Wachstumsstopp beim Krümel- bei wem nur vorübergehend????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lemala 29.01.11 - 21:18 Uhr

Hallo,

hab das heut mittag schonmal gepostet, leider keine Antwort bekommen. Jetzt ist ja mehr los hier, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen:


Hab da mal ne Frage, also in der vergangenen Woche hat mein FA und das KH festgestellt, dass meine kleine Maus anscheinend die letzten 2 Wochen nicht weiter an Gewicht zugelegt hat. Jetzt war ich beim Doppler, die Durchblutung war aber in Ordnung.

Hab jetzt absolutes Liegen verordnet bekommen, um zu sehen, ob es dadurch wieder besser wird und die kleine weiter wächst.

Jetzt mal meine Frage, bei wem war das auch mal so?
Und hat die Liegerei dann was gebracht?
Sind eure Zwerge dann weiter gewachsen?
Oder mussten sie dann auch per KS geholt werden?

Hoffe auf eure Antworten

lemala und Krümel 34 ssw

Beitrag von christmasmom 29.01.11 - 21:33 Uhr

Hallo lemala,
hatte das bei beiden Ss. Wurden bei 37+2 und 36+5 eingeleitet. Natürliche und schöne Geburten und zwei Fliegengewichte. 2320 und 2410g.
Alles Gute Dir. Hab ein bisschen Zuversicht. Und alles ab 34+ ist Prima.
Alles Liebe Dir.
chrm.

Beitrag von lemala 29.01.11 - 21:38 Uhr

sorry, muss nochmal genau nachfragen: bei beiden hat das wachstum aufgehört und auch durch liegen usw. hat es nicht mehr angefangen??
wie lange haben sie denn jeweils gewartet nachdem der wac´hstumsstopp festgestellt wurde, bis dann auch eingeleitet wurde?


du durftest sie beide "normal" bekommen?

zu mir haben sie gesagt, dass sei dann per ks geholt wird, falls es nächste woche schon sein muss.

sorry wegen der fragerei, aber ich bin so nervös.

Beitrag von christmasmom 29.01.11 - 22:23 Uhr

Hallo lemala,
entschuldige bitte. Mein kleiner bekommt grad Zähnchen und dann hab ichs geschafft die Nachricht irgendwie irgendwohin zu schicken...
Beide Kinder haben länger Wachstumsverzögerungen gehabt und schließlich ca. zwei bis drei Wochen vor Einleitung Wachstumsstop. Typisch Raucherkind - aber ich rauche nicht. Das heißt keiner konnte mir sagen warum. Doppler war auch ok. Beim zweiten bisschen Verkalkung sonst aber nichts. Sollte Dein Kind tatsächlich schon in der 35. geholt werden müssen, ist es wohl sinnvoll ihm die Strapazen einer Spontangeburt nicht aufzubürden. Da aber vorher meistens täglich CTG usw. genommen wird, wird auch genau überwacht. Wenn Du Zweifel hast bestehe unbedingt auf weitere Doppleruntersuchungen. Sicher ist sicher. Mach Dich nicht verrückt. Erst wenn der Dopper grenzwertig wurde, wurde bei mir gehandelt.
Ich wünsche Dir und Deinem kleinen Bauchbewohner von Herzen alles Gute. Würde mich freuen noch von Dir zu hören.
Lg.
Maike

Beitrag von lemala 29.01.11 - 22:31 Uhr

unsere maus ist von anfang an auch immer etwas ihrer zeit hinterher.

aber jetzt wie gesagt anscheinend 2 wochen gar nich mehr gewachsen.

typisch für raucher!! ;-)
das haben sie mir im kh auch gesagt! aber ich hab noch nie ne zigarette im mund gehabt!!
jetzt meinen sie, dass die plazenta einfach zu klein ist.

hört sich alles so an wie bei mir, doppler war am mittwoch auch ok, bis auf leichte verkalkung der plazenta. nächster doppler ist wieder mittwoch, und ab jetzt 2mal die woche ctg beim fa.

aber die kleine tritt immer noch heftigst, da geh ich mal davon aus, dass es ihr noch gut geht. denn mein fa sagt immer, aktive kinder sind gesunde kinder! ;-)

versuch ruhig zu bleiben und so viel wie möglich zu liegen, nich so einfach mit ner 3jährigen zu hause. aber so weiss ich am mittwoch beim nächsten doppler wenigstens, dass ich alles was in meiner macht stand getan habe, damit sie wieder wächst und gut versorgt ist.





Beitrag von ichbinhier 29.01.11 - 21:36 Uhr

Wie schwer oder leicht ist das Kleine denn?
Vielleicht lag einfach ein Messfehler vor? Kann schon mal passieren.

Wenn das Kind gut versorgt wird, brauchst Du Dich erstmal nicht zu sorgen.

Aber trotzdem:

Meine Tochter wuchs auch etwas kümmerlich, in der 23 SSW hatte sie knapp 400 gramm, und bis zur 30.SSW war sie gerade bei etwas über 1000 gr.

Ich musste wegen einer placenta prävia liegen, ich weiss nicht, obs daran lag, aber sie ist in der 38.ssw mit 3060 gr geboren worden.

Mach Dir keinen Kopf und lass Dich zur noch von einem anderen Arzt untersuchen.

Beitrag von lemala 29.01.11 - 21:40 Uhr

also sie hat jetzt 2000 gramm, hatte sie vor 2 wochen auch schon. ist an sich ja nicht so arg wenig. das hat mein fa und ohne von dessen ergebnis zu wissen auch der gyn im kh genauso gemessen. im moment scheint es also so, als wär sie seit 2 wochen nicht gewachsen.

mittwoch wird erneut vermessen. ich hoffe so, dass sie dann zugelgegt hat!!!

Beitrag von ichbinhier 29.01.11 - 21:45 Uhr

Ach Mensch, das ist doch schon ein Kampfgewicht;-)

Bleib bloss entspannt, das war bestimmt nur schlampig gemessen, in der SS Woche ist es halt oft schwierig, das Baby genau zu vermessen.

Beitrag von aurian25 29.01.11 - 21:41 Uhr

Halöle
Bei meiner kleinen war das auch so!
Ich glaube wegen der Schwangerschaftsdiabetes. (keine panik!!)
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=2809120&pid=17776344
Erst mal abwarten! Die Ärzte wissen was sie tun!
GLG
Alles liebe und eine schöne Geburt wünsch ich dir!

Beitrag von connylein1 29.01.11 - 22:26 Uhr

Hallo,
wir sind grad in ner ähnlichen Situation, mein Krümel wächst auch nicht mehr, wiegt knapp 1900 gr und ist nicht mehr gewachsen seit der 33. woche.
Ich bin grad täglich zur Kontrolle in der Klinik, soll viel liegen, vorallem auf der linken Seite da dort wohl das Kind am besten versorgt wird und Malzbier trinken und überhaupt noch mehr trinken (so um die 3-4l wenn möglich).
Wenns nich besser wird wird nächste woche bei 36+0 ssw eingeleitet, aber ich denke positiv und hoffe wir schaffen es bis 37+0.
Ach ja und wir sind beide sehr klein und alle Kinder in der Familie sind bisher auch klein geboren worden, deswegen darf unser Mäuschen sogar ein bisschen kleiner sein als die Norm :-), das gibt Mut.
Hab einfach ganz viele positive Gedanken, das überträgt sich auch auf dein Kind.

Alles Gute dir,
Nele und Krümel 36.ssw

Beitrag von christmasmom 29.01.11 - 22:43 Uhr

Liebe lemala,
was ich auch noch sagen wollt ist, von Ultraschallgerät zu Ultraschallgerät und von Arzt zu Arzt gibt es gewaltige Messunterschiede. Mach Dich also bloß nicht verrückt. Sei Aufmerksam, vertraue auf Dein Gefühl aber mach Dich nicht verrückt.
Alles Liebe und eine Gute Nacht.
chrm