auto mieten... Mit der Fähre würden wir zuviel Zeit verlieren...
Wir fahren übrigens nur zu zweit - sind also ohne Kinder unterwegs...
Freu mich schon auf eure Anregungen, Tips und Erfahrungen
LG Jule

Beitrag von scotland 30.01.11 - 09:55 Uhr

Hallo,

einen Tag nach Edinburgh wäre sehr schön, es ist eine supertolle Stadt.
Sky ist wunderschön.
Ebenso Inverness.
Vor Jahren war ich mal auf den Herbriden, das hat mir auch total gut gefallen.

GLG
Scotland

Beitrag von maupe 30.01.11 - 10:16 Uhr

Hi,

runter von den Hauptstraßen und ab auf die Nebenstraßen. Da bekommt man den Mund nicht mehr zu, so schön ist es dort.

Skye, klar und die Hebriden. Und von oben vielleicht wieder auf den Caledonian Canal stoßen. Und versuchen mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Nur gute Erfahrungen gemacht.

Edinburgh ist wirklich schön und nett, aber: voll.

Örtliche Touristinfos geben immer sehr gute Auskünfte.

LG maupe

Beitrag von daviecooper 30.01.11 - 13:18 Uhr

Hallo!

Auch wenn viele sagen, Glasgow sei hässlich, ich finde, die Stadt lohnt sich! Wir haben viele Freunde dort und sind immer wieder gern in Glasgow.

Ich fand Glencoe sehr beeindruckend

http://www.glencoescotland.com/

Viel Spaß!

daviecooper

Beitrag von maigloeckchen83 30.01.11 - 19:18 Uhr

Schottland ist echt eine gute Entscheidung! Wir waren im August mit dem Motorrad dort und es war so ein schöner Urlaub! Wollen auf jeden Fall noch mal hin.

Aber nun zu deiner Frage:
Wenn ihr in die westlichen Highlands wollt, kann ich euch Durness (supper tolle Strände) ganz oben im Nordenwesten empfehlen. Und dann runter über die Küstenstraßen nach Skye. Auf dem Weg kann man noch die Halbinsel Applecross mitnehmen, das Eilean Donan Castle. Oder dann vom Eilean Donan Castle in Richtung Inverness bzw. Loch Ness. Super schöne Landschaft!

Solltest du noch Bed&Breakfasts suchen, ich kann dir welche in Durness, auf Skye, in Glencoe, Inverness, Edinburgh, Stirling, Dumfries empfehlen. Dann sag kurz Bescheid...

Ganz viel Spaß in Schottland!!!

LG Kati

Beitrag von hsicks 31.01.11 - 06:50 Uhr

Hallo,

mit einer Bekannten machte ich vor 3 Jahren folgenden Rundtrip :

Anreise zum ersten Standort Callendar ( Heimat " Rob Roys " ) , von dort 1 Tagesausflüge nach Stirling ( Stirling Castle ist sehenswert ) , 1 Tag Wandern auf den Bergen um Callendar und Rundfahrt in der näheren Umgebung an diversen Lochs vorbei und am 3. Tag am Loch Lomond vorbei und über Inverary ( das Schloss Inverary Castle ist auch einen Besuch wert ) und Oban nach Fort William als 2. Standort.
Von dort über Glenfinnan nach Mallaig ( eine der schönsten Strecken des Urlaubs - Du kannst in Glenfinnan die Brücke aus dem Harry-Potter-Film mit dem fliegenden Auto sehen ) und mit der Fähre nach Skye, dort Rundfahrt und über die große Brücke zurück über Kyle of Lochalsh und Eilean Donan Castle nach Fort William ( weite Etappe - über 400 km insgesamt ). 1 Tag Wandern im Glen Nevis, vorbei an einem der Drehplätze von Braveheart .
Dann nach Norden am Loch Ness vorbei ( Urquart Castle ansehen ) nach Inverness, unserem 3. Standort ( Spaziergang am River Ness entlang machen ) . 1 Tag Richtung Osten über Elgin entlang des Whisky-Trails mit Besichtigung einer Destillerie , zurück nach Inverness über Aviemore. Am nächsten Tag zur Westküste nach Gairloch ( für mich hinsichtlich der Ausblicke schönster Tag der Reise ) , von dort Richtung Ullapool, dann quer durch die nördlichen Highlands zurück nach Inverness ( weite Etppe - ca. 450 km ). Am 3. Tag Wandern im Glen Affric.
Danach letzter Standortwechsel nach Perth. Dabei Blair Atholl ansehen und den " Queen´s View " am Loch Tummel . 1/2 Tag Wandern zur " Hermitage " bei Dunkeld ( wunderschöne Wanderung ) . 1 Tag Edinburgh und danach Heimfahrt.

Das war es in ganz groben Zügen, über Schottland kann ich Dir sehr viel mehr Tipps geben, wir waren bisher 5 x dort und haben immer viel unternommen. Die genauen Tagesrouten kann ich Dir gerne mailen. Wir haben ganz bewusst immer einen Wandertag nach den langen Tagesetappen eingelegt und dabei sehr schöne Fleckchen gesehen ( die Hermitage musst Du machen - tolle Strecke und gar nicht weit zu laufen ).

LG,
Heike

Beitrag von jule211180 31.01.11 - 15:28 Uhr

Vielen Dank für eure hilfreichen Tips!
DANKE
Jule